Allumiere
Allumiere
Wappen
Allumiere (Italien)
Allumiere
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Rom (RM)
Koordinaten: 42° 9′ N, 11° 54′ O42.15611111111111.901111111111522Koordinaten: 42° 9′ 22″ N, 11° 54′ 4″ O
Höhe: 522 m s.l.m.
Fläche: 92 km²
Einwohner: 4.268 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 46 Einw./km²
Postleitzahl: 00051
Vorwahl: 0766
ISTAT-Nummer: 058004
Demonym: Allumieraschi
Schutzpatron: Santa Maria delle Grazie
Website: Allumiere

Allumiere ist eine Gemeinde in der Provinz Rom in der italienischen Region Latium mit 4268 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Allumiere liegt 73 km nordwestlich von Rom und 15 km nordöstlich von Civitavecchia. Es befindet sich im Naturschutzgebiet der Monti della Tolfa. Die Tolfaberge wurden seit der Zeit der Etrusker zum Abbau von Mineralien wie Eisenerz und Alaun genutzt. Daher rührt auch der Name des Ortes. Alaun heißt auf italienisch altertümlich Allume. Heute sind die Tolfaberge jedoch eine der einsamsten Gebiete Latiums, so dass hier, neben vielen anderen Tieren, auch die Tolfa-Wölfe noch ein Rückzugsgebiet haben. Das Gemeindegebiet erstreckt sich von 22 bis 633 m s.l.m.

Es besteht aus den sechs Ortsteilen Burò, Ghetto, La Bianca, Nona, Polveriera und Sant’Antonio.

Allumiere ist Mitglied der Comunità Montana Monti della Tolfa.

Die Gemeinde liegt in der Erdbebenzone 4 (sehr wenig gefährdet).[2]

Die Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn Civitavecchia, Tarquinia (VT), Tolfa und Santa Marinella.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr 1871 1881 1901 1921 1936 1951 1971 1991 2001
Einwohner 1.928 2.296 2.775 3.475 3.945 4.245 4.015 4.273 4.187

Quelle: ISTAT

Politik

Augusto Battilocchio wurde im Mai 2007 zum Bürgermeister gewählt.[3] Sein Bruder Alessandro ist Bürgermeister der Nachbargemeinde Tolfa.

Wappen

Auf blauem Schild fünf grüne Berge. Darüber eine Stechpalme mit roten Beeren. Darauf ein gekrönter Adler.

Partnerstädte

Söhne und Töchter des Ortes

  • Theodulf Mertel (1806–1899), Jurist, Justiz- und Innenminister des Kirchenstaates, Kardinal; krönte Papst Leo XIII.

Feste

  • Am ersten Sonntag nach Ferragosto (am 15. August) findet der Palio delle Contrade statt, ein Eselrennen, bei dem die sechs Ortsteile gegeneinander antreten.

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. Italienischer Zivilschutz
  3. Italienisches Innenministerium

Weblinks

 Commons: Allumiere – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Allumiere — Allumiere …   Wikipedia Español

  • Allumiere — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • allumière — ⇒ALLUMIÈRE, subst. fém. Vx. Boîte à allumettes. Fabrique d allumettes. Rem. Attesté ds la plupart des dict. gén. du XIXe s. ainsi que ds QUILLET 1965. Prononc. Dernière transcription dans LITTRÉ : a lu miê r . Étymol. ET HIST. 1823 (BOISTE :… …   Encyclopédie Universelle

  • Allumiere — Infobox CityIT img coa = Allumiere Stemma.png img coa small=yes official name = Comune di Allumiere name = Allumiere region = Latium province = Province of Rome (RM) elevation m = 522 area total km2 = 92.2 population as of = Dec. 2004 population… …   Wikipedia

  • Allumiere — Original name in latin Allumiere Name in other language Allumiere, arrumiere State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.15622 latitude 11.90396 altitude 485 Population 4187 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • ALLUMIERE —    A topographical area of long standing importance in the Tolfa hills. From the immediate town area there is probably some cemetery evidence. The area has occupation from early prehistory, with important remains of the Bronze Age and Etruscan… …   Historical Dictionary of the Etruscans

  • allumière — (a lu miê r ) s. f. Fabrique d allumettes.    Boîte aux allumettes …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • azienda agrituristica Allumiere — (Кампилья Мариттима,Италия) Категория отеля: Адрес: via aurelia nor …   Каталог отелей

  • Monts de la Tolfa — Carte ancienne des monts de la Tolfa, environs de Civitavecchia Géographie Altitude 616 m, Mont delle Grazie Massif …   Wikipédia en Français

  • Theodulf Mertel — Theodulf Kardinal Mertel Wappen Kardinal Mertels …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”