Bahnstrecke Leipzig–Eilenburg
Leipzig Hbf–Eilenburg
Strecke der Bahnstrecke Leipzig–Eilenburg
Kursbuchstrecke (DB): 215, 228
Streckennummer: 6360
Streckenlänge: 24,66 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz ~
Maximale Neigung: 11 
Minimaler Radius: 350 m
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Zweigleisigkeit: Leipzig-Heiterblick–Eilenburg
Legende
BSicon .svgBSicon KBHFa.svg
-1,00 Leipzig Hbf
BSicon .svgBSicon ABZrf.svg
nach Dresden, Chemnitz und Hof
BSicon .svgBSicon ABZlf.svg
nach Halle, Großkorbetha, Gera, Bitterfeld
BSicon .svgBSicon ABZld.svg
nach Leipzig-Wahren (Leipziger Güterring)
BSicon .svgBSicon BHF.svg
4,69 Leipzig-Thekla
BSicon .svgBSicon STR.svg
BSicon exKBHFa.svgBSicon STR.svg
(0,00) Leipzig Eilenburger Bf
BSicon exABZlf.svgBSicon STR.svg
nach Leipzig Hbf
BSicon xKRZu.svgBSicon STR.svg
Leipzig-Connewitz–Leipzig Hbf
BSicon xABZlg.svgBSicon STR.svg
von Leipzig-Connewitz (Leipziger Güterring)
BSicon ABZrf.svgBSicon STR.svg
nach Engelsdorf
BSicon KRZo.svgBSicon STR.svg
Geithain–Leipzig Hbf
BSicon KRZo.svgBSicon STR.svg
Dresden-Neustadt–Leipzig Hbf
BSicon ABZlg.svgBSicon STR.svg
von Engelsdorf (Leipziger Güterring)
BSicon DST.svgBSicon STR.svg
(4,5) Leipzig-Schönefeld
BSicon ABZlf.svgBSicon ABZrf.svg
Engelsdorf–Leipzig-Wahren (Leipziger Güterring)
BSicon ABZrg.svgBSicon STRrf.svg
BSicon eABZlf.svgBSicon .svg
Anst Hauptwerkstatt Heiterblick der LVB
BSicon HST.svgBSicon .svg
7,00 Leipzig-Heiterblick
BSicon BHF.svgBSicon .svg
9,13 Taucha (b Leipzig)
BSicon HST.svgBSicon .svg
13,10 Pönitz (b Leipzig)
BSicon HST.svgBSicon .svg
15,58 Jesewitz (b Leipzig)
BSicon eHST.svgBSicon .svg
20,6 Wölpern
BSicon ABZrg.svgBSicon .svg
von Halle
BSicon BHF.svgBSicon .svg
23,62 Eilenburg
BSicon ABZrf.svgBSicon .svg
nach Wurzen
BSicon STR.svgBSicon .svg
nach Cottbus und nach Lutherstadt Wittenberg

Die Bahnstrecke Leipzig–Eilenburg ist eine zweigleisige, elektrifizierte Hauptbahn in Sachsen, welche ursprünglich von der Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn-Gesellschaft als Eilenburger Eisenbahn erbaut und betrieben wurde. Sie verläuft von Leipzig nach Eilenburg und ist Teil der Fernverbindung von Leipzig nach Cottbus.

Geschichte

Eilenburger Bahnhof in Leipzig (1905)

Die Strecke zweigt in Eilenburg von der 1872 erbauten Bahnstrecke Halle–Cottbus ab. Die Strecke führt über Jesewitz und Taucha nach Leipzig und ist 23,6 Kilometer lang. Am 1. November 1874 wurde die Strecke als Verbindung zur Leipzig-Dresdner Eisenbahn eröffnet. In Leipzig diente der Eilenburger Bahnhof, der damals am östlichen Stadtrand lag, als Endpunkt.

Im Jahre 1884 ging die Strecke als Teil der Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn in der Preußischen Staatsbahn und am 1. April 1920 in der Deutschen Reichsbahn auf. Ab 1942 wurde der Personenverkehr von und zum Eilenburger Bahnhof komplett eingestellt. Alle Züge verkehrten fortan nach Leipzig Hauptbahnhof.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde auch auf dieser Strecke das zweite Streckengleis abgebaut. Seit 1977 ist die Strecke zwischen Eilenburg und Jesewitz wieder zweigleisig in Betrieb. Ein Jahr später folgte der zweigleisige Ausbau zwischen der Abzweigstelle Heiterblick und Taucha (b Leipzig), 1980 wurde das Teilstück zwischen Taucha und Jesewitz wieder zweigleisig aufgebaut. Wegen nicht ausreichend profilfreier Brückenöffnungen ist der Abschnitt Leipzig Hbf–Heiterblick bis heute eingleisig. Die Elektrifizierung erfolgte 1988.

