Schweizer Leichtathleten des Jahres


Schweizer Leichtathleten des Jahres

Die Schweizer Leichtathleten des Jahres werden seit dem Jahr 2004 ausgezeichnet. In den vorangegangenen Jahren wurden bereits die Schweizer Leichtathletik-Trainer des Jahres gewählt. Die Wahlen der Schweizer Leichtathleten des Jahres werden vom Schweizerischen Leichtathletik-Verband (Swiss Athletics) durchgeführt.

Der Leichtathlet, die Leichtathletin sowie der Youngster des Jahres werden seit 2006 je zur Hälfte vom Publikum und von einer Fachjury gewählt. Der Fachjury gehören Vertreter von Swiss Athletics, Journalisten sowie ehemalige Spitzenleichtathleten (in der Jury sassen u.a. schon Anita Weyermann, Werner Günthör, Daria Nauer sowie Anita Protti) an. Der Trainer sowie die Mannschaft des Jahres werden von der Kommission Leistungssport von Swiss Athletics bestimmt.

Der Marathonläufer Viktor Röthlin ist bereits fünfmal zum Schweizer Leichtathleten des Jahres gewählt worden, der Stabhochspringerin Nicole Büchler ist es als einzige Frau gelungen, die Auszeichnung zweimal zu erlangen.

Inhaltsverzeichnis

Preisträger

2004

2005

2006

2007

2008

  • Leichtathlet: Viktor Röthlin, Marathonlauf
  • Leichtathletin: Nicole Büchler, Stabhochsprung
  • Youngster: Lisa Urech, 100-Meter-Hürdenlauf
  • Trainer: Lucio di Tizio
  • Team des Jahres: 4x100-m-Nationalmannschaftsstaffel der Männer
  • Spezialpreis: Christine Müller, Masters-Leichtathletik

2009

2010

  • Leichtathlet: Viktor Röthlin, Marathonlauf
  • Leichtathletin: Irene Pusterla, Weitsprung
  • Youngster: Noemi Zbären, 100-Meter-Hürdenlauf
  • Trainer: Andrea Salvadè
  • Team des Jahres: Nationalteam 4x100 m Männer (Pascal Mancini, Aron Beyene, Reto Amaru Schenkel, Marc Schneeberger)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leichtathleten des Jahres (Deutschland) — Die Auszeichnung Leichtathlet des Jahres wird einmal jährlich an eine Leichtathletin und einen Leichtathleten vergeben die im zurückliegenden Jahr besondere Erfolge aufweisen konnten. Die Wahlen der Leichtathleten des Jahres werden vom Deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathlet des Jahres — Die Wahl zum Leichtathleten des Jahres findet in vielen Ländern statt, wobei die Preisträger auf unterschiedliche Weise gewählt werden, meist von einer Fachjury oder durch allgemeine Publikumswahl. Auf internationaler Ebene werden diese… …   Deutsch Wikipedia

  • Marco Cribari — (* 7. Juli 1985 in Zürich) ist ein ehemaliger Schweizer Leichtathlet. Der Sprinter startete für den LC Zürich und war mehrmals Schweizer Meister sowie mehrfacher Teilnehmer an internationalen Grossanlässen. Zudem ist er Mitinhaber des Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Viktor Röthlin — nach seinem Sieg im Marathonlauf an der Europameisterschaft 2010 Viktor Röthlin (* 14. Oktober 1974 in Kerns), ist ein Schweizer Langstreckenläufer. Im Marathonlauf wurde er 2010 Europameister, holte bei den Europameisterschaften 2006 die Silber… …   Deutsch Wikipedia

  • Clelia Reuse — Clélia Reuse (* 1. August 1988) ist eine Schweizer Leichtathletin. Sie gehört zu den größten Schweizer Nachwuchstalenten und wurde zum Schweizer Leichtathletik Youngster des Jahres 2005 gewählt. Im Jahr 2006 wurde sie ins Förderprojekt World… …   Deutsch Wikipedia

  • Christian Belz — (* 11. September 1974), ist ein ehemaliger Schweizer Langstreckenläufer. Er ist Schweizer Rekordhalter im 3000 Meter Steeplelauf und im 10.000 Meter Lauf, 18 facher Schweizer Meister sowie zweifacher Teilnehmer an Olympischen Sommerspielen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Referenztabellen/Sport — Inhaltsverzeichnis 1 Sport Allgemein 1.1 Ligen 1.2 Sportler 1.3 Vereine 1.4 Meister 2 Sportarten 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Linda Züblin — (* 21. März 1986) ist eine Schweizer Siebenkämpferin, welche auch im Speerwerfen, 100 Meter Hürdenlauf sowie im Weitsprung zur Schweizer Elite gehört. Sie startet für den LAR Bischofszell und hält die Schweizer Junioren und U23 Rekorde im… …   Deutsch Wikipedia

  • Dopingskandal Fuentes — Demonstrierende Radsportfans bei der Tour de France 2006 Der Dopingskandal Fuentes (auch spanischer Dopingskandal oder nach dem Decknamen der spanischen Polizeimaßnahmen auch häufig Operación Puerto genannt) ist eine Dopingaffäre im… …   Deutsch Wikipedia

  • Operacion Puerto — Radsportfans demonstrieren bei der Tour de France 2006 Der Dopingskandal Fuentes ist ein Doping Skandal, in den vor allem der internationale Radsport, aber auch Sportarten wie Tennis und Fußball verwickelt sein sollen. Ende Mai 2006 erreichten… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.