Opel Antara


Opel Antara
Opel
Opel Antara (2006–2010)

Opel Antara (2006–2010)

Antara
Hersteller: Opel
Produktionszeitraum: seit 2006
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Steilheck, fünftürig
Motoren: Ottomotoren:
2,4 l R4 (123 kW)
Dieselmotoren:
2,2 l R4 (120 kW)
2,2 l R4 (135 kW)
Länge: 4596 mm
Breite: 1850 mm
Höhe: 1761/1717 mm
Radstand: 2707 mm
Leergewicht: 1885–1996 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines
 
Heckansicht des Antara
 
Opel Antara (seit 2010)

Der Opel Antara kam im September 2006 auf den Markt. Es handelt sich beim Antara um ein nur bedingt geländetaugliches Sports Utility Vehicle, das zusammen mit dem Chevrolet Captiva bei General Motors Korea (vormals Daewoo) in Südkorea und seit Ende 2008 auch in Schuschary, einem Vorort von St. Petersburg (Russland) gefertigt wird.

Ende 2010 wurde ein Facelift durchgeführt, bei dem der Antara an das aktuelle Opel-Markengesicht angepasst wurde.

Inhaltsverzeichnis

Modelle und Ausstattungen

Der Antara ist im Gegensatz zu seinem indirekten Vorgänger Frontera nur als Fünftürer erhältlich. Er basiert auf der Theta-Plattform von General Motors, die sich bereits Chevrolet Equinox, Chevrolet Captiva, Saturn Vue und Pontiac Torrent teilen. Von ihm sollen in Europa jährlich 40.000 bis 50.000 Einheiten abgesetzt werden.

Ausstattungsvarianten

  • Antara
  • Antara Edition Plus
  • Antara Cosmo

Zur Serienausstattung gehören ein automatisch zuschaltender Allradantrieb mit Traktionskontrolle, elektrisch einstell- und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaanlage, CD-Radio, Front-, Seiten und Kopf-Airbags, ABS, Bremsassistent, ESPplus mit Kurvenbremskontrolle (CBC) und einen Bergabfahrassisten. Zusätzlich sind Extras wie ein DVD-Navigationssystem, ein Schiebedach oder elektrische Sitzverstellung erhältlich.

Das Topmodell Cosmo verfügt unter anderem über Xenonlicht, 18-Zoll-Leichtmetallräder, Regensensor, Tempomat, Bordcomputer und Parkpilot.

Motoren

Bis Ende 2010 waren folgende Motoren erhältlich:

Motor Hubraum (cm³) Leistung kW (PS bei 1/min) max. Drehmoment (Nm bei 1/min) Kraftstoffverbrauch l/100 km (kombiniert) Getriebe
Ottomotoren
2,4 l R4 Ecotec 2405 103 (140) / 5200 220 / 2400 9,3–9,6 5-Gang manuell
3,2 l V6 Ecotec 3195 167 (227) / 6600 297 / 3200 11,6 5-Gang Automatik (nur Antara Cosmo)
Dieselmotoren
2,0 l CDTI 1991 93 (127) / 4000 295 / 2000 7,3 5-Gang manuell
2,0 l CDTI 1991 110 (150) / 4000 320 / 2000 7,4-8,6 5-Gang manuell oder Automatik

Seit der Überarbeitung Ende 2010 sind folgende Motoren erhältlich:

Motor Hubraum (cm³) Leistung kW (PS bei 1/min) max. Drehmoment (Nm bei 1/min) Kraftstoffverbrauch l/100 km (kombiniert) Getriebe
Ottomotoren
2,4 l Ecotec 2384 123 (167) / 6400 217 / 4500 8,8–9,3 6-Gang manuell oder Automatik
Dieselmotoren
2,2 l CDTI 2231 120 (163) / 3800 350 / 2000 6,3–7,8 6-Gang manuell oder Automatik
2,2 l CDTI 2231 135 (184) / 3800 400 / 2000 6,6–7,8 6-Gang manuell oder Automatik

Geschwindigkeit und Beschleunigung

Mit den momentan erhältlichen Motoren erreicht der Antara Maximalgeschwindigkeiten von 175 bis 200 km/h und die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 9,6 bis 12 Sekunden.

Preise

Die Listenpreise reichen von 26.780 Euro bis 37.550 Euro (Stand Januar 2011, Deutschland) für die Modelle in Grundausstattung.

Marktposition

Der Antara war im Jahr 2010 mit 1226 Exemplaren eines der sich am schlechtesten verkaufenden Modelle eines deutschen Herstellers.[1] Unter allen SUV liegt der Marktanteil bei weit unter einem halben Prozent. Das weitgehend baugleiche Schwestermodell Chevrolet Captiva verkauft sich mit 3006 Exemplaren besser, aber auch dieser kommt nur auf einen Marktanteil von 1 %.[2] Innerhalb der SUV vergleichbarer Länge (etwa 4,6 m) kommen beide Modelle zusammen auf einen Marktanteil von etwa 5 %, wobei dieser Bereich von höherpreisigen Herstellern dominiert wird.

