BMW M6

BMW M6
BMW
BMW M6 Coupé (2005–2010)

BMW M6 Coupé (2005–2010)

M6
Hersteller: BMW
Produktionszeitraum: 2005–2010
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Coupé, zweitürig
Cabrio, Stoffverdeck
Motoren: 5,0-l-V10-Ottomotor
373 kW (507 PS)
Länge: 4871 mm
Breite: 1855 mm
Höhe: 1372–1377 mm
Radstand: 2781 mm
Leergewicht: 1785–2005 kg
Vorgängermodell: BMW 850CSi
Nachfolgemodell: keines

Der BMW M6 ist die höchstmotorisierte Version der Coupé- oder Cabriolet-Version der BMW 6er-Reihe. Beide Varianten wurden von der BMW M GmbH entwickelt und auch von dieser produziert.

Bis zum Produktionsende Mitte 2010 wurden 14.152 Exemplare des M6 gebaut. Davon entfielen 9.087 Stück auf das Coupé und 5.065 auf das Cabrio.

Fahrzeugcharakteristika

Heck des M6 Coupé
BMW M6 Cabrio (2006–2010)

Der BMW M6 besitzt einen 373 kW leistenden V10-Motor. Die Nennleistung wird bei 7750/min erreicht, bei 6100/min liegt das maximale Drehmoment von 520 Nm an. Im Test der Zeitschrift sport auto sprintete das M6-Coupé mit der Launch Control in 4,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h (Werksangabe 4,6 Sekunden). Von 0 auf 200 km/h vergehen 12,8 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist – serienmäßig – bei 250 km/h abgeregelt. Für einen Aufpreis von ca. 2350 € wird die Höchstgeschwindigkeit auf 305 km/h angehoben, inklusive eines BMW-Fahrertrainings auf einer Rennstrecke. Ganz ohne elektronische Begrenzung erreicht der M6 eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 335 km/h. Die Fahrcharakteristik ist anpassbar, so lassen sich zum Beispiel die Federn (Komfort, Normal, Sport) oder die Schaltgeschwindigkeit des 7-Gang-SMG-Getriebes verstellen, sowie auch die Leistung, die nach dem Starten des Motors auf 294 kW (400 PS) reduziert ist. Die Stabilitätskontrolle (DSC) ist abschaltbar, oder auch auf einen eingeschränkten „MDM-Modus“ einstellbar, das heißt das DSC greift deutlich später ein, aber noch kurz vor dem Grenzbereich.

Zudem wird diese 6er-Reihe oft als Nachfolger für die eingestellte BMW 8er-Reihe gesehen.

Das M6 Coupé besitzt ein Kohlefaserdach, welches mit Klarlack versiegelt ist. Der Leichtbau bewirkt, dass der Schwerpunkt des Wagens nach unten verlagert wird.

Jeder Zylinder hat eine eigene Drosselklappe, und beide Zylinderbänke haben je einen eigenen Luftfilter.

Technische Daten, Fahrleistungen

  • Karosserie: 2+2-sitziges Coupé
  • Leergewicht: 1785 kg
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 2200 kg
  • Leistungsgewicht: 3,5 kg/PS
  • Zylinder/Ventile: 10/4
  • Hubraum: 4999 cm³
  • Leistung: 373 kW/507 PS bei 7750/min
  • Drehmoment: 520 Nm bei 6100/min
  • Höchste Drehzahl: 8250/min.
  • Verdichtung: 12:1
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h (abgeregelt) bzw. 305 km/h mit M-Drivers Package (gegen Aufpreis)

Weblinks

 Commons: BMW M6 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BMW — Saltar a navegación, búsqueda Bayerische Motoren Werke AG Eslogan España: ¿Te gusta conducir? Canadá: The Ultimate Driving Experience Alemania: Freude am …   Wikipedia Español

  • BMW 2,8 — BMW 2500, zweite Serie BMW 2500, zweite Serie …   Deutsch Wikipedia

  • BMW 3,0 — BMW 2500, zweite Serie BMW 2500, zweite Serie …   Deutsch Wikipedia

  • BMW 3,3 — BMW 2500, zweite Serie BMW 2500, zweite Serie …   Deutsch Wikipedia

  • BMW E6 — BMW 1502 (1975–1977) Die ursprüngliche Baureihe 114, auch als BMW 02 Serie bezeichnet, umfasst Mittelklassefahrzeuge, die BMW in den Jahren 1966 bis 1977 baute. Die BMW 02 Serie stellte die Abrundung des BMW Programms nach unten dar. Sie wurde… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW K 1 — Die BMW K1 ist ein vollverkleidetes Motorrad von BMW, welches zwischen 1988 und 1993 in einer Stückzahl von 6.921[1] Stück gebaut wurde. Die K1 ist eines der ersten Serienmotorräder mit Vollverkleidung, mit einem Cw x A Wert von nur 0,34 bei… …   Deutsch Wikipedia

  • BMW LS — BMW BMW 700 Sport Hersteller: Bayerische Motorenwerke AG Produktionszeitraum: 1959–1965 Klasse: Pkw …   Deutsch Wikipedia

  • BMW M3 — Hersteller: BMW Produktionszeitraum: seit 1986 Klasse: Mittelklasse Karosserieversionen: Coupé, zweitürig Cabriolet, Stoffverdeck oder Metallverdeck, Limousine, viertürig …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 12 — BMW R 12, Niederrheinisches Motorradmuseum Moers BMW R 12 …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 25/2 — Originalrestauration BMW R 25/2 ca. Bj. 1951 Das Modell R 25/2 ist ein von BMW in den Jahren 1951 bis 1953 hergestellter Motorrad Typ. Der Vorgänger der R 25/2 war das Modell …   Deutsch Wikipedia

  • BMW R 25/3 — Bj. 1952 (?) 1955 Das Modell R 25/3 ist ein von BMW in der ersten Hälfte der 1950er Jahre hergestelltes Motorrad. Inhaltsverzeichnis 1 Vorgängerversion 2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.