Pakistanische Fußballnationalmannschaft


Pakistanische Fußballnationalmannschaft
Pakistan
Fed pakistan.svg
Verband Pakistan Football Federation
Konföderation AFC
Kapitän Muhammad Essa
Rekordtorschütze Muhammad Essa (20)
Heimstadion Punjab Stadium
FIFA-Code PAK
FIFA-Rang 173. (91 Punkte)
(Stand: 19. Oktober 2011)[1]
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts
Statistik
Erstes Länderspiel
Iran 1925Iran Iran 5:1 Pakistan PakistanPakistan
(Teheran, Iran; 6. Januar 1950)
Höchster Sieg
PakistanPakistan Pakistan 9:2 Guam GuamGuam
(Taipeh, Taiwan; 6. April 2008)
Höchste Niederlage
Iran 1964Iran Iran 9:1 Pakistan PakistanPakistan
(Teheran, Iran; 21. März 1969)
(Stand: 1. Mai 2010)

Die Pakistanische Fußballnationalmannschaft ist die Fußballauswahl des Staates Pakistan.

Die Pakistan Football Federation ist Mitglied des AFC. Fußball ist in Pakistan eher eine Randsportart und die Mannschaft zählt zu den schwächsten Asiens. Man konnte sich bislang weder für eine Weltmeisterschaft noch für eine Asienmeisterschaft qualifizieren.

Der höchste Sieg Pakistans war lange Zeit ein 7:0 über Thailand im Jahr 1960; dieses Ergebnis wurde allerdings durch ein 9:2 gegen Guam übertroffen. Die höchsten Niederlagen gab es 1969 (1:9 gegen Iran) und 1993 (0:8 gegen Irak).

Inhaltsverzeichnis

Teilnahmen Pakistans an den Weltmeisterschaften

Bei der ersten Teilnahme an einer WM-Qualifikation für das Turnier in Italien 1990 spielte Pakistan in einer Gruppe mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Kuwait und wurde ohne einen Punktgewinn Gruppenletzter. Das einzige Tor (bei zwölf Gegentoren) gelang bei der 1:4-Heimniederlage gegen den späteren Endrunden-Teilnehmer aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Den ersten Treffer in einer WM-Qualifikation in der Geschichte der pakistanischen Auswahl erzielte Ali Sharafat.

Auch in der Qualifikation für das Turnier 1994 in den USA war Pakistan chancenlos. In einer Fünfer-Gruppe mit dem Irak, der VR China sowie dem Jemen und Jordanien wurde man ohne Punktgewinn und mit 2:36 Toren erneut Gruppenletzter. Ein 0:8 gegen den Irak bedeutete dabei die bis heute höchste Pflichtspielniederlage Pakistans.

In der Qualifikation für Frankreich 1998 scheiterte Pakistan ebenfalls ohne einen Punkt erzielen zu können. Dabei verlor man u.a. auf heimischem Boden in Lahore mit 0:7 gegen Kasachstan. Den ersten Punkt in einer WM-Qualifikation gewann man am 17. Mai 2001 im Rahmen der Qualifikation für das Turnier 2002 mit einem 3:3-Unentschieden gegen Sri Lanka. Dreifacher Torschütze für Pakistan in diesem Spiel, das in der libanesischen Hauptstadt Beirut stattfand, war Gohar Zaman [2]. Die zwei anderen Gruppengegner Libanon und Thailand waren jedoch zu stark und Pakistan wurde nach hohen Niederlagen (1:8 und 0:6 gegen den Libanon sowie 0:6 und 0:3 gegen Thailand) erneut Gruppenletzter.

Bei der Qualifikation zur WM 2006 schied Pakistan gegen Kirgisistan mit 0:2 und 0:4 bereits in den Playoff-Spielen der ersten Runde aus. Auch bei der Qualifikation für Fußball-Weltmeisterschaft 2010 scheiterte die pakistanische Auswahl bereits in der ersten Runde. Nach einer 0:7-Heimniederlage gegen den Irak konnte man im Rückspiel, das im syrischen Damaskus ausgetragen wurde, jedoch ein beachtliches 0:0 erzielen.

In der laufenden Qualifikation für die WM 2014 in Brasilien schied Pakistan nach einer 0:3-Auswärtsniederlage und einem 0:0 auf heimischen Boden gegen Bangladesch in der ersten Runde aus und wartert damit weiter auf den ersten Sieg in einem WM-Qualifikationsspiel.

Teilnahmen Pakistans an den Asienmeisterschaften

Bisher keine Teilnahme.

In der Qualifikation zur Asienmeisterschaft 2007 scheiterte Pakistan in der Vorrunde gegen Bangladesch, qualifizierte sich dennoch nach dem Rückzug Sri-Lankas für die Gruppenphase der Qualifikation. Dort verlor man allerdings alle Spiele und schied aus.

