Minnesota Timberwolves


Minnesota Timberwolves
Minnesota Timberwolves
Logo der Minnesota Timberwolves
Gründung 1989
Geschichte Minnesota Timberwolves
seit 1989
Stadion Target Center
Standort Minneapolis, Minnesota
Vereinsfarben blaugrün, hellgrün, schwarz, silberfarben, weiß
Liga NBA
Conference Western Conference
Division Northwest Division
Cheftrainer Kurt Rambis
General Manager David Kahn
Besitzer Glen Taylor
Farmteams Sioux Falls Skyforce
Meisterschaften keine
Conferencetitel keine
Divisiontitel 1 (2004)

Die Minnesota Timberwolves sind eine Mannschaft der US-amerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Seine Heimspiele trägt das Team seit 1990 im Target Center von Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota aus (in der Saison 1989/1990 spielte man im Hubert H. Humphrey Metrodome). Ihren Namen hat das Team von einer in Minnesota beheimateten Wolfrasse.

Inhaltsverzeichnis

Teamgeschichte

Nachdem die Timberwolves jahrelang zu den erfolglosesten Teams der Liga zählten, hatten sie sich in den letzten Jahren um Superstar Kevin Garnett eine konkurrenzfähige Mannschaft aufgebaut. Vorläufiger Höhepunkt war die Spielzeit 2003/2004, in der die Timberwolves als bestes Team der Western Conference, die Saison beendeten und ihr Starspieler Kevin Garnett zum wertvollsten Spieler (MVP) gewählt wurde. In den Playoffs scheiterten sie im Conference Final der Westen Conference an den Los Angeles Lakers. In der Folgesaison (2004/2005) lieferten die Co-Stars Latrell Sprewell und Sam Cassell schwache Leistungen. Das Management entschloss sich dennoch, "Spree" weiterhin an den Club zu binden, doch dieser lehnte die Vertragsverlängerung mit der Begründung "er habe eine Familie zu ernähren" ab. Sam Cassell wurde zu den L.A Clippers getradet – unter anderem für Marko Jarić. Die Timberwolves erreichten in der Spielzeit 2004/2005 nicht die Play-Offs, auch 2005/2006 konnte sich die Mannschaft nicht für die Meisterrunde qualifizieren. Am 31. Juli 2007 wurde Superstar Kevin Garnett im Tausch für fünf Spieler (höchste Anzahl für einen einzelnen Spieler in der NBA-Geschichte) zu den Boston Celtics getradet. In der Saison 2008/2009 gehören die Minnesota Timberwolves zu den schlechtesten Teams der Liga und belegen einen der unteren Ränge der Western Conference. In der Folge wurde Trainer Randy Wittman am 8. Dezember 2008 entlassen. Kevin McHale übernahm die Coachingaufgaben. Dieser startete gut mit dem Team und wurde anfangs sogar zum Coach of the Month gewählt worden. Nachdem sich Al Jefferson und Corey Brewer allerdings verletzt hatten spielte auch das Team nicht mehr so gut und beendete die Saison mit einer Bilanz von 24-58. Als David Kahn im Juni 2009 zum neuen General Manager ernannt wurde entließ dieser McHale und ernannte den damaligen Assistents-Coach der Lakers, Kurt Rambis, zum neuen Trainer. Unter Rambis spielte das Team noch schlechter als zuvor und holte in der ganzen Saison nur 15 Siege und war damit nach den New Jersey Nets das schlechteste Team der NBA.

Aktueller Kader

Stand: 29. Juni 2011

Kader der Minnesota Timberwolves in der Saison 2011/12
Spieler
Nr. Nat. Name Position Geburt Größe College
3 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sebastian Telfair PG 09.06.1985 183 cm Abraham Lincoln HS (NY)
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wesley Johnson F 11.07.1987 201 cm Syracuse
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martell Webster G/F 04.12.1986 201 cm Seattle Preparatory School (HS)
7 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Derrick Williams R SF 25.05.1991 203 cm Arizona
8 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Michael Beasley F 09.01.1989 208 cm Kansas State
9 SpanienSpanien Ricky Rubio R PG 21.10.1990 192 cm Spanien
13 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Luke Ridnour PG 13.02.1981 188 cm UO
14 MontenegroMontenegro Nikola Peković C 03.01.1986 211 cm Montenegro
15 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anthony Randolph PF 15.07.1989 211 cm LSU
19 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Wayne Ellington G 29.10.1987 196 cm North Carolina
31 SerbienSerbien Darko Miličić C 20.06.1985 213 cm Serbien
32 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Lazar Hayward SF 26.11.1986 198 cm Marquette
42 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Kevin Love F/C 07.09.1988 208 cm UCLA
44 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Anthony Tolliver F/C 01.06.1985 206 cm Creighton
52 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Brad Miller F/C 12.04.1976 211 cm Purdue
- Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Malcolm Lee R G 22.05.1989 196 cm UCLA
Trainer
Nat. Name Position
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Rick Adelman Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Bayno Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Reggie Theus Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bill Laimbeer Co-Trainer
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John-Blair Bickerstaff Co-Trainer
Legende
Abk. Bedeutung
Nr. Trikotnummer
Nat. Nationalität
C Mannschaftskapitän
R Rookie
IR Injured Reserve

