Biathlon-Weltmeisterschaften 1999

Die 34. Biathlon-Weltmeisterschaften sollten planmäßig vom 5. bis zum 14. Februar 1999 im finnischen Kontiolahti stattfinden.

Im Wettkampfprogramm gab es zwei Änderungen: Zum ersten Mal wurden Weltmeister im Massenstart ermittelt, der Mannschaftswettkampf war dagegen nicht mehr im Programm.

Wegen anhaltender großer Kälte und Temperaturen bis -25 °C mussten die als Auftaktrennen geplanten Sprintrennen insgesamt sechsmal verschoben werden und fanden schließlich erst am 12. Februar 1999 statt. Die Verfolgungs- und Staffelrennen konnten an den darauffolgenden zwei Tagen noch in Kontiolahti ausgetragen werden.

Die Einzel- und Massenstartrennen wurden abgesagt und am 11. und 13. März 1999 im Rahmen des Weltcup-Finales im norwegischen Oslo (Holmenkollen) ausgetragen.

Inhaltsverzeichnis

Herren

10 km Sprint

Platz Sportler Zeit Sch.
1 DeutschlandDeutschland Frank Luck 28:05,6 0+0
2 ItalienItalien Patrick Favre + 22,0 0+0
3 NorwegenNorwegen Frode Andresen + 40,8 1+1
4 OsterreichÖsterreich Ludwig Gredler + 1:07,3 1+2
5 LettlandLettland Oļegs Maļuhins + 1:08,1 3+1
6 DeutschlandDeutschland Ricco Groß + 1:08,5 0+2
7 DeutschlandDeutschland Sven Fischer + 1:08,8 1+2
8 WeissrusslandWeißrussland Olexij Ajdarow + 1:12,7 0+2
9 WeissrusslandWeißrussland Oleg Ryschenkow + 1:15,5 1+2
10 LettlandLettland Jēkabs Nākums + 1:22,0 1+0


12,5 km Verfolgung

Platz Sportler Zeit Sch.
1 DeutschlandDeutschland Ricco Groß 35:37,8 0+0+0+0
2 DeutschlandDeutschland Frank Luck + 27,2 0+0+1+2
3 DeutschlandDeutschland Sven Fischer + 40,9 1+0+1+1
4 LettlandLettland Oļegs Maļuhins + 1:07,8 0+1+1+1
5 NorwegenNorwegen Ole Einar Bjørndalen + 1:26,2 1+3+0+0
6 LettlandLettland Ilmārs Bricis + 1:31,6 1+0+1+1
7 WeissrusslandWeißrussland Olexij Ajdarow + 1:31,8 0+2+0+2
8 ItalienItalien Patrick Favre + 1:39,5 0+2+1+2
9 RusslandRussland Wladimir Dratschow + 1:52,7 1+1+1+1
10 WeissrusslandWeißrussland Oleg Ryschenkow + 1:58,4 1+1+1+3


20 km

Platz Sportler Zeit Sch.
1 DeutschlandDeutschland Sven Fischer 53:53,2 1+0+0+0
2 DeutschlandDeutschland Ricco Groß + 8,7 0+0+0+0
3 WeissrusslandWeißrussland Wadim Saschurin + 37,3 0+0+0+0
4 NorwegenNorwegen Ole Einar Bjørndalen + 51,4 0+0+1+0
5 RusslandRussland Wladimir Dratschow + 1:02,9 0+2+0+1
6 RusslandRussland Wjatscheslaw Kunajew + 1:15,4 1+0+0+0
7 RusslandRussland Pawel Rostowzew + 1:29,2 1+0+1+0
8 ItalienItalien René Cattarinussi + 1:41,9 2+0+0+0
9 FinnlandFinnland Paavo Puurunen + 1:43,6 0+1+0+0
10 LettlandLettland Ilmārs Bricis + 1:52,0 0+0+1+1