Teilnahme Pakistans an den Südasienmeisterschaften

AFC Challenge Cup

  • 2006 - Vorrunde
  • 2008 - nicht qualifiziert
  • 2010 - nicht qualifiziert
  • 2012 - nicht qualifiziert

Bekannte Spieler

  • Gohar Zaman ist der einzige pakistanische Spieler, der einen Hattrick in einem WM-Qualifikationsspiel erzielte. Beim 3:3 gegen Sri Lanka im Mai 2001 brauchte er dafür nur zehn Minuten.
  • Der im englischen Burnley geborene Mittelfeldspieler Adnan Ahmed war im englischen Profifußball u.a. bei Huddersfield Town und die Tranmere Rovers tätig und spielt nun im Iran.
  • Zesh Rehman ist ein weiterer in England geborener Spieler der pakistanischen Auswahl. Der Abwehrspieler spielte für den FC Fulham in der Premier League.
  • Atif Bashir, der in Berlin geboren wurde, spielt aktuell für Barry Town in der walisischen Liga.
  • Rekordtorschütze Pakistans ist Stürmer Muhammed Essa.

Aktueller Kader

Aktueller Kader für die Fußball-WM 2014.

Nr. Name Verein
Torhüter
21 Jaffar Khan PakistanPakistan Pakistan Army FC
1 Yousuf Butt DanemarkDänemark BK Glostrup Albertslund
Abwehr
5 Shabir Khan EnglandEngland Worcester City
14 Nabil Aslam DanemarkDänemark AC Horsens
3 Adam Docker EnglandEngland Ashton United
4 Jadid Khan PakistanPakistan Afghan FC
12 Atif Bashir WalesWales Barry Town
17 Zesh Rehman ThailandThailand Muangthong United
2 Irfan Khan EnglandEngland Bradford Park Avenue
Mittelfeld
23 Yacoob Butt DanemarkDänemark HIK Fodbold Hellerup
20 Reis Ashraf EnglandEngland Buckingham Town
10 Amjad Iqbal EnglandEngland Bradford Park Avenue
7 Ahmed Khan AustralienAustralien Football NSW
6 Kashif Siddiqi Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fresno Fuego
19 Hassan Bashir DanemarkDänemark Svebölle BI
Angriff
22 Muhammad Rasool PakistanPakistan KRL FC
18 Arif Mehmood PakistanPakistan WAPDA
9 Nabil Khan DeutschlandDeutschland Sportfreunde Lotte II

Einzelnachweise

  1. FIFA/Coca-Cola-Weltrangliste. In: fifa.com, Oktober 2011. Abgerufen am 19. Oktober 2011
  2. Spielbericht Pakistan - Sri Lanka, abgerufen am 27. Juli 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fußballnationalmannschaft von Chinese Taipei — Dieser Artikel befasst sich mit der Taiwanischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Taiwanische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Taiwan Verband Chinese Taipei Football Association Konföderation …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von Nordkorea — Dieser Artikel befasst sich mit der nordkoreanischen Fußballnationalmannschaft der Herren. Für das Team der Frauen, siehe Nordkoreanische Fußballnationalmannschaft der Frauen. Nordkorea 조선민주주의인민공화국 축구협회 Verband Chosŏn Minjujuŭi Inmin Konghwaguk… …   Deutsch Wikipedia

  • Fußballnationalmannschaft von Saudi-Arabien — Saudi Arabien Spitzname(n) Grüne Falken Verband Saudi Arabia Football Federation Konföderation AFC Trainer Portugal …   Deutsch Wikipedia

  • Sowjetische Fußballnationalmannschaft — UdSSR Spitzname(n) Rote Armee Verband Federacija Futbola SSSR Konföderation UEFA Rekordtorschütze Oleh Blochin (42) Rekordspieler Oleh Blochin (112) FIFA Code URS …   Deutsch Wikipedia

  • Birmanische Fußballnationalmannschaft — Myanmar (Pye Tawngsu Myanma Naingngan) Verband Myanmar Football Federation Konföderation AF …   Deutsch Wikipedia

  • Kasachstanische Fußballnationalmannschaft — Kasachstan Qazaqstan Verband Football Federation of Kazakhstan Қазақстанның Футбол Федерациясы Konföderation UEFA Technischer Sponsor Umbro Trainer Germany …   Deutsch Wikipedia

  • Malaiische Fußballnationalmannschaft — Malaysia مليسيا Spitzname(n) Harimau Malaya Verband Football Association of Malaysia Konföderation AFC Trainer K. Rajagobal Kapitän Muhammad Shukor Adan …   Deutsch Wikipedia

  • Moldawische Fußballnationalmannschaft — Republik Moldau Republica Moldova Verband Federaţia Moldovenească de Fotbal Konföderation UEFA Technischer Sponsor JAKO Trainer Russia …   Deutsch Wikipedia

  • Nordjemenitische Fußballnationalmannschaft — Jemen Verband Yemen Football Association Konföderation AFC Trainer Egypt Moshin Salah Rekordtorschütze Ali Al Nono (13) …   Deutsch Wikipedia

  • Osttimorische Fußballnationalmannschaft — Osttimor Spitzname(n) O Sol Nascente (The Raising Sun) Verband Federação de Futebol de Timor Leste Konföderation AFC Trainer East …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.