Ulm

Ulm. Für immer werth bleibt uns die Stunde, wo wir zum ersten Mal die jugendlichen Schwingen wachsen fühlten, und uns eine neue Welt von Hoffen und Wagen aufging. Mit inniger Freude begrüßen wir daher bei U. die jugendkräftige Donau. Dumpfselig hat sie ihre Kinderjahre verträumt am Fuße des Schwarzwaldes; hier aber, wo sich die Iller und Blau mit ihr vereint, wird sie sich plötzlich ihrer höheren Bestimmung bewußt. Freudig ahnt sie ihre einstige Majestät, deren Zeugen Vindobona's und Ofens Mauern, Belgrad's Zinnen sind, und beugt willig wie ein edles Roß zum ersten Mal den stolzen Nacken unter der Schiffe Last. Eine schöne, 1829 erbauete Brücke wölbt sich über dieselbe, welche zu dem bairischen Dorfe Neuum führt Das alterthümliche U. selbst, ehemals eine berühmte freie Reichsstadt, jetzt die Hauptstadt des Donaukreises im Königreiche Würtemberg, zählt zwar noch eine Bevölkerung von 15,000 Ew., doch sind die sonst so blühenden Woll- und Leinwandwebereien, sowie die Gewerbe überhaupt, im Verhältniß gegen Hüher sehr gesunken. Doch sind die Bleichen, Tabaksfabriken, der Gartenbau und Samenhandel, der Schiffbau, die Schfffahrt und Spedition, deßgleichen die Verfertigung von Pfeifenköpfen, Graupen, Mehl, Zuckerbrod etc. nicht ohne Bedeutung. Auch mästet man in der Umgegend Schnecken, deren in manchen Jahren schon bis vier Millionen ausgeführt wurden. Die Festungswerke sind jetzt geschleift worden. Unter den Gebäuden sind außer dem ehemaligen deutschen Hause, dem Zeughaus, dem ehemaligen Wengenkloster und dem Theater, vorzüglich das Rathhaus mit seinem künstlichen Uhrwerke und der alte Münster bemerkenswerth. Die höchste Kirche in Deutschland, ist derselbe 416 F lang, 152 F. hoch und von ungeheuerem Umfange. Viele alte Gemälde schmücken seine innern Hallen; die Orgel von 45 Registern und 2925 Zinnpfeifen braust mit melodischer Donnerstimme den Choral zum Himmel empor; und stolz strebt der meisterhafte, 237 F. hohe Thurm über die Wolken hinan. Im ehemaligen Reichsgebiete der Stadt liegt auch in einer höchst romantischen Gegend das alte Bergschloß Albeck am Fuße der rauhen Alp.

–i–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ulm — Escudo …   Wikipedia Español

  • ULM — ULM, city in Wuerttemberg, Germany. The first documentary evidence of a community in Ulm dates from 1241, when a sum of six silver marks in taxes was paid by Jews. The first settlers undoubtedly arrived much earlier. An unbroken series of… …   Encyclopedia of Judaism

  • Ulm — Ulm, Hauptstadt des württemberg. Donaukreises, am linken Ufer der Donau, die hier links die Blau, rechts die Iller aufnimmt und schiffbar wird, 476 m ü. M., ist mit der gegenüber auf bayrischem Gebiet liegenden Stadt Neuulm (s. d.) eine… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ulm — ULM, ulmi, s.m. Nume dat mai multor specii de arbori şi de arbuşti cu scoarţa în general netedă, cu coroana stufoasă, cu frunze alterne şi asimetrice zimţate pe margini, albicioase şi cu peri moi pe dos, al căror lemn tare este folosit în rotărie …   Dicționar Român

  • Ulm — Ulm, MT U.S. Census Designated Place in Montana Population (2000): 750 Housing Units (2000): 267 Land area (2000): 20.087703 sq. miles (52.026909 sq. km) Water area (2000): 0.705980 sq. miles (1.828481 sq. km) Total area (2000): 20.793683 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • ULM — La ville d’Ulm s’étend sur la rive gauche du Danube; elle fait partie aujourd’hui du Wurtemberg à la limite de la Bavière. Au XIVe siècle, son statut de ville libre au sein de l’Empire lui permit de développer un commerce florissant. En 1397, son …   Encyclopédie Universelle

  • Ulm — Ulm, eine freye Reichsstadt in Schwaben. Daher der Ulmer, Fämin. die Ulmerinn, eine Person, welche aus Ulm gebürtig ist; ingleichen das unabänderliche Beywort Ulmer, daher gebürtig. Das Ulmer Brot, in den Küchen, eine Art Gebackenes, welches aus… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ULM — can refer to:* New Ulm Municipal Airport * University of Louisiana at Monroe …   Wikipedia

  • Ulm — Ulm, Hauptstadt des württemberg. Donaukreises, an der Donau und Blau am Fuße der Alb, an der Stuttgart Friedrichshafener und Ulm Augsburger Eisenbahn gelegen, der strategisch wichtigste Punkt des südwestlichen Deutschlands, seit 1842 nach der… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Ulm — Ulm, ciudad alemana del estado federado de Baden Wurtemberg, situada aproximadamente a 100 km al sureste de Stuttgart. * * * Ulm, batalla de ► C. del SO de Alemania, en el estado de Baden Württemberg; 108 930 h. Cap. de la Liga de las c. suabas… …   Enciclopedia Universal

  • Ulm — Ulm, Hauptstadt des württemb. Donaukreises, Oberamtsstadt, Reichsfestung, l. an der Donau (zwei Steinbrücken), Neuulm (s.d.) gegenüber, (1900) 42.982 (1905: 51.680) E., Garnison, Land , Amtsgericht, Reichsbankhauptstelle, Handels , Gewerbe und… …   Kleines Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”