15 km Massenstart

Platz Sportler Zeit Sch.
1 DeutschlandDeutschland Sven Fischer 39:39,9 1+1+0+0
2 RusslandRussland Wladimir Dratschow + 9,9 0+0+1+1
3 NorwegenNorwegen Ole Einar Bjørndalen + 17,4 0+0+0+0
4 FinnlandFinnland Paavo Puurunen + 23,8 0+0+0+1
5 OsterreichÖsterreich Ludwig Gredler + 33,4 0+1+2+1
6 NorwegenNorwegen Frode Andresen + 33,6 1+0+2+1
7 LettlandLettland Oļegs Maļuhins + 35,8 1+1+1+0
8 DeutschlandDeutschland Ricco Groß + 54,2 1+0+0+0
9 FrankreichFrankreich Raphaël Poirée + 59,3 0+0+0+3
10 ItalienItalien René Cattarinussi + 1:01,0 0+1+1+2


4 x 7,5 km Staffel

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Olexij Ajdarow
Petr Ivasjko
Wadim Saschurin
Oleg Ryschenkow
1:23:19,3 1


2 RusslandRussland Russland Wiktor Maigurow
Wladimir Dratschow
Sergei Roschkow
Pawel Rostowzew
1:23:42,4 2


3 NorwegenNorwegen Norwegen Halvard Hanevold
Dag Bjørndalen
Frode Andresen
Ole Einar Bjørndalen
1:23:56,3 4


4 DeutschlandDeutschland Deutschland Ricco Groß
Peter Sendel
Sven Fischer
Frank Luck
1:24:16,0 2


5 LettlandLettland Lettland Oļegs Maļuhins
Ilmārs Bricis
Gundars Upenieks
Jēkabs Nākums
1:24:28,8 1


6 FinnlandFinnland Finnland Ville Räikkönen
Vesa Hietalahti
Mikko Uusipaikka
Paavo Puurunen
1:25:24,0 3


7 SlowenienSlowenien Slowenien Janez Ožbolt
Tomas Globočnik
Aleksander Grajf
Janez Marič
1:25:51,0 1


8 ItalienItalien Italien René Cattarinussi
Patrick Favre
Wilfried Pallhuber
Pieralberto Carrara
1:25:58,9 4



Damen

7,5 km Sprint

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Martina Zellner 26:59,9 2
2 SchwedenSchweden Schweden Magdalena Forsberg 27:04,4 1
3 UkraineUkraine Ukraine Olena Subrylowa 27:08,2 3
4 RusslandRussland Russland Albina Achatowa 27:17,0 2
5 FrankreichFrankreich Frankreich Delphyne Heymann-Burlet 27:26,3 0
6 FinnlandFinnland Finnland Outi Kettunen 27:31,0 2
7 SlowakeiSlowakei Slowakei Martina Halinárová 27:41,0 1
8 NorwegenNorwegen Norwegen Ann-Elen Skjelbreid 27:42,1 2


10 km Verfolgung

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 UkraineUkraine Ukraine Olena Subrylowa 32:17,5 2
2 SlowakeiSlowakei Slowakei Martina Halinárová 33:19,5 1
3 DeutschlandDeutschland Deutschland Martina Zellner 33:25,1 2
4 RusslandRussland Russland Albina Achatowa 33:26,6 2
5 SchwedenSchweden Schweden Magdalena Forsberg 33:36,8 3
6 UkraineUkraine Ukraine Olena Petrowa 34:02,8 2
7 FinnlandFinnland Finnland Katja Holanti 34:08,7 0
8 FinnlandFinnland Finnland Outi Kettunen 34:25,3 2


12,5 km Massenstart

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 UkraineUkraine Ukraine Olena Subrylowa 40:08,2 4
2 UkraineUkraine Ukraine Olena Petrowa 40:11,3 2
3 SchwedenSchweden Schweden Magdalena Forsberg 40:16,9 3
4 SlowenienSlowenien Slowenien Andreja Grasic-Koblar 40:19,0 1
5 SlowakeiSlowakei Slowakei Martina Halinárová 41:15,3 3
6 BulgarienBulgarien Bulgarien Ekaterina Dafowska 41:24,4 2
7 DeutschlandDeutschland Deutschland Uschi Disl 41:28,4 4
8 RusslandRussland Russland Galina Kuklewa 41:29,7 5


