Bahnstrecke Elze–Löhne
Elze–Löhne
Kursbuchstrecke (DB): 372
Streckennummer (DB): 1820
Streckenlänge: 85 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h
Zweigleisigkeit: ehem. Hameln–Löhne
Bundesländer: Niedersachsen,
Nordrhein-Westfalen
Legende
Strecke – geradeaus
Hannöversche Südbahn von Hannover
Bahnhof, Station
0,0 Elze (Han) 52.1201479.746894
   
ehem. Strecke nach Bodenburg
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Hannöversche Südbahn nach Göttingen
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
4,5 Mehle (Anst)
Haltepunkt, Haltestelle
9,0 Osterwald
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Kleinbahn von Salzhemmendorf
Bahnhof, Station
12,8 Voldagsen
Haltepunkt, Haltestelle
16,6 Coppenbrügge
   
21,0 Behrensen
   
26,4 Afferde
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Strecke von Hannover
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Strecke nach Altenbeken
Bahnhof, Station
29,0 Hameln 52.101859.375906 (Keilbahnhof)
Blockstelle, Awanst, Anst etc.
32,3 Hameln-Wehl (Anst)
   
35,7 Fischbeck
Bahnhof, Station
41,1 Hessisch Oldendorf 52.1665629.244051
   
43,9 Schaumburg
   
46,9 Deckbergen
BSicon BS2+l.svgBSicon BS2c4.svg
BSicon KRZu.svgBSicon STRlg.svg
Museumsbahn von Stadthagen
BSicon STR.svgBSicon eABZrg.svg
ehem. Extertalbahn von Barntrup
BSicon STR.svgBSicon DST.svg
Rinteln Nord 52.19849.0788
BSicon BS2l.svgBSicon BS2r.svg
Bahnhof, Station
53,2 Rinteln
   
Landesgrenze Nds / NRW 52.1990069.045911
   
Eisbergen 52.1985729.001665
Bahnhof ohne Personenverkehr
61,2 Veltheim (b. Rinteln) 52.1910888.959297
   
63,5 Möllbergen 52.1887478.936713
   
65,7 Uffeln (Üst)
   
67,0 Weserbrücke b Vlotho 52.1656938.888969
Brücke über Wasserlauf (groß)
Weser52.1656938.888969
Bahnhof, Station
69,5 Vlotho 52.1718528.863993
Haltepunkt, Haltestelle
75,8 Bad Oeynhausen Süd 52.1972578.802559
BSicon BS2c1.svgBSicon BS2+r.svg
79,7 (Beginn Zweigleisigkeit)
BSicon STRlg.svgBSicon ABZlg.svg
Hauptstrecke von Minden 52.1980598.738809
BSicon DST.svgBSicon BHF.svg
82,0 Löhne (Westf) Pbf 52.1966128.713617
BSicon STR.svgBSicon ABZlf.svg
Hauptstrecke nach Hamm
BSicon ABZlf.svgBSicon KRZu.svg
Güterstrecke nach Hamm
BSicon BS2l.svgBSicon BS2r.svg
Strecke nach Bünde

Die Bahnstrecke Elze–Löhne (teilweise auch Weserbahn genannt) ist eine nicht elektrifizierte, zumeist eingleisige Hauptbahnstrecke vom niedersächsischen Elze über Hameln und Rinteln nach Löhne in Nordrhein-Westfalen, die von Hameln bis Bad Oeynhausen zwischen Weser und Wesergebirge verläuft.

Die Strecke hatte früher als Teil der Hauptstrecke von Berlin über Hildesheim, Elze, Löhne, Osnabrück, Rheine und Almelo nach Amsterdam große Bedeutung auch für den Güterverkehr. In den 1990er und den 2000er Jahren wurde die vormals zweigleisige Hauptbahn auf ein Gleis zurückgebaut. Die Strecke kann mit bis zu 120 km/h befahren werden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Von Elze bis Löhne wurde die Strecke am 19. Mai 1875 für den Güterverkehr und am 30. Juni 1875 für den Personenverkehr durch die Hannover-Altenbekener Eisenbahn-Gesellschaft (HAE) in Betrieb genommen. Sie zielte auf die ebenfalls von der HAE geplante Strecke von Hildesheim Richtung Vienenburg, zwischen Elze und Hildesheim benutzten die Züge die seit 1853 befahrbare Staatsbahnstrecken Hannöversche Südbahn und Hildesheim–Nordstemmen. Die HAE ging am 1. Januar 1880 in den Besitz des preußischen Staates über, dem die hannoverschen Bahnstrecken schon seit 1866 gehörten. Der Abschnitt Hameln–Löhne wurde 1908/11 zweigleisig ausgebaut.

Zugkreuzung zweier 628 in Hessisch Oldendorf im Oktober 2003

Die Bedeutung der Strecke nahm unter anderem wegen der Verlagerung der Verkehrsströme nach dem Zweiten Weltkrieg stark ab. Zahlreiche Bahnhöfe und Haltepunkte, besonders zwischen Hameln und Vlotho, wurden geschlossen, von denen eigentlich auch heute einige für die Erschließung des Wesertales bedeutend sein könnten (Fischbeck, Eisbergen, Veltheim). Die Strecke entlang der Weser wurde auf ein Gleis zurückgebaut. Der Bahnhof Bad Oeynhausen Süd wurde zu einem einfachen eingleisigen Haltepunkt umgebaut, die Gleisunterführung geschlossen (dadurch entstand ein behindertengerechter ebenerdiger Zugang).

