Biathlon-Weltmeisterschaften 1991

Die 26. Biathlon-Weltmeisterschaften fanden vom 19. bis 24. Februar 1991 in Lahti statt. Die finnische Stadt war bereits 1981 Ausrichter der Herren- und 1987 der Damen-Weltmeisterschaften.

Inhaltsverzeichnis

Zeitplan

Datum Wettbewerb
19. Februar 1991 Männer 10 km Sprint
19. Februar 1991 Frauen 7,5 km Sprint
21. Februar 1991 Frauen 15 km Mannschaft
21. Februar 1991 Männer 20 km Mannschaft
23. Februar 1991 Männer 4×7,5 km Staffel
23. Februar 1991 Frauen 3×5 km Staffel
24. Februar 1991 Männer 20 km Einzel
24. Februar 1991 Frauen 15 km Einzel

Männer

Sprint 10 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 GER Mark Kirchner 30:48,1 0
2 GER Frank Luck 31:12,8 1
3 NOR Eirik Kvalfoss 31:27,9 2
4 ITA Andreas Zingerle 31:36,6 2
5 NOR Geir Einang 31:32,1 0
6 GER Fritz Fischer 31:41,3 2
7 URS Waleri Medwedzew 31:44,6 0
8 JUG Saso Grajf 31:48,7 1
... ... ... ... ...
14 ITA Pieralberto Carrara
16 GER Ricco Groß
26 AUT Alfred Eder
28 AUT Ludwig Gredler
30 ITA Wilfried Pallhuber

Datum: 19. Februar 1991[1]

Einzel 20 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 GER Mark Kirchner 1:03:05,7 2
2 URS Alexander Popow 1:03:33,1 1
3 NOR Eirik Kvalfoss 1:03:38,3 2
4 SWE Mikael Löfgren 1:04:25,1 2
5 URS Sergei Tschepikow 1:04:29,0 1
6 NOR Geir Einang 1:04:54,0 2
7 GER Frank-Peter Roetsch 1:04:58,3 3
8 ITA Andreas Zingerle 1:05:14,8 1
... ... ... ... ...
18 AUT Alfred Eder
27 ITA Hubert Leitgeb
47 ITA Wilfried Pallhuber
59 ITA Pieralberto Carrara

Datum: 24. Februar 1991[2]

Staffel 4 × 7,5 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 GER Ricco Groß
Frank Luck
Mark Kirchner
Fritz Fischer
1:33:33,5 0+0
2 URS Juri Kaschkarow
Alexander Popow
Sergei Tarassow
Sergei Tschepikow
1:35:01,3 0+0
3 NOR Geir Einang
Eirik Kvalfoss
Jon Åge Tyldum
Gisle Fenne
1:35:08,3 0+0
4 ITA Pieralberto Carrara
Johann Passler
Hubert Leitgeb
Andreas Zingerle
1:36:24,0 0+1
5 SWE Peter Sjöden
Ulf Johansson
Anders Mannelqvist
Mikael Löfgren
1:36:32,7 0+1
6 FRA Xavier Blond
Gilles Marguet
Christian Dumont
Hervé Flandin
1:37:01,8 0+3
7 FIN Vesa Hietalahti
Harri Eloranta
Ismo Mäkinen
Olli-Pekka Peltola
1:38:18,6 0+0
8 POL Jan Wojtas
Jan Ziemianin
Krzysztof Sosna
Piotr Pluta
1:38:36,3 0+3

Datum: 23. Februar 1991[3]

Mannschaft

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 ITA Hubert Leitgeb
Gottlieb Taschler
Simon Demetz
Wilfried Pallhuber
1:00:59,8 0+0
2 NOR Sverre Istad
Jon Åge Tyldum
Ivar Ulekleiv
Frode Løberg
1:01:14,0 0+1
3 URS Anatoli Schdanowitsch
Sergei Tarassow
Sergei Tschepikow
Waleri Medwedzew
1:01:40,8 0+3
4 GER André Sehmisch
Carsten Heymann
Frank-Peter Roetsch
Ricco Groß
1:02:05,7 0+1
5 TCH Martin Rypl
Ivan Masařík
Jan Matouš
Jiři Holubec
1:02:06,1 1+1
6 FRA Thierry Gerbier
Stéphane Boutiaux
Patrice Bailly-Salins
Hervé Flandin
1:02:09,9 1+2
7 FIN Ismo Mäkinen
Antero Lähde
Harri Eloranta
Olli-Pekka Peltola
1:03:01,4 0+1
8 SWE Anders Mannelqvist
Ulf Johansson
Lars Wiklund
Mikael Löfgren
1:04:28,7 1+1

Datum: 21. Februar 1991[4]

Frauen

Sprint 7,5 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 NOR Grete Ingeborg Nykkelmo 30:01,9 1
2 URS Swetlana Dawydowa 30:32,7 1
3 URS Jelena Golowina 30:35,1 0
4 TCH Jiřina Adamičková 31:19,6 1
5 GER Uschi Disl 31:24,7 3
6 GER Kerstin Moring 31:25,1 4
7 URS Jelena Belowa 31:29,9 3
8 BUL Iwa Schkodrewa 31:33,3 1
... ... ... ... ...
10 GER Petra Schaaf