Die Strecke wird heute von den Regionalexpresslinien 10 (Leipzig–Falkenberg (Elster)–Cottbus) und 11 (Leipzig–Falkenberg (Elster)–Hoyerswerda) sowie von der Regionalbahnlinie 115 (Leipzig–Eilenburg–Falkenberg (Elster) befahren. Die RB-Leistungen zwischen Eilenburg Ost und Leipzig übernahm zum Fahrplanwechsel im Dezember 2009 die Mitteldeutsche Regiobahn, die die Betreuung der Strecke aber aufgrund erheblicher Mittelkürzungen durch die sächsische Landesregierung zum 1. Juni 2011 einstellen musste. Die Regionalexpresslinien verkehren täglich jeweils in einem 120-Minuten-Takt, so dass sich zwischen Leipzig und Falkenberg (über Eilenburg) ein 60-Minuten-Takt ergibt. Die Regionalbahnlinie, die außer in der Hauptverkehrszeit in Eilenburg-Ost endete, verkehrte montags bis freitags mit einem 60-Minuten-Takt und sonnabends, sonntags und feiertags mit einem 120-Minuten-Takt.

Fahrzeugeinsatz

Auf der Strecke kommen mehrere verschiedene Fahrzeuge zum Einsatz. Die Deutsche Bahn setzt für die RE-Linie 11 Lokomotiven der Baureihe 143 mit zwei Doppelstockwagen plus Steuerwagen ein. Die RE-Linie 10 wird mit der Baureihe 182 und vier ehemaligen IR-Wagen (umgebaute DR-Schnellzugwagen) plus Steuerwagen bedient. Die Mitteldeutsche Regiobahn betreibt seit Ende 2009 die Relation Leipzig–Eilenburg mit den Dieseltriebwagen Stadler Regio-Shuttle RS1 oder seltener mit Siemens Desiro Classic, ggf. auch in Doppeltraktion.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Pretzsch–Eilenburg — Pratau–Pretzsch–Torgau Kursbuchstrecke (DB): 218 Streckennummer: 6830 Streckenlänge: 41,87 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Wittenberg–Eilenburg — Pratau–Pretzsch–Torgau Kursbuchstrecke (DB): 218 Streckennummer: 6830 Streckenlänge: 41,87 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Wurzen–Eilenburg — Wurzen–Eilenburg Übersichtskarte der Strecke Kursbuchstrecke: 164a (1944) 503 (1978) Streckennummer: 6825; sä. WE …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig-Dresden — Leipzig Hbf–Riesa–Dresden Neustadt Kursbuchstrecke (DB): 500 Streckennummer: 6363; sä. LD Streckenlänge: 116,098 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Maximale Neigung …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig–Dresden — Leipzig Hbf–Dresden Neustadt Ausschnitt der Streckenkarte Sachsen 1902 Kursbuchstrecke (DB): 500 Streckennummer: 6363; sä. LD Streckenlä …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig-Wahren–Leipzig Hbf — Leipzig Wahren Abzw Wi–Leipzig Hbf Kursbuchstrecke (DB): 505.10 Streckennummer: 6382 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Maximale Neigung: 8,06 ‰ Minimaler …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig–Geithain — Leipzig Hbf–Geithain Ausschnitt aus der Streckenkarte Sachsens 1902 Kursbuchstrecke (DB): 525 Streckennummer: 6366; sä. LG …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig-Wahren–Engelsdorf — Leipzig Wahren–Engelsdorf (b Leipzig) Kursbuchstrecke (DB): Streckennummer: 6369; sä. ESch Streckenlänge: 17,828 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: CM4, D4 Stromsystem …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Leipzig Hbf–Leipzig-Connewitz — Leipzig Hbf–Leipzig Connewitz Kursbuchstrecke (DB): 501.2, 527 Streckennummer: 6361; sä. LC Streckenlänge: 9,36 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: D4 Stromsystem …   Deutsch Wikipedia

  • Leipzig Hbf — Leipzig Hauptbahnhof Bahnhofsdaten Kategorie Fernverkehrsknoten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”