Gascogne und Guyenne

Gascogne und Guyenne, Provinz, von den Pyrenäen, den Cevennen und dem Meere begrenzt, im südwestlichen Frankreich, theils Hochland, theils Ebene, Sandheide, Nadelwald, im Süden mit Tamarisken, Meerkiefern und Korkeichen bedeckt. Reich ist der Boden am Fuße der Gebirge und das schöne Hügelland, so wie die Ufer der Flüsse, besonders lieblich auch das Thal Gave de Pau. Hauptfluß ist die Garonne, im Süden der reizende Adour mit der Douze. Guyenne liefert Wein (Bordeauxweine), Getreide, Kastanien, Obst, Hanf, Tabak, Mais, Hirse, Trüffeln, treibt starke Viehzucht, Seidenbau, Fischfang. In der Industrie zeichnen sich besonders die Wollenwebereien aus. An Mineralien sind Kupfer, Eisen, Blei, Marmor, Steinkohlen etc. vorhanden. Die Einwohner sind lebhaft, gutmüthig und gastfrei. In ihrer Kleidung, Wohnung und Nahrung herrscht große Einfachheit; doch ist Aberglaube und Unwissenheit noch sehr verbreitet und der Volksunterricht in schlechtem Zustande. Sie wanderten namentlich früher oft aus, um einen Erwerb zu suchen, den ihnen ihre Heimath nicht bot, und die übertriebenen Berichte von den Wundern und Reichthümern ihres Landes haben Veranlassung gegeben, daß man jede an's Unwahrscheinliche grenzende Erzählung eine Gasconade nannte. Sie sprechen ein Patois Gascon, welches aber jetzt aus den Schulen und Gerichtshöfen verwiesen ist. – Die alte Hauptstadt von Guyenne ist Bordeaux (s. d.).


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gascogne —   [gas kɔɲ] die, historisches Gebiet in Südwestfrankreich, im westlichen Pyrenäenvorland (einschließlich des Waldgebietes des Landes), reicht bis fast zur Garonne mit der ehemaligen Hauptstadt Auch; umfasst die heutigen Départements Gers, Landes …   Universal-Lexikon

  • Guyenne —   [gɥi jɛn] die, seit dem 13. Jahrhundert Name für das (v. a. um Poitou) verkleinerte Herzogtum Aquitanien (französisch Aquitaine, daraus über »l Aguyenne« schließlich Name »la Guyenne«), das auch nach der Zerschlagung des Angevinischen Reiches… …   Universal-Lexikon

  • Guyenne — (Guienne, beides spr. gi enn ), ehemalige Provinz im Südwesten Frankreichs (vgl. die Geschichtskarte von Frankreich), umfaßte die Landschaften Bordelais mit Bazadais, ferner Agenais, Périgord, Quercy und Rouergue mit zusammen 40,925 qkm (743 QM.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gascogne — Gascogne, d.h. Baskenland, ehemalige französ. Landschaft zwischen der Garonne, dem atlant. Ocean und den Westpyrenäen (im Laufe der Zeit jedoch in verschiedener Ausdehnung verstanden), von den Karolingern Frankreich unterworfen, hatte in der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Liste der Grafschaften und Herzogtümer Frankreichs — Die folgende Liste der Grafschaften und Herzogtümer Frankreichs enthält die französischen Herrschaften, die aus der fränkischen Gauverfassung, dem Amtsbezirk eines Grafen (Comté ), entstanden sind, sowie die Herrschaften, die sich daraus… …   Deutsch Wikipedia

  • Provinz (Frankreich) — Die Verwaltungsgliederung Frankreichs zur Zeit des Ancien Régime. Karte von Philippe Buache (1700–1773), Paris 1746 auf der Grundlage einer 1721 von dem Hofgeographen Guillaume …   Deutsch Wikipedia

  • Provinzen Frankreichs — Die Verwaltungsgliederung Frankreichs zur Zeit des Ancien Régime. Karte von Philippe Buache (1700–1773), Paris 1746 auf der Grundlage einer 1721 von dem Hofgeographen Guillaume …   Deutsch Wikipedia

  • Historische Provinzen Frankreichs — Die Verwaltungsgliederung Frankreichs zur Zeit des Ancien Régime. Karte von Philippe Buache (1700–1773), Paris 1746 auf der Grundlage einer 1721 von dem Hofgeographen Guillaume Delisle angefertigten Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Hundertjähriger Krieg — Zeitgenössische Miniatur der Schlacht von Auray (1364); Chroniques von Jean Froissart (1337–1405) Als Hundertjähriger Krieg (französisch Guerre de Cent Ans, englisch Hundred Years’ War) werden der englisch französische Konflikt und der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ramnulfiden — Die Ramnulfiden sind die Familie der Grafen von Poitou und Herzöge von Aquitanien ab der Mitte des 9. Jahrhunderts. Da sie von einem Grafengeschlecht der Auvergne abstammen, werden sie auch als Haus Auvergne Poitou bezeichnet. Der vorherrschende… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”