Stepanakert
Stepanakert
Ստեփանակերտ
Xankəndi
Staat Aserbaidschan / Republik Bergkarabach (de facto)
Koordinaten 39° 49′ N, 46° 45′ O39.81527777777846.751944444444813Koordinaten: 39° 49′ N, 46° 45′ O
Höhe 813 m
Fläche 25,66 km²
Einwohner 49.300 (2005)
Bevölkerungsdichte 1.921,3 Einw./km²
Zeitzone UTC+4
Vorwahl +374 47 (9)
Stepanakert (Aserbaidschan/Republik Bergkarabach)
Stepanakert
Stepanakert
Neues Parlamentsgebäude in Stepanakert
Blick auf die Stadt Stepanakert
Armenisches Denkmal Wir sind unsere Berge

Stepanakert (armenisch Ստեփանակերտ, russisch Степанакерт) oder Xankəndi (aserbaidschanisch, auch Xankändi) ist die Hauptstadt der Republik Bergkarabach, einer zwischen Armenien und Aserbaidschan umstrittenen Region (bis 1991 zur Aserbaidschanischen SSR). Historisch ist die Stadt auch unter den Umschriften „Chankendi“ und „Hankendi“ bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Name

Die aserbaidschanische Bezeichnung „Xankəndi“ setzt sich aus alttürkischen Wortbestandteilen zusammen. In der aserbaidschanischen/türkischen Sprache bedeutet „xan“ der Khan und „kənd“ bedeutet das Dorf. Der Begriff lässt sich somit als Dorf des Khans deuten.[1]

Geschichte

Im 18. Jahrhundert wurde Xankəndi durch den Khan von Karabach gegründet. An Stelle des vorherigen Dorfes Xankəndi wurde nach der Oktoberrevolution eine neue Stadt gegründet, die 1923 den Namen Stepanakert erhielt, benannt nach dem armenischen Kommunisten Stepan Schahumjan[1], der 1918 im russischen Bürgerkrieg von britischem Militär in Baku erschossen worden war.

Stepanakert wurde 1923 Hauptstadt des Autonomen Gebietes Bergkarabach, das innerhalb der Aserbaidschanischen SSR gegründet wurde.

In Folge des ab 1988 eskalierenden Bergkarabachkonflikts proklamierte der Nationalrat von Bergkarabach im September 1991 die Unabhängigkeit der Republik Bergkarabach mit Stepanakert als Hauptstadt. Am 26. November entzog Aserbaidschan Bergkarabach den Autonomiestatus und begann mit dem Raketenbeschuss Stepanakerts.[2] Durch die Einnahme von Şuşa 1992 wurde der aserbaidschanische Beschuss der Stadt beendet.

Die Unabhängigkeit der Republik Bergkarabach von Aserbaidschan wurde international nicht anerkannt. Die Gebietshauptstadt wird weiterhin als zu Aserbaidschan zugehörig angesehen, welches statt Stepanakert den Namen Xankəndi verwendet.

Einwohner

Die Stadt hatte 2009 laut aserbaidschanischen Angaben 55.000 Einwohner,[3] nach dem bergkarabachischen Zensus von 2005 waren es 49.300. In der Stadt leben fast ausschließlich Armenier, die Aserbaidschaner sind in Folge des Konflikts geflohen.

Galerie

Söhne und Töchter der Stadt

  • Sersch Sarkissjan, seit 2008 Präsident Armeniens.
  • Robert Kotscharjan, der erste Präsident der Republik Bergkarabach, 1998 bis 2008 Präsident Armeniens.
  • Andre, armenischer Sänger, der Armenien beim Eurovision Song Contest 2006 vertrat

Weblinks

 Commons: Stepanakert – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b Rau Johannes: Der Berg-Karabach-Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan, S. p. 34, Verlag Dr. Köster 2007, ISBN 978-3-89574-629-1
  2. Eva-Maria Auch: Berg Karabach – Krieg um den «schwarzen Garten» in Marie-Carin von Gumppenberg, Udo Steinbach (Hrsg.): Der Kaukasus - Geschichte-Kultur-Politik. Verlag C.H. Beck, München 2010 (2. Auflage).
  3. Aserbaidschanische Statistikbehörde

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Stepanakert — (az) Khankendi Panorama de Stepanakert …   Wikipédia en Français

  • Stepanakert — Infobox City official name = Stepanakert other name = Khankendi (Xankəndi) native name = Ստեփանակերտ nickname = motto = imagesize = image caption = The Nagorno Karabkh Republic parliament building in Stepanakert. flag size = image seal size =… …   Wikipedia

  • Stepanakert — Mapa de Azerbaiyán mostrando la ciudad de Stepanakert dentro de Alto Karabaj. Stepanakert (en armenio: Ստեփանակերտ; oficialmente conocida como Xankəndi en Azerbaiyán, (traducido como áXankendi o Khankendi) es la ciudad más grande y capital de la… …   Wikipedia Español

  • Stepanakert — /step euh neuh kert /; Russ. /styi peuh nu kyerddt /, n. a city in and the capital of the Nagorno Karabakh Autonomous Region, within Azerbaijan. 33,000. * * * …   Universalium

  • Stepanakert — noun The capital of Nagorno Karabakh Republic …   Wiktionary

  • Stepanakert — Stepanakẹrt,   aserbaidschanisch Chankẹndỵ, Chankẹndị, Xankạ̈ndi, Hauptstadt von Bergkarabach, 830 m über M., am Fuß des Kleinen Kaukasus, 55 200 Einwohner; Regionalmuseum; Naturseidewerk, Leder , Bekleidungsindustrie, Weinkellereien …   Universal-Lexikon

  • Stepanakert — Xankändi …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • Stepanakert — Ste•pa•na•kert [[t]ˌstɛp ə nəˈkɛərt[/t]] n. geg the capital of the Nagorno Karabakh Autonomous Region, within Azerbaijan. 33,000 …   From formal English to slang

  • Stepanakert — /step euh neuh kert /; Russ. /styi peuh nu kyerddt /, n. a city in and the capital of the Nagorno Karabakh Autonomous Region, within Azerbaijan. 33,000 …   Useful english dictionary

  • Mix FM (Stepanakert) — Mix FM City of license Stepanakert Broadcast area Nagorno Karabakh: Stepanakert, Shushi, Martuni, Hadrut, Askeran: FM, Worldwide: Internet Radio Slogan Move! It s Your Energy Frequency FM: 105.0 MHz …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”