Saison für Saison

Saison Siege:Niederl. Prozent Play-offs
1989–1990 22:60 26,8 (nicht in den Play-offs)
1990–1991 29:53 35,4 (nicht in den Play-offs)
1991–1992 15:67 18,3 (nicht in den Play-offs)
1992–1993 19:63 23,2 (nicht in den Play-offs)
1993–1994 20:62 24,4 (nicht in den Play-offs)
1994–1995 21:61 25,6 (nicht in den Play-offs)
1995–1996 26:56 31,7 (nicht in den Play-offs)
1996–1997 40:42 48,8 0:3 in der 1.Runde gegen die Houston Rockets
1997–1998 45:37 54,9 2:3 in der 1.Runde gegen die Seattle SuperSonics
1998–1999 25:25 50,0 1:3 in der 1.Runde gegen die San Antonio Spurs
1999–2000 50:32 61,0 1:3 in der 1.Runde gegen die Portland Trail Blazers
2000–2001 47:35 57,3 1:3 in der 1.Runde gegen die San Antonio Spurs
2001–2002 50:32 61,0 0:3 in der 1.Runde gegen die Dallas Mavericks
2002–2003 51:31 62,2 2:4 in der 1.Runde gegen die Los Angeles Lakers
2003–2004 58:24 70,7 2:4 in den Conference Finals gegen die Los Angeles Lakers
2004–2005 44:38 53,7 (nicht in den Play-offs)
2005–2006 33:49 40,2 (nicht in den Play-offs)
2006–2007 32:50 39,0 (nicht in den Play-offs)
2007–2008 22:60 26,8 (nicht in den Play-offs)
2008–2009 24:58 29,3 (nicht in den Play-offs)
2009-2010 15:67 18.3 (nicht in den Play-offs)
2010-2011 17:65 20.7 (nicht in den Play-offs)
gesamt 692:1015 40,5 17:30 in den Play-offs (36,2 Prozent)

Ehemalige Spieler der Timberwolves

zurückgezogene Trikotnummern

Die Trikotnummern folgender Spieler werden von den Timberwolves nicht mehr vergeben:

weitere wichtige Spieler

Head Coaches

  • Bill Musselman (1989–1991), 51:113 Siege (31,1 Prozent)
  • Jimmy Rodgers (1991–1993), 21:90 Siege (18,9 Prozent)
  • Sidney Lowe (1993–1994), 33:102 Siege (24,4 Prozent)
  • Bill Blair (1994–1996), 27:75 Siege (26,5 Prozent)
  • Flip Saunders (1996–2005), 411:326 Siege (55,8 Prozent)
  • Kevin McHale (Interimstrainer 2005), 19:12 Siege (61,3 Prozent)
  • Dwane Casey (2005–2007), 53:69 Siege (43,4 Prozent)
  • Randy Wittman (2007–2008), 12:30 Siege (26,6 Prozent)
  • Kevin McHale (2008–2009), 20:43 Siege (31,7 Prozent)
  • Kurt Rambis (2009-2011), 32:132 Siege (19,5 Prozent)
  • Rick Adelman (Seit 2011)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Minnesota Timberwolves — Timberwolves redirects here. For the animal, see Gray Wolf. Minnesota Timberwolves 2011–12 Minnesota Timberwolves season …   Wikipedia

  • Minnesota Timberwolves — Conferencia Conferencia Oeste División División Noroeste Fundado 1989 …   Wikipedia Español

  • Minnesota Timberwolves — Timberwolves du Minnesota Minnesota Timberwolves …   Wikipédia en Français

  • Minnesota Timberwolves — Los Minnesota Timberwolves son un equipo de baloncesto que juega en la máxima división estadounidense, la National Basketball Association (NBA), y tiene su sede en Minneapolis, perteneciente al estado de Minnesota …   Enciclopedia Universal

  • Minnesota Timberwolves — …   Википедия

  • Minnesota Timberwolves draft history — Kevin Garnett was drafted fifth overall by the Minnesota Timberwolves in 1995. The Minnesota Timberwolves first participated in the National Basketball Association (NBA) Draft on June 27, 1989, about five months before their inaugural NBA season …   Wikipedia

  • Minnesota Timberwolves failed relocation to New Orleans — The interior of the Target Center The Minnesota Timberwolves relocation to New Orleans was a failed 1994 effort to relocate the National Basketball Association (NBA) franchise Minnesota Timberwolves …   Wikipedia

  • Minnesota Timberwolves all-time roster — The following is a list of players, both past and current, who appeared at least in one game for the Minnesota Timberwolves NBA franchise. Contents: Top · 0–9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Wikipedia

  • Minnesota Timberwolves seasons — This is a list of seasons completed by the Minnesota Timberwolves of the National Basketball Association. colspan= 6 align=center bgcolor= #054EA4 | Minnesota Timberwolves 1989 90 || 22 || 60 || .268||| 1990 91 || 29 || 53 || .354||| 1991 92 ||… …   Wikipedia

  • List of Minnesota Timberwolves seasons — This is a list of seasons completed by the Minnesota Timberwolves of the National Basketball Association. League Champions Conference Champions Division Champions Playoff Berth Season League Conference Division Regular Season Playoffs Head Coach… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.