Oblast Sachalin
Subjekt der Russischen Föderation
Oblast Sachalin
Сахалинская область
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Ferner Osten
Fläche 87.101 km²
Bevölkerung 497.899 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 5,7 Einwohner/km²
Verwaltungszentrum Juschno-Sachalinsk
Offizielle Sprache russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (84,3 %)
Koreaner (5,4 %)
Ukrainer (4,0 %)
Tataren (1,2 %)
[...]
Niwchen (0,45 %)
(Stand: 2002)[2]
Gouverneur Alexander Choroschawin
Gegründet 20. Oktober 1932
Zeitzonen UTC+11 (Insel Sachalin,
südliche Kurilen)
UTC+12 (nördliche Kurilen)
Telefonvorwahlen (+7) 424xx
Postleitzahlen 693000–694999
Kfz-Kennzeichen 65
OKATO 64
Website www.adm.sakhalin.ru
Lage in Russland

Die Oblast Sachalin (russisch Сахалинская область/ Sachalinskaja oblast) umfasst die Insel Sachalin und die teilweise von Japan beanspruchten Kurilen. Sachalin ist eine Oblast im Föderationskreis Ferner Osten von Russland.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Der Tatarensund trennt Sachalin vom russischen Festland, die Kurilen bilden einen Inselbogen von Kamtschatka zur japanischen Insel Hokkaidō.

Bevölkerung

Die Ureinwohner Sachalins sind die Niwchen, Nanai, Oroken (auch Ulta, Ulten oder Uilta genannt), Ultschen, Orotschen und Ewenken sind traditionell Fischer und Rentierzüchter. Die Bevölkerung heute besteht vorwiegend aus Russen (84 %), daneben gibt es koreanische (5 %, höchster Anteil in Russland), ukrainische (4 %) und andere Minderheiten. Die Ainu, die hier bis 1945 lebten, wurden nach Japan deportiert.

Geschichte

Die Inseln, die erst im 19. Jahrhundert von Russland annektiert worden waren, waren lange zwischen Russland und Japan umstritten. Ende des 19. Jahrhunderts befanden sich etliche Arbeitslager auf Sachalin. Erst 1945 eroberte die Sowjetunion Südsachalin und die südlichen Kurilen von Japan und bildete 1947 die Oblast in heutiger Form, die auf den Nordteil Sachalins beschränkt bereits seit 1932 als Teil der Fernöstlichen Region (Krai) bzw. der Region Chabarowsk bestand.

Wirtschaft

Hauptstadt und einzige größere Stadt der Oblast ist Juschno-Sachalinsk.

Vorwiegend in Nordsachalin werden Erdöl und Erdgas gefördert:[3]

  • Sachalin-1 geschätzt auf 307 Mio. t Erdöl, 485 Mrd. m³ Erdgas
  • Sachalin-2 geschätzt auf 140 Mio. t Erdöl, 550 Mrd. m³ Erdgas
  • Sachalin-3 ungewiss 700 Mio. t Erdöl, 1,3 Billionen m³ Erdgas
  • Sachalin-4 geschätzt auf 123 Mio. t Erdöl, 540 Mrd. m³ Erdgas
  • Sachalin-5 geschätzt auf 600 Mio. t Erdöl, 600 Mrd. m³ Erdgas

Allerdings verursacht deren Ausbeutung erhebliche Umweltprobleme [4].

Andere wichtigste Industriezweige sind die Fischerei und die Holzindustrie.

Politik

Gouverneur der Oblast ist seit August 2007 der frühere Bürgermeister der Stadt Ocha Alexander Choroschawin, welcher den zurückgetretenen Iwan Malachow ablöste[5].

Verwaltungsgliederung

(Einwohner am 1. Januar 2009)