Strecke als Gütersüdumfahrung von Hannover

Im Frühjahr 2000 prüfte das Bundesverkehrsministerium Pläne, die Achse Braunschweig – Hameln – Löhne als Güterverkehr-Südumfahrung des Knotens Hannover zweigleisig auszubauen. Eine Entscheidung wurde bis 2002 erwartet.[1]

In der im November 2010 vorgelegten Bedarfsplanüberprüfung der Bundesschienenwege[2] wurde die Südumfahrung des Knotens Hannovers über die Weserbahn mit einem Nutzen-Kosten-Verhältnis von über 1 eingestuft und damit positiv bewertet. Die Baumaßnahmen sehen in einer zweiten Baustufe einen zweigleisigen Ausbau und die Elektrifizierung vor. Gegen diese Planung regt sich in Bad Oeynhausen Widerstand, weil eine Verlärmung der Stadt befürchtet wird.[3] Proteste regen sich in weiteren betroffenen Städten und Gemeinden. In Vlotho zum Beispiel würde sich ein Ausbau negativ auf die erforderliche Verbesserung des Weser-Radweges auswirken.

Bedienungsangebot

Zug der eurobahn in Hildesheim

Die Strecke wird durch die Regionalbahn-Linie „Weser-Bahn“ von Bünde (Westfalen) nach Hildesheim, die in Nordrhein-Westfalen als RB 77 bezeichnet wird, mit Durchbindung nach Bodenburg zumeist im Stundentakt bedient, an Wochenenden zwischen Hameln und Löhne jedoch nur alle zwei Stunden.

Durchgeführt wird der Personennahverkehr seit 2003 von der eurobahn, die eine auf acht Jahre angesetzte Ausschreibung für sich entschieden hat. Sie setzt Alstom Coradia LINT-Dieseltriebwagen der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen ein, die eine durchschnittliche Reisegeschwindigkeit von 62 km/h ermöglichen.

Im Dezember 2006 konnte die Reisezeit durch den Wegfall von Aufenthaltszeiten in Hameln und Rinteln um 30 Minuten verkürzt werden.

Ab Dezember 2011 werden nach erneuter Ausschreibung die Leistungen für die nächsten zehn Jahre von der NordWestBahn übernommen.

Literatur

  • Michael Bahls: Die Hannover-Altenbekener Eisenbahn. Kenning, Nordhorn 2006, ISBN 3-927587-77-X.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Meldung Südumfahrung Hannover. In: Eisenbahn-Revue International, Heft 5/2000, ISSN 1421-2811, S. 194.
  2. Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: Ergebnisse der Überprüfung der Bedarfspläne für die Bundesschienenwege und die Bundesfernstraßen. Berlin November 2010, S. Anlage 3, Planfall 33 (http://www.bmvbs.de/cae/servlet/contentblob/59396/publicationFile/30629/bedarfsplan-de.pdf).
  3. Mindener Tagblatt vom 4. April 2011 abgerufen am 11. April 2011
Georeferenzierung Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder Bing

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnstrecke Löhne–Elze — Bahnstrecke Elze–Löhne Kursbuchstrecke (DB): 372 Streckennummer: 1820 Streckenlänge: 85 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h Bundesländer: Niedersachsen …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bad Bentheim–Minden — Löhne–Rheine Kursbuchstrecke (DB): 375 Streckennummer: 2992 Streckenlänge: 124 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Löhne–Rheine — Löhne–Rheine Kursbuchstrecke (DB): 375 Streckennummer (DB): 2992 Streckenlänge: 124 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Lehrte–Hildesheim — Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen Kursbuchstrecke (DB): 323, 363.3 Streckennummer: 1770 Streckenlänge: 27 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Nordstemmen–Lehrte — Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen Kursbuchstrecke (DB): 323, 363.3 Streckennummer: 1770 Streckenlänge: 27 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Lehrte–Nordstemmen — Kursbuchstrecke (DB): 323, 363.3 Streckennummer (DB): 1770 Streckenlänge: 27 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV 16,7 Hz  Höchstgeschwindigkeit …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hannover–Kassel — Hannöversche Südbahn Kursbuchstrecke (DB): 350 (ex 250, 257, 600) Streckennummer: 1732 Streckenlänge: 166 km Bundesländer: Niedersachsen, Hessen Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Hamm-Minden — Hamm–Minden Stammstrecke Köln–Minden in Dunkelrot Kursbuchstrecke (DB): 400 (Hamm–Bielefeld) 370 (Bielefeld–Minden) Streckennummer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Minden–Hamm — Hamm–Minden Stammstrecke Köln–Minden in Dunkelrot Kursbuchstrecke (DB): 400 (Hamm–Bielefeld) 370 (Bielefeld–Minden) Streckennummer …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Bad Gandersheim–Groß Düngen — Lammetalbahn Kursbuchstrecke (DB): 322 Streckennummer: 1822 Streckenlänge: 32 km; betrieben: 9 km Spurweite: 1.435 mm Höchstgeschwindigkeit: 60 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”