Audi 100 C4
Audi
Audi 100 Limousine

Audi 100 Limousine

100 C4
Hersteller: Audi AG
Produktionszeitraum: 1990–1994
Klasse: Obere Mittelklasse
Karosserieversionen: Limousine, viertürig
Kombi (Avant), fünftürig
Motoren: Ottomotoren:
2,0–4,2 Liter
(74–206 kW)
Dieselmotoren:
2,4–2,5 Liter
(60–85 kW)
Länge: 4792 mm
Breite: 1778 mm
Höhe: 1430−1438 mm
Radstand: 2687−2692 mm
Leergewicht: 1080–1500 kg
Vorgängermodell: Audi 100 C3
Nachfolgemodell: Audi A6 C4

Der Audi 100 C4 ist eine Limousine der oberen Mittelklasse, die von Ende 1990 bis Mitte 1994 bei Audi hergestellt wurde und die vierte Baureihe des Audi 100 darstellt.

Inhaltsverzeichnis

Modellgeschichte

Heck der 100 Limousine
Audi 100 Avant

Als Nachfolger des Audi 100 C3 wurde der ebenfalls vollverzinkte C4 (intern C4 4A) 1990 auf den Markt gebracht. Erstmals wurde ein neuentwickelter V6-Motor mit 2,8 Litern Hubraum und 128 kW (174 PS) angeboten.

1992 kam eine kleinere Version mit 2,6 Litern und einer Motorleistung von 110 kW (150 PS) hinzu. Anders als beim Vorgänger C3, ist der 5-Zylinder-Saugmotor im C4 mit 133 statt 136 PS angegeben. Dieses ist auf die Umstellung der Berechnungsnorm für die Leistung von Verbrennungsmotoren zurückzuführen.

Das sportliche Modell des C4 war der S4. Es gab ihn wahlweise mit bekanntem 2,2 Liter 20V-Fünfzylinder Turbomotor (169 kW) vom Audi 200 oder mit dem vom Audi V8 übernommenen 4,2 Liter V8 Motor.

Bei den Dieselmotoren kamen ein konventioneller 2,4 l Saugdiesel mit 60 kW (82 PS) und ein modifizierter 2,5 l TDI mit 85 kW (115 PS) zum Einsatz, welche bereits über Katalysatoren verfügten.

Die Kombivariante „Avant“ des C4 verfügte durch einen geänderten Heckbereich über mehr Ladevolumen. Die stark geneigten Seitenscheiben, welche im C3 noch zu einer beschleunigten Aufheizung des Innenraums geführt hatten, wurden nun wieder steiler ausgeführt.

Mit dem C4 ist es Audi gelungen, zu den Premium-Mitbewerbern BMW 5er und Mercedes E-Klasse aufzuschließen, während sich etablierte Konkurrenten der oberen Mittelklasse vom Markt zurückziehen mussten (Ford Scorpio, Opel Omega, Fiat Croma).

Motoren

Modell Hubraum (cm³) Motorcode Zylinder Leistung Bauzeit
Benziner
2.0 1984 AAE 4 74 kW (101 PS) 12.1990–07.1994
2.0 E 1984 AAD, ABK 4 85 kW (115 PS) 12.1990–07.1994
2.0 E 16V 1984 ACE 4 103 kW (140 PS) 01.1992–07.1994
2.2 Turbo (S4) 2226 AAN 5 169 kW (230 PS) 1991–1994
2.3 E 2309 AAR 5 98 kW (133 PS) 12.1990–07.1994
2.6 E 2598 ABC 6 110 kW (150 PS) 03.1992–07.1994
2.8 E 2771 AAH 6 128 kW (174 PS) 12.1990–07.1994
4.2 (S4) 4172 ABH 8 206 kW (280 PS) 1991–1993
Diesel
2.4 D 2370 AAS 5 60 kW (82 PS) 05.1991–07.1994
2.5 TDI 2460 ABP, AAT 5 85 kW (115 PS) 04.1991– 07.1994

Nachfolger des Audi 100

Audi A6

Die Umbenennung der Baureihe in A6 bzw. S6 beendete Mitte 1994 die erfolgreiche Audi-100 Ära zugunsten der neuen Nomenklatur „Audi A x“. Die ursprüngliche Methode die Audi-Modelle nach ihrer Leistung in PS zu benennen (Audi F103) war eigentlich beim C1 schon nicht mehr beachtet worden.

Der erste Audi A6 mit neuer Benennung ist ein technisch modifizierter und facegelifteter Audi 100 C4, der als A6 noch bis Herbst 1997 gebaut wurde.

Der Nachfolger lief ab Oktober 1997 mit dem Code C5 vom Band, das darauf folgende Modell ab Frühjahr 2004, mit dem Kürzel C6.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audi 100 (C4) — …   Википедия

  • Audi A6 C4 — Audi Audi A6 (1994–1997) A6 Hersteller: Audi Produktionszeitraum: 1994–1997 …   Deutsch Wikipedia

  • Audi S4 C4 — L Audi S4 C4 est une version sportive de l Audi 100 créée en 1991 par la société allemande Audi. L Audi S4 est une berline ou Avant (break) sportive de luxe. Caractéristiques Il s agit d un modèle sportif, doté d un moteur de 230 chevaux, il… …   Wikipédia en Français

  • Audi 100 Typ 44 — Audi Audi 100 (1982–1988) 100 C3 (Typ 44) Hersteller: Audi AG Produktionszeitraum: 1982–1991 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100 — (1968 bis 1997) ist eine Limousine der oberen Mittelklasse von Audi. Sie wurde in vier verschiedenen Modellreihen angeboten: Modell Bauzeit Bild Audi 100 C1 Typ F 104 1968 bis 1976 Audi 100 C2 USA: Audi 5000 …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100 Typ 43 — Audi Audi 100 (1976–1982) 100 C2 (Typ 43) Hersteller: Audi AG Produktionszeitraum: 1976–1982 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100/A6 — Hersteller: Audi Produktionszeitraum: seit 1968 Klasse: Obere Mittelklasse Karosserieversionen: Limousine, viertürig Kombi, fünftürig Vorgängermodell: keine …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100 — Constructeur Auto Union puis Audi NSU puis Audi AG Classe Routière Usines d’assemblage Wolfsburg et …   Wikipédia en Français

  • Audi 100 C3 — Audi Audi 100 (1982–1988) 100 C3 (Typ 44) Hersteller: Audi NSU Auto Union AG ab 1985: Audi AG …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100 C2 — Audi Audi 100 (1976–1979) 100 C2 (Typ 43) Hersteller: Audi NSU Auto Union AG Produktionszeitraum …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”