1. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade

Die 1. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando befand sich in München.

Die Brigade wurde im Jahre 1868 als "1. Artilleriebrigade" aufgestellt. Ab 1873 führte sie die Bezeichnung "1. Feldartillerie-Brigade". Sie war Teil der 1. Division. Ihr unterstanden folgende Verbände:

Beide Regimenter, deren Angehörige auch "Luitpoldkanoniere" genannt wurden, waren in der Max-II-Kaserne untergebracht. Die Brigade wurde während des Ersten Weltkriegs nicht geschlossen eingesetzt. Die beiden Artillerieregimenter wurden je nach Lage und Schwerpunkt mit den beiden Infanteriebrigaden der Division auf Zusammenarbeit angewiesen. Der Kommandeur der Artilleriebrigade war in der Kriegsgliederung als Artillerieführer im Divisionsstab integriert.

Die Regimenter bestanden aus je zwei Abteilungen zu drei Batterien Feldkanonen oder Feldhaubitzen und einer leichten Munitionskolonne.

Ab 25. Februar 1917 führte der Verband die Bezeichnung "Bayerischer Artillerie-Kommandeur Nr. 1".

Im März 1917 schied das 7. Feldartillerieregiment aus der bayerischen 1. Infanteriedivision aus und wurde der neugebildeten bayerischen 15. Infanteriedivision unterstellt.

Kommandeure

(Dienstgrad, wenn nicht anders angegeben: Generalmajor) 1868 - Ende Erster Weltkrieg:

Vorname, Name Kommandeur von bis
Maximilian Heerdegen (* 22. April 1804; † 4. August 1871) 1868 – 1870
Ferdinand von Malaisé 1870 – 1872
Nepomuk Freiherr von Müller (* 24. Dezember 1814; † 10. Dezember 1893) 1868 – 1870
Theodor von Fries 1878 – 1880
Hugo Freiherr von und zu Tann-Rathsamhausen (* 31. Januar 1817; † 19. Juni 1883) 1880 – 1882
Ludwig Ritter von Mussinan (* 5. Februar 1826; † 21. Mai 1908) 1882 – 1889
Eugen von Malaisé (* 28. Januar 1835; † 12. Oktober 1915) 1889 – 1893
Johann Ritter von Böck (* 21. Februar 1838; † 9. Dezember 1915) 1893 – 1895
Eugen Ritter von Keller (* 4. Dezember 1843; † 29. Januar 1938) 1895 – 1898
Maximilian Ritter von Gerstner (* 22. März 1849; † 26. Mai 1915) 1898 – 1901
Ludwig Freiherr von Perfall (* 31. Dezember 1851; † 17. November 1910) 1901 – 1905
Friedrich Deppert 1905 – 1906
Martin Ritter von Denk (* 12. Juli 1854; † 6. September 1935) 1906 – 1908
Maximilian Höhn (* 16. August 1859; † 26. April 1936) 28. April 1908 – 1910
Ludwig Ritter von Seither 1910
Generalleutnant Hermann Freiherr von Stein (* 11. Februar 1852; † 26. Februar 1928) 1910 – 1. Dezember 1914
Maximilian Siebert 1. Dezember 1914 – 8. September 1917
Oberstleutnant Hugo Heidemann 8. September 1917 – 16. Dezember 1918

Literatur

  • Konrad Krafft von Dellmensingen, Friedrichfranz Feeser: Das Bayernbuch vom Weltkriege 1914-1918, Chr. Belser AG, Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 1930
  • Wegner, Günter: Deutschlands Heere bis 1918, Band 10 Bayern, Biblio Verlag, Osnabrück 1984
  • Rudolf v. Kramer, Otto Freiherr von Waldenfels: Der königlich bayerische Militär-Max-Joseph-Orden, Selbstverlag des k. b. Militär-Max-Joseph-Ordens, München 1966



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 4. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 4. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Würzburg. 1914 war die Brigade Teil der 4. Königlich Bayerischen Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 2. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Augsburg. Die Brigade wurde im Jahre 1868 als 2. Artilleriebrigade aufgestellt. Ab 1873 führte sie die Bezeichnung 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 5. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Fürth. 1914 war die Brigade Teil der 5. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 6. Feldartillerieregiment Prinz… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 6. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Nürnberg. 1914 war die Brigade Teil der 6. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 3. Feldartillerieregiment Prinz… …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Königlich Bayerische Feldartillerie-Brigade — Die 3. Königlich Bayerische Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando stand in Landau. Die Brigade war Teil der 3. Division. Ihr unterstanden folgende Einheiten: 5. Feldartillerieregiment König Alfons… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Königlich Bayerisches Feldartillerie-Regiment „Prinzregent Luitpold“ — Das 1. Feldartillerie Regiment „Prinzregent Luitpold“ war ein Verband der 1. Division der bayerischen Armee. Der Friedensstandort des Regiments war München. Zusammen mit dem 7. Feldartillerieregiment bildete sie die 1. Feldartilleriebrigade. Das… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Königlich Bayerische Reserve-Division — Die 1. Königlich Bayerische Reserve Division war ein Großverband der Bayerischen Armee, die Teil der deutschen Armee im Ersten Weltkrieg war. Die Division wurde im August 1914 als Teil des I. Bayerischen Reserve Korps aufgestellt und 1919 im… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Königlich Bayerische Reserve-Feldartillerie-Brigade — Die 1. Königlich Bayerische Reserve Feldartillerie Brigade war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Brigadekommando wurde für die 1. Königlich Bayerische Reserve Division am 15. Oktober 1914 aufgestellt. Ihr unterstand mit Stand 15. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Königlich Bayerische Division — Die 1. Königlich Bayerische Division war ein Großverband der Bayerischen Armee. Das Kommando stand in München. Gliederung 1914 war die Division Teil des I. Armee Korps. Ihr unterstanden in der Friedensgliederung, Stand: 1. August 1914, folgende… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Königlich Bayerische Landwehr-Division — Die 1. Königlich Bayerische Landwehr Division war eine Einheit der bayerischen Armee, die Teil der kaiserlichen deutschen Armee im Ersten Weltkrieg war. Die Division wurde am 21. August 1914 als „Verstärkte Bayerischen Landwehr Division“… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”