Antara GTC

Opel Antara GTC Studie auf der IAA 2005

Auf der IAA 2005 in Frankfurt wurde die Designstudie Antara GTC vorgestellt. Anders als beim Astra H GTC steht GTC für „Gran Turismo Crossover“. Es handelt sich um ein Crossover-Modell zwischen Coupé und Geländewagen.

Auf der 2006 New York Autoshow wurde der Antara als Saturn PreVue dem amerikanischen Messepublikum gezeigt. Saturn war wie Opel ebenfalls eine Marke im GM-Konzern, ist jedoch mittlerweile eingestellt worden. GM wollte die Kompetenzen der einzelnen Marken bündeln, deshalb wurden zukünftig ausgewählte Modelle sowohl als Saturn und als Opel auf den jeweiligen Märkten angeboten. Der Opel GT zum Beispiel entsprach bis auf wenige Details dem Saturn Sky.

Maße und Daten

Die Studie ist 4,53 m lang, 1,97 m breit und 1,64 m hoch

Angetrieben wird sie von einem 1,9-l-CDTI-Dieselmotor mit 156 kW (212 PS). Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h erfolgt in 8,0 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 210 km/h und das Drehmoment bei 400 Nm.

Eine 6-Gang-Automatik und Allradantrieb komplettieren die Ausstattung. Der Allradantrieb allein ermöglicht noch keine Geländetauglichkeit, da eine zusätzliche Untersetzung und Sperrdifferentiale fehlen.

Der Antara GTC steht auf 20"-Chromfelgen mit 265 mm breiten Reifen.

Besonderheiten

  • Sowohl Front- als auch Rückleuchten arbeiten mit LED-Technik
  • Die Vordersitze sind auf Monoschienen angebracht, nicht wie sonst üblich auf zwei Schienen. Sie gleiten auf Knopfdruck nach vorne, um den Einstieg nach hinten zu erleichtern (easy entry). Eine Sitzbelegungserkennung vergewissert sich vorher, dass niemand vorn sitzt.
  • Die Rücksitze können wie beim Opel Zafira umgeklappt und versenkt werden, dadurch ist ein Ladevolumen von 2.400 l möglich.
  • Ebenfalls aus dem Zafira stammt die Panoramadach-Konstruktion
  • Das sogenannte Pantograph-Scharnier öffnet die Heckklappe so, dass man beim Öffnen nicht zurücktreten muss

Auszeichnungen

  • Konzeptauto des Jahres 2005

Einzelnachweise

  1. http://www.heise.de/autos/artikel/Pkw-Neuzulassungen-im-Jahr-2010-1165407.html?bild=9;view=bildergalerie
  2. http://www.heise.de/autos/artikel/Pkw-Neuzulassungen-im-Jahr-2010-1165407.html?bild=4;view=bildergalerie

Weblinks

 Commons: Opel Antara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Opel Antara — Manufacturer General Motors Also called Chevrolet Captiva Sport Daewoo Winstorm MaXX GMC Terrain (Middle East) Holden Captiva Saturn …   Wikipedia

  • Opel Antara — Opel Antara …   Википедия

  • Opel Frontera — Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Opel-Zafira — Hersteller: Opel Produktionszeitraum: seit 1999 Klasse: Kompaktvan Karosserieversionen: Steilheck, fünftürig Vorgängermodell: Opel Sintra …   Deutsch Wikipedia

  • Opel 1200 — Opel Opel Rekord P1 (1957–1960) Rekord P1 Hersteller: Adam Opel AG Produktionszeitraum: 1957–1960 …   Deutsch Wikipedia

  • Opel 4/12 PS — Opel Laubfrosch: Dasselbe in grün Der Opel 4 PS, im Volksmund Opel Laubfrosch genannt, bezeichnet die Opel Modelle, die zwischen 1924 und 1931 produziert wurden. Der Opel 4/12 PS, das Grundmodell, war das erste in Deutschland am Fließband gebaute …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Agila B — Opel Agila Hersteller: Opel Produktionszeitraum: seit 2000 Klasse: Microvan Karosserieversionen: Steilheck, fünftürig Vorgängermodell: keines Nachfolgemodell …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Astra — Opel Kadett Cabrio Limousine (1936–1940) Der zur Kompaktklasse zählende Kadett und sein Nachfolgemodell Astra (lat.: Stern) sind die meistgebauten Modelle der Firma Opel. Bereits in den Jahren 1936 bis 1940 wurde der Opel Kadett I angeboten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Astra Cabrio — Opel Kadett Cabrio Limousine (1936–1940) Der zur Kompaktklasse zählende Kadett und sein Nachfolgemodell Astra (lat.: Stern) sind die meistgebauten Modelle der Firma Opel. Bereits in den Jahren 1936 bis 1940 wurde der Opel Kadett I angeboten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Opel Astra Classic II — Opel Opel Astra Fünftürer Astra G Hersteller: Opel Produktionszeitraum: 1998–2004 Klasse …   Deutsch Wikipedia