Eskimos

Eskimos

Eskimos, Esquimaux. So heißt eine weit verbreitete, wilde Völkerschaft, welche nomadenartig die eisigen Wüsten von Nordamerika und Grönland bewohnt. Ihr Wuchs steht dem der Europäer bedeutend nach. Die größten ihrer Weiber sind 5 Fuß und die kleinsten 4 Fuß 5 Zoll hoch. Ihre Gesichtsbildung ist gleichfalls von der unsrigen sehr verschieden; sie haben hervorstehende Backenknochen, eine platte, eingedrückte Nase, hohe Stirnen; ihre Augen sind nicht horizontal gespalten, deren innere Winkel sind mehr abwärts, der Nase zu, geneigt. Hände und Füße sind unverhältnißmäßig klein, die Haut beider Geschlechter weich und glatt; die Männer sind wohlbeleibt, doch nicht übermäßig, die Weiber fast alle zu stark; selbst bei jungen Männern treten die Muskeln wenig hervor. Ihre Lebensweise ist rauh und beschwerlich, denn sie bewohnen einen Erdstrich, der 9 Monate im Jahre mit Eis bedeckt ist, und ihnen weder Gemüse noch Getreide bietet. Sie sind auf Jagd und Fischfang beschränkt, die ihnen nicht nur Nahrung, sondern auch Kleidung verschaffen. Letztere besteht aus ungegerbten Seehunds- und Rennthierfellen, welche mittelst einer Fischgräte und getrockneter Rennthiersehnen zusammengenäht werden. Männer und Weiber tragen weite Beinkleider und darüber eine Art Rock mit weitem Kragen, worin die Letzteren ihre kleinen Kinder verbergen. Ihr Lieblingstrank ist Wallfischthran und ihr leckerstes Gericht besteht aus rohem Seehunds- oder Eisbärfleische. Im Sommer wohnen sie in einem kleinen Zelte von Seehundsfellen und im Winter in Schneehütten. Der Thran der Wallfische und Seehunde wird in den Lampen gebrannt, die ihnen die langen, traurigen Nächte erhellen; ein dünnes Eisstück dient als Fensterscheibe. Sie legen ihre Wanderzüge über den meilenweiten Schnee sehr schnell in Schlitten zurück, welche von ihren Hunden gezogen werden. Sie leben unter einander friedlich und vertraglich, kennen kein Oberhaupt, theilen sich gemeinschaftlich in die Beute, sind nicht habgierig; alle neuere Reisenden loben ihre Ehrlichkeit und Treue. So tadellos sonst ihre Neigungen sind, so gilt doch die eheliche Untreue weder für eine Schande, noch für ein Verbrechen. – Von einem höchsten Wesen und der Fortdauer nach dem Tode haben sie nur dunkle Begriffe; doch sind sie abergläubisch und halten ihre Zauberer, die Wind und Wetter zu beschworen und Seehunde herbeizulocken im Stande zu sein vorgeben. Ihr Jenseits ist ein Land, wo die Sonne nie untergeht, wo es viel Jagd und Seehunde in Fülle gibt. Ihr Zahlensinn ist gar nicht ausgebildet; es ist selten, daß Einer bis 20 zählen kann und dann geschieht es nur mit Hilfe der Finger und Zehen. Merkwürdig ist die Liebe zu ihren Kindern, so wie umgekehrt die Achtung dieser für ihre Eltern. Der Witwen und Waisen dagegen nehmen sie sich nicht an und lassen diese zu Grunde gehen, ja benutzen deren hilflosen Zustand sogar, sich auf ihre Kosten zu bereichern. Sie sind sehr muthig und unternehmend und gehen dem grimmigen Eisbär bloß mit einem Spieße bewaffnet entgegen. – Ihre Frauen sind, wenn sie auch nicht auf regelmäßige Schönheit Anspruch machen können, dennoch angenehm und von offenem, gutmüthigem Ausdruck, so daß sie, weniger unsauber, in ihrer eigenen tiefbraunen Farbe, selbst in Europa zu den hübschen gezählt werden würden. Sie scheiteln das schwarze Haar vorn und wickeln es hinten in einem Zopfe auf, den sie zierlich mit Metallknöpfen, Korallen und weißen Lederstreifen zu durchflechten verstehen. Ihre Kleidung nähen sie sehr sauber und nett und wissen namentlich durch bunte Zusammenstellung der Farben ihr den Anstrich von Geschmack und Eleganz zu geben. – Man beschuldigt sie nebst der Untreue auch einer großen Neigung zur Verleumdung und Klatscherei; gegen Fremde spielen sie ganz meisterlich die Koketten. Liebende reiben zum Beweise der höchsten Zärtlichkeit die Nasenspitzen an einander. – Ihre Gesänge und Tanze sind roh und unharmonisch. – Ihre Waffen sind Bogen und Pfeile, ihre Kähne machen sie aus Seehundsfellen; ihre Kochgeräthschaften bestehen aus Töpferarbeit, auch verfertigen sie zierliche Schüsseln aus Tannenholz und Löffel aus den Hörnern der Moschusochsen. – Häufig leben sie im Kriege mit den benachbarten Indianerstämmen; die Gefangenen werden getödtet und scalpirt.

–n.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eskĭmos — (Esquimaux, vom Algonkinworte Eskimantick od. Eshkimai, d.i. Rohe Fisch Esser), 1) ursprünglich Name, welchen die Abenakis ihren nördlichen Nachbarn an den Küsten von Labrador beilegten; jetzt 2) allgemeine Bezeichnung eines Volksstammes auf den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Eskimos — V. esquimau (encycl.) …   Encyclopédie Universelle

  • Eskimos — Eskimo Es ki*mo, n.; pl. {Eskimos}. [Originally applied by the Algonquins to the Northern Indians, and meaning eaters of raw flesh.] (Ethnol.) One of a peculiar race inhabiting Arctic America and Greenland. In many respects the Eskimos resemble… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Eskimos — Pour les articles homonymes, voir Eskimo (homonymie). Eskimos Famille d Eskimos (Inupiat?), 1917 …   Wikipédia en Français

  • Eskimos — Eskimo ist die umgangssprachliche Sammelbezeichnung für die arktischen Völker im nördlichen Polargebiet. Die heute oft verwendete politisch korrekte Bezeichnung Inuit ist nicht für alle Eskimovölker und Eskimosprachen anwendbar, da der Name Inuit …   Deutsch Wikipedia

  • Eskimos — ➡ Inuits * * * …   Universalium

  • Eskimos —  is the plural of Eskimo, but the preferred term is Inuit (sing. and pl.) …   Bryson’s dictionary for writers and editors

  • Eskimos — Es·ki·mo || eskɪməʊ n. (this term comes from Algonquin, meaning eater of raw flesh and is sometimes considered offensive) member of a people inhabiting northern Canada and the Arctic from Greenland to Eastern Siberia (also esquimau) n.… …   English contemporary dictionary

  • Eskimos —    American aborigines, formerly occupying practically the entire coast of North America from Newfoundland around to the Aleutian Islands; now confined to the northern coast of the continent, and the Arctic Islands. They call themselves Inuit,… …   The makers of Canada

  • Eskimos — Native inhabitants of Alaska, so similar in features to Orientals, especially Orientals in Siberia across the Bering Sea from Alaska, as to suggest what many anthropologists state after scientific observations, that they emigrated from Siberia… …   Ballentine's law dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”