15 km

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 UkraineUkraine Ukraine Olena Subrylowa 43:28,1 0
2 FrankreichFrankreich Frankreich Corinne Niogret 45:32,0 0
3 RusslandRussland Russland Albina Achatowa 46:41,7 1
4 UkraineUkraine Ukraine Olena Petrowa 47:10,2 2
5 RusslandRussland Russland Anna Wolkowa 47:47,2 2
6 SchwedenSchweden Schweden Magdalena Forsberg 47:51,6 3
7 RusslandRussland Russland Olga Romasko 48:01,6 3
8 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland Swetlana Paramygina 48:08,8 2


4 x 7,5 km Staffel

Platz Land Sportler Zeit Schießen
1 DeutschlandDeutschland Deutschland Uschi Disl
Simone Greiner-Petter-Memm
Katrin Apel
Martina Zellner
1:36:56,0 1


2 RusslandRussland Russland Nadeschda Talanowa
Galina Kuklewa
Olga Romasko
Albina Achatowa
1:37:34,7 3


3 FrankreichFrankreich Frankreich Delphyne Heymann-Burlet
Florence Baverel
Christelle Gros
Corinne Niogret
1:37:42,9 0


4 NorwegenNorwegen Norwegen Ann-Elen Skjelbreid
Gro Marit Istad-Kristiansen
Gunn Margit Andreassen
Liv Grete Skjelbreid
1:38:11,0 0
5 UkraineUkraine Ukraine Olena Subrylowa
Olena Petrowa
Nina Lemesch
Tetjana Rud
1:39:06,9 2
6 FinnlandFinnland Finnland Katja Holanti
Outi Kettunen
Annukka Mallat
Eija Salonen
1:39:36,3 2
7 PolenPolen Polen Agata Suszka
Anna Stera-Kustusz
Magdalena Gwizdoń
Adrianna Babik
1:40:08,9 0
8 SlowakeiSlowakei Slowakei Martina Halinárová
Anna Murínová
Marcela Pavkovčeková
Soňa Mihoková
1:40:40,2 1



Medaillenspiegel

Platz Land Gold Silber Bronze Total
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 6 2 2 10
2 UkraineUkraine Ukraine 3 1 1 5
3 WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 1 0 1 2
4 RusslandRussland Russland 0 3 1 4
5 FrankreichFrankreich Frankreich 0 1 1 2
SchwedenSchweden Schweden 0 1 1 2
7 ItalienItalien Italien 0 1 0 1
SlowakeiSlowakei Slowakei 0 1 0 1
9 NorwegenNorwegen Norwegen 0 0 3 3



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1959 — Die 2. Biathlon Weltmeisterschaft wurde 1959 im italienischen Wintersportort Courmayeur ausgetragen. Inhaltsverzeichnis 1 Biathlon Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Meda …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1961 — Die 3. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1961 in Umeå in Schweden statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1962 — Die 4. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1962 in Hämeenlinna in Finnland statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1963 — Die 5. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1963 in Seefeld (Tirol) in Österreich statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (Inoffiziell) 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 1965 — Die 6. Biathlon Weltmeisterschaft fand 1965 in Elverum in Norwegen statt. Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 Einzel 20 km 1.2 Staffel 3 x 7,5 km (inoffiziell) 2 Medaillenspiegel …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2006 — Die Biathlon Mixed Relay Weltmeisterschaft 2006 fand am 12. März 2006 im Rahmen des Biathlon Weltcups im slowenischen Pokljuka statt. Das Rennen war von den widrigen Wetterbedingungen geprägt, so sind auch die vielen Fehlschüsse und Strafrunden… …   Deutsch Wikipedia

  • Weltmeisterschaften 1999 — Als Weltmeisterschaft 1999 oder WM 1999 bezeichnet man folgende Weltmeisterschaften, die im Jahr 1999 stattgefunden haben: Alpine Skiweltmeisterschaft 1999 Alpine Ski Juniorenweltmeisterschaft 1999 Badminton Weltmeisterschaft 1999 Beachsoccer… …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltcup 1999/2000 — Weltcup 1999/2000 Männer Frauen Sieger Gesamtweltcup …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon-Weltmeisterschaften 2009 — Männer Frauen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”