Austin Freeway
Austin Freeway

Der Austin Freeway (auch: BMC ADO40) war ein Auto, das von der Austin Motor Company von 1962 bis 1966 nur in Australien hergestellt und verkauft wurde. Er war eine Sechszylindervariante des Austin Cambridge.

Die zweite Generation des Austin Cambridge, die 1959 eingeführt wurde, war wesentlich größer als das Vorgängermodell. Der Wagen wurde auch im australischen Zweigwerk von Austin hergestellt, traf aber in Australien auf eine ganz andere Konkurrenzsituation als in Großbritannien. Die Konkurrenzmodelle waren hier nicht Ford Consul und Vauxhall Victor, sondern der in Australien hergestellte Holden und die aus Amerika übernommenen Modelle Ford Falcon und Chrysler Valiant. Diese verfügten allesamt über Sechszylindermotoren, mit denen der Cambridge nicht mithalten konnte. Zwar gab es auch ein größeres Austin-Modell, den Westminster, doch war der als europäisches Luxusmodell konzipiert worden und damit viel zu teuer.

Um besser mit der Konkurrenz mithalten zu können, entwickelte die australische BMC-Niederlassung deshalb in Eigenregie einen Sechszylindermotor. Aus Kostengründen verbot sich eine komplette Neukonstruktion, so wurde der Cambridge-Motor einfach bei gleichen Zylinderabmessungen um zwei Zylinder erweitert. Aus einem Hubraum von 1622 cm³ wurden damit 2433 cm³, die Leistung betrug moderate 80 PS (59 kW).

Der neue Wagen wurde im Frühjahr 1962 eingeführt. Es gab drei Modelle: den Austin Freeway mit normaler Ausstattung als viertürige Limousine und als fünftürigen Kombi sowie – nur als Limousine – eine Luxusausführung, die als Wolseley 24/80 angeboten wurde.

Der Absatz des Austin Freeway war enttäuschend, da die Konkurrenz sehr stark war und die Karosserie des Austin Cambridge zunehmend altmodisch wirkte. Auch zeigte sich, dass der Wolseley wesentlich erfolgreicher war als die Austin-Modelle, da er ein Ausstattungsniveau bieten konnte, das bis dahin in Australien nicht üblich war.

Im Herbst 1964 wurden die Wagen überarbeitet und von nun an als Mark 2 (auch: BMC YDO3) bezeichnet. Die Motorleistung stieg auf 84 PS (62 kW). Da der Absatz sich aber nicht besserte, wurde die Produktion im Herbst 1965 beendet. Unverkaufte Lagerbestände waren noch bis weit in das Jahr 1966 hinein erhältlich.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austin Freeway — The Austin Freeway was an automobile developed by the Australian division of the British Motor Corporation, based on the British Austin A60 Cambridge. Introduced in 1962, it was offered in both four door sedan and five door station wagon body… …   Wikipedia

  • Austin (Auto) — Austin Logo Austin Seven, ca. Bj. 1935 …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 10/4 — Limousine (1933) Austin 10 Limousine (1946) Der Austin 10 war ein Wagen der unteren Mittelklasse, den die Austin Motor Company 1932 herausbrachte. Es war Austins Bestseller in den …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 12/4 — Austin 12 Coupé (1928) Austin 12/4 Ascot (1935) Der Austin 12 wurde von der Austin Motor Company 1921 herausgebracht. Es war eine verkleinerte Version des …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 12/6 — Austin 12 Coupé (1928) Austin 12/4 Ascot (1935) Der Austin 12 wurde von der Austin Motor Company 1921 herausgebracht. Es war eine verkleinerte Version des …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 1300 — MK II Austin 1300 Mk III Der Austin 1300 Mk II war eine 2 oder 4 türige Limousine mit Frontantrieb der unteren Mittelklasse, die von der Austin Motor Cie. ab …   Deutsch Wikipedia

  • Austin 15.9 — Austin 16 Berkeley (1934) Der Austin 16 wurde 1927 von der Austin Motor Company als neuer Mittelklassewagen herausgebracht. Die viertürige Limousine hatte einen seitengesteuerten 6 Zylinder Motor mit 2249 ccm Hubraum und fuhr 96 km/h schnell.… …   Deutsch Wikipedia

  • Austin A50 — Cambridge Der Austin A50 Cambridge war eine 4 türige Mittelklasse Limousine der Austin Motor Company, die von seinem Schwestermodell Austin A40 Cambridge abgeleitet war. Mit gleicher Pontonkarosserie wie dieser wurde der Austin A50 Cambridge von… …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Allegro — Hersteller: British Leyland Motor Corporation (BLMC) Produktionszeitraum: 1973–1983 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Austin Apache — Austin Austin Victoria Mark II De Luxe (1973) Victoria/Apache Hersteller: Leyland Authi/Leyland South Africa Produktionsze …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”