Mauritische Fußballnationalmannschaft
Mauritius
MFA-Logo
Spitzname(n) Club M
Verband Mauritius Football Association (MFA)
Konföderation CAF
Trainer MauritiusMauritius Akbar Patel
Heimstadion Sir-Anerood-Jugnauth-Stadion
FIFA-Code MRI
FIFA-Rang 189. (32 Punkte)
(Stand: 19. Oktober 2011)[1]
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
MauritiusMauritius Mauritius 2:1 Réunion ReunionRéunion
(Madagaskar; 1947)
Höchster Sieg
MauritiusMauritius Mauritius 15:2 Réunion ReunionRéunion
(Madagaskar; 1950)
Höchste Niederlagen
AgyptenÄgypten Ägypten 7:0 Mauritius MauritiusMauritius
(Kairo, Ägypten; 8. Juni 2003)
SenegalSenegal Senegal 7:0 Mauritius MauritiusMauritius
(Dakar, Senegal; 9. Oktober 2010)
Erfolge bei Turnieren
Afrikameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 1974)
Beste Ergebnisse Vorrunde 1974
(Stand: 9. Oktober 2010)

Die Mauritische Fußballnationalmannschaft repräsentiert im Fußball den selbstständigen Staat der Insel Mauritius. Größter Erfolg Mauritius' bisher war die Teilnahme am Afrika-Cup 1974. Für eine Weltmeisterschaft konnte sich Mauritius noch nie qualifizieren.

Inhaltsverzeichnis

Turniere

Weltmeisterschaft

  • 1930 bis 1970: nicht teilgenommen
  • 1974: nicht qualifiziert
  • 1978: nicht teilgenommen
  • 1982: nicht teilgenommen
  • 1986: nicht qualifiziert
  • 1990: Teilnahmeverweigerung wegen Schulden bei der FIFA
  • 1994: nicht teilgenommen
  • 1998 bis 2010: nicht qualifiziert
  • 2014: zurück gezogen

In der Qualifikation für die WM in Brasilien sollte Mauritius zunächst in Hin- und Rückspiel auf Liberia treffen und nach einem Erfolg in diesen Spielen auf Angola, den Senegal und Uganda. Am 31. Oktober 2011 gab die FIFA den Rückzug von Mauritius bekannt, womit Liberia automatisch in die nächste Runde einzieht.[2]

Afrikameisterschaft

Südafrikameisterschaft (COSAFA Cup)

  • 1997: nicht teilgenommen
  • 1998: nicht teilgenommen
  • 1999: nicht teilgenommen
  • 2000: nicht qualifiziert
  • 2001: Viertelfinale
  • 2002: nicht qualifiziert
  • 2003: nicht qualifiziert
  • 2004: Viertelfinale
  • 2005: nicht qualifiziert
  • 2006: nicht qualifiziert
  • 2007: nicht qualifiziert
  • 2008: Vorrunde
  • 2009: Vorrunde

Weblinks

Einzelnachweise

  1. FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, Oktober 2011. Abgerufen am 19. Oktober 2011
  2. FIFA.com: Mauritius zieht Nationalelf zurück

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”