Oulunsalo

Oulunsalo
Oulunsalon kunta
Wappen Karte
Wappen von Oulunsalo Lage von Oulunsalo in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Nordösterbotten
Verwaltungsgemeinschaft: Oulu
Geographische Lage 64° 56′ N, 25° 25′ O64.93305555555625.416666666667Koordinaten: 64° 56′ N, 25° 25′ O
Fläche: 211,24 km²[1]
davon Landfläche: 83,37 km²
davon Binnengewässerfläche: 0,92 km²
davon Meeresfläche: 126,95 km²
Einwohner: 9.607 (31. Dez. 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 115,2 Ew./km²
ISO 3166-2: FI-OL
Gemeindenummer: 567
Sprache(n): Finnisch
Website: www.oulunsalo.fi

Oulunsalo [ˈɔu̯lunsɑlɔ] (schwedisch historisch Uleåsalo) ist eine Gemeinde im Nordwesten Finnlands. Sie ist ein südwestlicher Vorort der Stadt Oulu. Oulunsalo ist ausschließlich finnischsprachig.

Die Gemeinde umfasst eine Halbinsel im Bottnischen Meerbusen, die noch bis etwa 1880 eine Insel war, bis sich durch den nachzeitlichen Kontinentalhub die Merresenge schloss, die sie vom Festland trennte. Als politische Einheit besteht sie seit 1882 und umfasst neben dem Kirchdorf Oulunsalo die Orte Keskipiiri, Koura, Kylänpuoli, Pajuniemi, Peuhu, Pitkäkangas, Salonpää und Varjakka.

In Oulunsalo befindet sich der Flughafen Oulu, nach Helsinki-Vantaa der Flughafen mit dem zweithöchsten Passagieraufkommen in Finnland. Neben dem Flughafen sind die Hauptarbeitgeber die Gemeinde sowie das 2005 eröffnete Einkaufszentrum Kapteeni. Wie im gesamten Großraum Oulu haben sich auch zahlreiche IT-Unternehmen angesiedelt.

Oulunsalo ist ein Zentrum des Laestadianismus. Viele Unternehmen in der Stadt werden von Mitgliedern dieser protestantischen Erweckungsbewegung geführt, und auch im kulturellen Leben der Gemeinde sind sie prägend. Auf die hohe Kinderzahl leastadianischer Familien ist zum Teil auch das weit unterdurchschnittliche Durchschnittsalter der Bevölkerung zurückzuführen, das bei etwa 30 Jahren liegt. Ein anderer Faktor ist der durch das starke Wirtschaftswachstum der letzten Jahre bedingte Zuzug vor allem aus dem finnischen Binnenland.

Zu den wenigen älteren Bauten der Gemeinde zählt die 1891 vom Architekten Julius Basilier errichtete Holzkirche und eine Holzhäusersiedlung auf der Insel Varjakka. Die Südküste der Gemeinde umgrenzt die Meeresbucht Liminganlahti, eines der bedeutendsten Vogelreviere Finnlands.

Einzelnachweise

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010.
  2. Väestörekisterikeskus (finnisches Bevölkerungsregister): Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2010

Weblinks

 Commons: Oulunsalo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

См. также в других словарях:

  • Oulunsalo —   Municipality   Oulunsalon kunta The town hall of Ouluns …   Wikipedia

  • Oulunsalo — Géographie Pays  Finlande Région Ostrobotnie du Nord Altitude   …   Wikipédia en Français

  • Oulunsalo — Original name in latin Oulunsalo Name in other language Olulunsalo, Oulunsalo, Uleasalo, Uleasaloe, Ulesalo, Ulesal Олулунсало State code FI Continent/City Europe/Helsinki longitude 64.93456 latitude 25.41121 altitude 8 Population 9556 Date 2013… …   Cities with a population over 1000 database

  • Oulunsalo — Sp Òulunsalas Ap Oulunsalo L C Suomija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Uleåsalo — Oulunsalo Oulunsalo Pays      Finlande …   Wikipédia en Français

  • Oulu — For other uses, see Oulu (disambiguation). Oulu   City   Oulun kaupunki …   Wikipedia

  • 3Soft — Elektrobit Group Oyj Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1985 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Decomsys — Elektrobit Group Oyj Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1985 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Elektrobit Group — Oyj Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1985 Unternehmenssitz …   Deutsch Wikipedia

  • Karlö — Hailuodon kunta Wappen Karte Basisdaten Staat …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»