Datum: 19. Februar 1991[5]

Einzel 15 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 GER Petra Schaaf 55:14,9 0
2 NOR Grete Ingeborg Nykkelmo 57:13,4 4
3 BUL Iwa Schkodrewa 57:43,3 1
4 URS Jelena Golowina 57:58,6 1
5 JPN Yoshiko Mikami 58:28,5 1
6 URS Swetlana Dawydowa 58:37,4 1
7 NOR Elin Kristiansen 58:49,9 1
8 GER Uschi Disl 59:14,1 3
... ... ... ... ...
17 GER Antje Misersky

Datum: 24. Februar 1991[6]

Staffel 3 x 5 km

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 URS Jelena Belowa
Jelena Golowina
Swetlana Dawydowa
1:24:54,3 0+2
2 NOR Grete Ingeborg Nykkelmo
Anne Elvebakk
Elin Kristiansen
1:25:52,0 0+2
3 GER Uschi Disl
Kerstin Moring
Antje Misersky
1:28:15,9 0+7
4 FRA Corinne Niogret
Sylvie Payraud
Véronique Claudel
1:29:53,7 0+1
5 TCH Petra Nosková
Jiřina Adamičková
Jana Kulhavá
1:30:07,9 0+1
6 BUL Marija Manolowa
Silwana Blagoewa
Iwa Schkodrewa
1:30:37,9 0+1
7 USA Mary Ostergren
Anna Sonnerup
Joan Guetschow
1:31:09,7 0+1
8 FIN Johanna Saarinen
Seira Hyyitäinen
Tuija Sikiö
1:31:28,8 0+2

Datum: 23. Februar 1991[7]

Mannschaft

Platz Land Sportler Zeit Sch.
1 URS Jelena Belowa
Jelena Golowina
Swetlana Paramygina
Swetlana Dawydowa
59:08,1 20+11
2 BUL Marija Manolowa
Silwana Blagoewa
Nadeschda Alexiewa
Iwa Schkodrewa
59:23,1 1+11
3 NOR Synnøve Thoresen
Signe Trosten
Hildegunn Fossen
Unni Kristiansen
59:53,2 11+2
4 GER Uschi Disl
Martina Stede
Kerstin Moring
Petra Schaaf
1:00:11,7 11+20
5 SWE Carolin Hilden
Katarina Eklund
Inger Björkbom
Christina Eklund
1:00:53,3 10+0
6 TCH Renata Novotná
Petra Nosková
Jiřina Adamičková
Jana Kulhavá
1:02:43,2 2+2
7 FIN Sari Lähde
Seira Hyyitäinen
Päivi Kallio
Tuija Sikiö
1:03:06,7 13+20
8 FRA Anne Briand
Sylvie Payraud
Véronique Claudel
Nathalie Beausire
1:04:22,5 11+2

Datum: 21. Februar 1991[8]

Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 4 1 1 6
2 SowjetunionUdSSR UdSSR 2 3 2 7
3 NorwegenNorwegen Norwegen 1 3 4 8
4 ItalienItalien Italien 1 0 0 1
5 BulgarienBulgarien Bulgarien 0 1 1 2


Einzelnachweise

  1. Ergebnis Sprint Männer. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  2. Ergebnis Einzel Männer. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  3. Ergebnis Staffel Männer. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  4. Ergebnis Mannschaft Männer. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  5. Ergebnis Sprint Frauen. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  6. Ergebnis Einzel Frauen. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  7. Ergebnis Staffel Frauen. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.
  8. Ergebnis Mannschaft Frauen. IBU. Abgerufen am 9. Dezember 2010.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1959 — Die 2. Biathlon Weltmeisterschaft wurde 1959 im italienischen Wintersportort Courmayeur ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Biathlon Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Meda …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1961 — Die 3. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1961 in Umeå in Schweden statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1962 — Die 4. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1962 in Hämeenlinna in Finnland statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1963 — Die 5. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1963 in Seefeld (Tirol) in Österreich statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1965 — Die 6. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1965 in Elverum in Norwegen statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (inoffiziell) 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2006 — Die Biathlon Mixed Relay Weltmeisterschaft 2006 fand am 12. März 2006 im Rahmen des Biathlon Weltcups im slowenischen Pokljuka statt. Das Rennen war von den widrigen Wetterbedingungen geprägt, so sind auch die vielen Fehlschüsse und Strafrunden… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaften 1991 — Als Weltmeisterschaft 1991 oder WM 1991 bezeichnet man folgende Weltmeisterschaften, die im Jahr 1991 stattgefunden haben: Alpine Skiweltmeisterschaft 1991 Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft 1991 Badminton Weltmeisterschaft 1991 Biathlon… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2009 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2011 — Männer Frauen Sieger …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”