Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2005

Die 24. Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft fand vom 23. bis 27. Februar 2005 in Bardonecchia in der italienischen Provinz Turin (Region Piemont) statt.

Inhaltsverzeichnis

Männer

Abfahrt

Platz Land Sportler Zeit
1 SLO Rok Perko 1:25,58 min
2 USA Christopher Beckmann 1:25,78 min
3 USA Erik Fisher 1:26,40 min
4 AUT Michael Gmeiner 1:26,42 min
5 FRA Alexandre Bouillot 1:26,54 min
6 AUT Christoph Nösig 1:26,71 min

Datum: 23. Februar

Super-G

Platz Land Sportler Zeit
1 AUT Michael Gmeiner 1:25,20 min
2 SLO Rok Perko 1:25,25 min
CAN Gareth Sine 1:25,25 min
4 SLO Andrej Križaj 1:25,29 min
5 NOR Kjetil Jansrud 1:25,35 min
6 FRA Alexandre Bouillot 1:25,66 min

Datum: 25. Februar

Riesenslalom

Platz Land Sportler Zeit
1 AUT Michael Gmeiner 2:10,28 min
2 AUT Florian Scheiber 2:10,55 min
3 CAN Stefan Guay 2:10,85 min
4 AUT Michael Zach 2:10,91 min
5 AUT Christoph Nösig 2:11,10 min
6 SWE Jens Byggmark 2:11,15 min

Datum: 27. Februar

Slalom

Platz Land Sportler Zeit
1 CZE Filip Trejbal 1:24,10 min
2 SWE Mattias Hargin 1:24,74 min
3 SUI Beat Feuz 1:25,02 min
4 NOR Kjetil Jansrud 1:25,08 min
5 USA Drew Roberts 1:25,15 min
6 USA Tim Jitloff 1:25,47 min

Datum: 24. Februar

Kombination

Platz Land Sportler Punkte
1 USA Tim Jitloff 37,53
2 NOR Kjetil Jansrud 39,20
3 AUT Florian Scheiber 42,84
4 AUT Christoph Nösig 46,31
5 CZE Kryštof Krýzl 54,07
6 SWE Jens Byggmark 55,55

Datum: 23./ 27. Februar

Die Kombination besteht aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Frauen

Abfahrt

Platz Land Sportlerin Zeit
1 ITA Nadia Fanchini 1:28,84 min
2 ITA Elena Fanchini 1:28,95 min
3 AUT Katrin Triendl 1:29,61 min
4 SUI Dominique Gisin 1:30,17 min
FRA Aurélie Revillet 1:30,17 min
6 USA Shona Rubens 1:30,21 min

Datum: 23. Februar

Super-G

Platz Land Sportlerin Zeit
1 AUT Andrea Fischbacher 1:26,81 min
2 ITA Nadia Fanchini 1:26,90 min
3 ITA Elena Fanchini 1:27,06 min
4 AUT Kathrin Zettel 1:27,49 min
5 AUT Simone Streng 1:27,79 min
6 SLO Urška Rabič 1:28,37 min

Datum: 24. Februar

Riesenslalom

Platz Land Sportlerin Zeit
1 ITA Nadia Fanchini 2:21,34 min
2 CAN Brigitte Acton 2:21,64 min
3 AUT Michaela Kirchgasser 2:21,73 min
4 AUT Kathrin Zettel 2:21,99 min
5 CZE Šárka Záhrobská 2:22,02 min
6 ITA Elena Fanchini 2:22,13 min

Datum: 26. Februar

Slalom

Platz Land Sportlerin Zeit
1 CZE Šárka Záhrobská 1:23,97 min
2 AUT Kathrin Zettel 1:24,33 min
3 CRO Ana Jelušić 1:25,19 min
4 USA Resi Stiegler 1:26,58 min
5 AUT Michaela Kirchgasser 1:27,03 min
6 SWE Maria Pietilä-Holmner 1:27,37 min

Datum: 25. Februar

Kombination

Platz Land Sportlerin Punkte
1 AUT Kathrin Zettel 35,54
2 USA Resi Stiegler 57,86
3 CAN Sophie Splawinski 74,29
4 ITA Camilla Borsotti 75,79
5 USA Chelsea Marshall 95,47
6 SLO Ana Drev 98,43

Datum: 23./ 26. Februar

Die Kombination besteht aus der Addition der Ergebnisse aus Abfahrt, Riesenslalom und Slalom.

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 OsterreichÖsterreich Österreich 4 2 3 9
2 ItalienItalien Italien 2 2 1 5
3 TschechienTschechien Tschechien 2 - - 2
4 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 1 2 1 4
5 SlowenienSlowenien Slowenien 1 1 - 2
6 KanadaKanada Kanada - 2 2 4
7 NorwegenNorwegen Norwegen - 1 - 1
SchwedenSchweden Schweden - 1 - 1
9 KroatienKroatien Kroatien - - 1 1
SchweizSchweiz Schweiz - - 1 1


Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2011 — Logo der Alpinen Ski Juniorenweltmeisterschaft 2011 Die 30. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 30. Januar bis 5. Februar 2011 in Crans Montana im Schweizer Kanton Wallis statt. Die Geschwindigkeitsdisziplinen Abfahrt und… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 2009 — Die 28. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand von 28. Februar bis 8. März 2009 in Garmisch Partenkirchen statt. Abfahrt, Super G und Riesenslalom wurden auf der Kandahar Strecke in Garmisch durchgeführt, die Slalomläufe auf dem Gudiberg mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft — Die FIS Alpinen Ski Juniorenweltmeisterschaften sind ein Sportereignis, bei dem jedes Jahr in verschiedenen Rennen die Juniorenweltmeister in den alpinen Skidisziplinen Abfahrt, Super G, Riesenslalom, Slalom und Kombination ermittelt werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1982 — Die 1. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 4. bis 7. März 1982 im französischen Auron statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 Riesenslalom 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1983 — Die 2. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 3. bis 5. März 1983 im italienischen Sestriere statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 Riesenslalom 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1984 — Die 3. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 20. bis 22. Februar 1984 in Sugarloaf im US Bundesstaat Maine statt. Inhaltsverzeichnis 1 Herren 1.1 Abfahrt 1.2 Riesenslalom …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1985 — Die 4. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 28. Februar bis 3. März 1985 in Jasná in der ehemaligen Tschechoslowakei statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 Riesenslalom …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1986 — Die 5. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 20. bis 23. Februar 1986 im österreichischen Bad Kleinkirchheim statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 Riesenslalom 1.3 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1987 — Die 6. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 20. bis 22. März 1987 im schwedischen Sälen statt. Die Abfahrtsrennen wurden jedoch am 26. März 1987 im norwegischen Hemsedal ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Alpine Ski-Juniorenweltmeisterschaft 1988 — Die 7. Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft fand vom 27. bis 31. Januar 1988 im italienischen Madonna di Campiglio statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Abfahrt 1.2 Super G 1.3 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”