Stadtkreis Einwohner Stadtbevölkerung Dorfbevölkerung
Juschno-Sachalinsk 182.289 174.722 7.517
Alexandrowsk-Sachalinski 11.168 11.168 ---
Cholmsk 31.390 31.390 ---
Dolinsk 11.517 11.517 ---
Korsakow 34.983 34.983 ---
Newelsk 14.664 14.664 ---
Ocha 26.149 26.149 ---
Poronaisk 16.565 16.565 ---
Uglegorsk 12.025 12.025 ---
Rajon Einwohner Stadtbevölkerung Dorfbevölkerung Verwaltungssitz
Alexandrowsk-Sachalinski 3.700 --- 3.700 Aleksandrowsk-Sachalinski
Aniwa 16.632 8.314 8.318 Aniwa
Cholmsk 13.386 --- 13.386 Cholmsk
Dolinsk 13.852 --- 13.852 Dolinsk
Juschno-Kurilsk 10.189 6.465 3.724 Juschno-Kurilsk
Korsakow 8.259 --- 8.259 Korsakow
Kurilsk 6.152 1.719 4.433 Kurilsk
Makarow 8.920 6.701 2.219 Makarow
Newelsk 7.099 --- 7.099 Newelsk
Nogliki 13.257 10.768 2.489 Nogliki
Ocha 3.727 --- 3.727 Ocha
Poronaisk 9.728 2.625 7.103 Poronaisk
Sewero-Kurilsk 2.389 2.389 --- Sewero-Kurilsk
Smirnych 13.983 7.227 6.756 Smirnych
Tomari 10.369 4.658 5.711 Tomari
Tymowskoje 17.738 8.151 9.587 Tymowskoje
Uglegorsk 14.440 10.029 4.411 Uglegorsk

Städte und städtische Siedlungen

In der Oblast Sachalin gibt es 15 Städte und 5 Siedlungen städtischen Typs.

Stadt*/Städt. Siedlung Russischer Name Rajon Einwohner
(1. Januar 2006)
Alexandrowsk-Sachalinski* Александровск-Сахалинский kreisfrei 11.885
Aniwa* Анива Aniwa 8.085
Cholmsk* Холмск kreisfrei 32.892
Dolinsk* Долинск kreisfrei 11.712
Juschno-Kurilsk Южно-Курильск Jushno-Kurilsk 6.081
Juschno-Sachalinsk* Южно-Сахалинск Juschno-Sachalinsk (Stadtkreis) 173.364
Korsakow* Корсаков kreisfrei 35.526
Kurilsk* Курильск Kurilsk 2.005
Makarow* Макаров Makarow 6.879
Newelsk* Невельск kreisfrei 17.381
Nogliki Ноглики Nogliki 10.734
Ocha* Оха kreisfrei 26.863
Poronaisk* Поронайск kreisfrei 17.091
Schachtjorsk* Шахтёрск Uglegorsk 10.261
Sewero-Kurilsk* Северо-Курильск Sewero-Kurilsk 2.470
Smirnych Смирных Smirnych 7.387
Tomari* Томари Tomari 4.944
Tymowskoje Тымовское Tymowskoje 8.252
Uglegorsk* Углегорск kreisfrei 12.534
Wachruschew Вахрушев Poronaisk 2.785

Weblinks

 Commons: Oblast Sachalin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).
  2. Naselenie po nacional'nosti i vladeniju russkim jazykom po sub"ektam Rossijskoj Federacii. In: Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2002 goda. Rosstat, abgerufen am 1. November 2011 (XLS, russisch, Ethnische Zusammensetzung und Kenntnis der russischen Sprache nach Föderationssubjekt, Ergebnisse der Volkszählung 2002).
  3. Erdöllagerstätten in Russland (25. Januar 2006)
  4. Öl- und Gasreichtum gefährdet Ureinwohner und einzigartige Natur
  5. Meldung auf dem Stadtportal Ocha (russisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sachalin — Umgebungskarte Gewässer Ochotskisches Meer Geographische Lage …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Gorki — Oblast Nischni Nowgorod Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Kalinin — Oblast Twer Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Nowossibirsk — Oblast Nowosibirsk Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Sachalin II — ist einer von insgesamt sechs Projektabschnitten zur Förderung von Erdgas und Öl nördlich der russischen Pazifikinsel Sachalin, im Ochotskischen Meer nördlich von Japan. Es ist das bisher weltweit größte Projekt zur Förderung von verflüssigtem… …   Deutsch Wikipedia

  • Sachalin-Tunnel — Selichino–Sachalin Karte des Bauprojekts Spurweite: 1520 mm Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Perm — Region Perm Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Kaliningrad — Subjekt der Russischen Föderation Oblast Kaliningrad Калининградская область Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Saratow — Subjekt der Russischen Föderation Oblast Saratow Саратовская область Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Oblast Wologda — Subjekt der Russischen Föderation Oblast Wologda Вологодская область Flagge Wappen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”