Audi Q5
Audi
Audi Q5 quattro S-line – Frontansicht, 3. April 2011, Wülfrath.jpg
Q5
Hersteller: Audi AG
Produktionszeitraum: seit 2008
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Steilheck, fünftürig
Motoren: Ottomotoren:
2,0–3,2 Liter
(132−199 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(105–176 kW)
Länge: 4630 mm
Breite: 1880 mm
Höhe: 1650 mm
Radstand: 2810 mm
Leergewicht: 1755–1955 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: keines

Der Audi Q5 ist ein Sport-Utility-Vehicle der Audi AG, das im November 2008 auf den Markt gekommen ist. Er wird in Ingolstadt, Changchun (Volksrepublik China)[1][2] und Aurangabad (Indien)[3] hergestellt und baut, wie auch der A4 B8 und der neue A5, auf Audis neuer modularen Längsplattform (MLP) auf. Der Q5 wurde erstmals auf der Messe Auto China Beijing im April 2008 vorgestellt.[4]

Inhaltsverzeichnis

Fahrzeugcharakteristika

Zum Verkaufsstart im Herbst 2008 wurden zunächst ein Benzin- und zwei Dieselmotoren angeboten. Der 2,0-l-Benziner leistet mit Direkteinspritzung und Turbolader 155 kW (211 PS) und 350 Newtonmeter Drehmoment. Im Dieselsegment steht ein Zwei-Liter-TDI mit 125 kW (170 PS) und 350 Newtonmeter sowie ein Drei-Liter-Sechszylinder mit 176 kW (240 PS) und 500 Newtonmeter Drehmoment zur Verfügung. Seit Juli 2009 stehen mit dem 2.0 TDI (105 kW/143 PS) und 2.0 TFSI (132 kW/180 PS) zwei neue Motorisierungen zur Auswahl.[5]

Im Audi Q5 wird als Neuerung im Audi-Programm das Sieben-Gang-Direktschaltgetriebe S tronic Einzug halten, das für Drehmomente bis 500 Newtonmeter ausgelegt ist. Dieses treibt dabei permanent alle vier Räder mit dem von Audi Quattro genannten Allradantrieb (Torsendifferenzial) mit einer Grundverteilung von 40:60 (Vorder-/Hinterachse) an.

 
Heckansicht
 
Interieur
Sterne im Euro-NCAP-Crashtest[6] Crashtest-Stern 5.svg


Technische Daten

Quellenangaben

  1. Audi: Produktionsstandort Ingolstadt im Überblick, 1. Februar 2009
  2. Süddeutsche Zeitung: Audi baut eigenes Werk in China, 17. April 2008
  3. www.volkswagenag.com: Audi startet Montage des Q5 in Indien, 7. Juli 2010
  4. RP Online: Das ist der neue Audi Q5, 21. April 2008
  5. Auto-News: Günstigerer Einstieg: Neue Motoren für Audi Q5 und A4, 10. Juli 2009
  6. Wertung beim Euro NCAP-Crashtest

Weblinks

 Commons: Audi Q5 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Audi Q5 — Audi Q5 …   Википедия

  • Audi Q5 — Saltar a navegación, búsqueda Audi Q5 Fabricante Audi Período 2008 pre …   Wikipedia Español

  • Audi Q5 — Pour les articles homonymes, voir Q5. Audi Q5 …   Wikipédia en Français

  • Audi Q5 — Infobox Automobile name = Audi Q5 manufacturer = Audi AG parent company = Volkswagen Group aka = production = 2008 assembly = Ingolstadt, Germany predecessor = successor = class = Compact crossover SUV body styles = 5 door wagon layout = front… …   Wikipedia

  • Q5 — Audi Q5 Hersteller: Audi AG Produktionszeitraum: seit 2008 Klasse: Ko …   Deutsch Wikipedia

  • Audi — AG Тип …   Википедия

  • Audi A1 — Audi A1 …   Википедия

  • Audi 100 — (1968 bis 1997) ist eine Limousine der oberen Mittelklasse von Audi. Sie wurde in vier verschiedenen Modellreihen angeboten: Modell Bauzeit Bild Audi 100 C1 Typ F 104 1968 bis 1976 Audi 100 C2 USA: Audi 5000 …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100 Typ 43 — Audi Audi 100 (1976–1982) 100 C2 (Typ 43) Hersteller: Audi AG Produktionszeitraum: 1976–1982 Klasse …   Deutsch Wikipedia

  • Audi 100 Typ 44 — Audi Audi 100 (1982–1988) 100 C3 (Typ 44) Hersteller: Audi AG Produktionszeitraum: 1982–1991 Klasse …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”