Bayerisches Fernsehen
Bayerisches Fernsehen
Senderlogo
Bayerisches Fernsehen (2007).svg
Allgemeine Informationen
Empfang: Analog: Kabel, Satellit
Digital: Satellit, DVB-C, DVB-S, DVB-T & IPTV
Länder: Bayern
Sendeanstalt: Bayerischer Rundfunk
Intendant/in: Ulrich Wilhelm (Intendant), Gerhard Fuchs (Programmdirektor)
Sendebeginn: 22. September 1964
Rechtsform: Öffentlich-rechtlich
Programmtyp: Vollprogramm
Website: br-online.de
Liste von Fernsehsendern
Bayerisches Fernsehen bei der Verleihung des Großen Valentin-Preises in München
Logo von 1983 bis 2007

Das Bayerische Fernsehen (Abkürzung: BFS) ist ein vom Bayerischen Rundfunk produziertes Drittes Fernsehprogramm, das ein auf Bayern konzentriertes Vollprogramm im 24-Stunden-Betrieb darstellt.

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil im zuständigen Sendegebiet von 7,8 % im Jahr 2006[1] gehört das Bayerische Fernsehen zu den erfolgreichsten Regionalprogrammen der ARD.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Sendestart des Bayerischen Fernsehens erfolgte am 22. September 1964 unter der Bezeichnung Studienprogramm. Es ist somit das älteste dritte Programm Deutschlands. Darüber hinaus liefert der BR seit dem 6. November 1954 Fernsehbeiträge für das ARD-Gemeinschaftsprogramm.[2]

2005 hat sich das Bayerische Fernsehen ein Motto gegeben: „Bayerisches Fernsehen – Die Welt aus Bayern“. Dazu wurden eigens Videoclips produziert, unter anderem mit der Moderatorin Sabine Sauer und dem Fürther Comedy-Duo Martin Rassau und Volker Heißmann.

Seit 22. Juni 2008 existieren im digitalen Netz zwei Regionalversionen des Bayerischen Fernsehens: Das Bayerische FS Nord für Franken und das Bayerische FS Süd für Altbayern und Schwaben.

Am 1. Mai 2012 startet ein HD-Simulcast im hochauflösenden Format 720p.[3]

Programm

Rund zwei Drittel der Sendungen im Bayerischen Fernsehen fallen unter die Kategorie Information. Der Schwerpunkt liegt in der regionalen Berichterstattung und auf gesellschaftspolitisch und kulturell orientierten Sendungen. In den Hauptnutzungszeiten werden fast ausschließlich eigene Produktionen gesendet.

Im Oktober 2007 hat der Bayerische Rundfunk ein Relaunch seiner Programme durchgeführt. Auch das Bayerische Fernsehen erfuhr eine Programmmodernisierung. Das alte Programmschema wurde angepasst, erneuert und nach modernen Gegebenheiten modifiziert. Die Rundschau wurde hingegen nur in geringem Maße modifiziert.

Vom BR produzierte Sendungen sind bzw. waren unter anderem:[4]

Verweise

Einzelnachweise

  1. http://www.mdr.de/tv/quoten/
  2. www.br-online.de/br-intern/thema/50jahre-bayerisch-fernsehen via archive.org
  3. ARD Pressemeldung: "Aktionswoche zum Analog-Digital-Umstieg"
  4. http://www.br-online.de/br/jsp/global/funktion/sendungenaz/sendungenaz.jsp?welle=W6 — alphabetische Übersicht aller Sendungen des Bayerischen Fernsehens; abgerufen am 18. Dezember 2009

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bayerisches Fernsehen — Création 22 septembre 1964 Propriétaire Bayerischer Rundfunk Langue Allemand Pays …   Wikipédia en Français

  • Fernsehen — Gebäude eines Fernsehsenders Als Fernsehen (auch kurz TV, vom griechisch lateinischen Kunstwort Television) bezeichnet man zunächst ein Massenmedium, das zentral konzipierte und produzierte audiovisuelle Sendungen unidirektional und synchron an… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst — – StMWFK – Staatliche Ebene Ministerium des Freistaates Bayern Gründung 27. Februar 1847 (als Staatsministerium des Innern für Kirchen und Schulangelegenheiten), 1998 in seiner jetzigen Bezeichnung Hauptsitz München Behördenleitung …   Deutsch Wikipedia

  • Königlich Bayerisches Amtsgericht — Seriendaten Originaltitel Königlich Bayerisches Amtsgericht Produktionsland Bundesrepublik Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • SR Südwest Fernsehen — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit Antenne, DVB C, DVB S, DVB T …   Deutsch Wikipedia

  • NDR-Fernsehen — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit Antenne, DVB C, DVB S, DVB T und IPTV …   Deutsch Wikipedia

  • NDR Fernsehen — Launched January 4, 1965 Owned by NDR/RB Country …   Wikipedia

  • Mdr Fernsehen — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit Antenne, DVB C, DVB S, DVB T und IPTV …   Deutsch Wikipedia

  • WDR-Fernsehen — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit Antenne, DVB C, DVB S, DVB T IPTV Lä …   Deutsch Wikipedia

  • Westdeutsches Fernsehen — Senderlogo Allgemeine Informationen Empfang: Kabel, Satellit Antenne, DVB C, DVB S, DVB T IPTV Lä …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”