Strande


Strande
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Strande
Strande
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Strande hervorgehoben
54.43333333333310.1666666666674
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Dänischenhagen
Höhe: 4 m ü. NN
Fläche: 13,73 km²
Einwohner:

1.481 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 108 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24229
Vorwahlen: 04308, 04349
Kfz-Kennzeichen: RD
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 157
Adresse der Amtsverwaltung: Sturenhagener Weg 14
24229 Dänischenhagen
Webpräsenz: www.strande.de
Bürgermeister: Udo Lüsebrink (CDU)
Lage der Gemeinde Strande im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Strande ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Der Ort ist ein Ostseebad.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Strande liegt etwa 20 km nördlich von der Kieler Innenstadt auf der Halbinsel Dänischer Wohld an der Ostsee. Es liegt etwa einen Kilometer nördlich der Kieler Stadtgrenze (Stadtteil Schilksee).

Strande liegt an der K17, der Fördestraße bzw. Stohler Landstraße, einer gut ausgebauten zweispurigen Straße. Sie wird teilweise als Nebenstrecke Kiel bzw. Nebenstrecke Eckernförde ausgeschildert.

Die Gemeinde grenzt an Schwedeneck, Dänischenhagen und Kiel-Schilksee mit dem Olympiazentrum Schilksee.

Strande besitzt einen Sportboothafen, eine Grundschule, einen Kindergarten, eine Freiwillige Feuerwehr, eine Polizeistation und einen kurtaxpflichtigen Strand. Strande ist nicht nur im Sommer ein gut besuchter Ferienort.

Des Weiteren ist Strande Endstation einiger Buslinien des VRK und somit gut an die Kieler Innenstadt angebunden.

Über die Sommermonate fahren außerdem die im Volksmund „Fördedampfer“ genannten Fahrgastschiffe der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel Strande an. Die Mitnahme von Fahrrädern ist möglich.

Ortsteile

Das Gemeindegebiet umfasst die folgenden Ortsteile:

  • Strande
  • Mühlenteich, etwa 10 Haushalte, 500 Meter nördlich des Hauptortes
  • Eckhof, etwa 10 Haushalte, 1000 Meter westlich des Hauptortes
  • Rabendorf (nur teilweise zu Strande)
  • Freidorf (nur östlich der Hauptstraße zu Strande) - Freidorf entstand 1788, als Graf von Holck, der Gutsherr von Eckhof, nach Errichtung von vier Kätnerstellen und der Entlassung der Leibeigenen seines Gutes das so entstandene Dorf „Freidorf“ (freie Besitzer) nannte und ihnen die heutige Fläche Freidorfs zur Verfügung stellte, um dort zu leben.
  • Marienfelde, 2 km nördlich des Hauptortes
  • Gut Alt-Bülk
  • Gut Neu-Bülk

Politik

Von den 13 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die CDU seit der Kommunalwahl 2008 sechs Sitze, die Wählergemeinschaft FWS hat drei Sitze und die SPD und die FDP je zwei.

Wappen

Blasonierung: „Über silbernem, mit drei blauen Wellenfäden belegtem Wellenschildfuß in Blau der Spinnaker und das silberne Großsegel eines Segelbootes, der Spinnaker mit waagerechten gold-rot-goldenen Bahnen.“[2]

Sehenswürdigkeiten

In der Liste der Kulturdenkmale in Strande stehen die in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmale.

Bilder

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks

 Commons: Strande – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Strande — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen strande.svg lat deg = 54 |lat min = 26 lon deg = 10 |lon min = 10 Lageplan = Strande in RD.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Rendsburg Eckernförde Amt = Dänischenhagen Höhe = 4… …   Wikipedia

  • Strande — Original name in latin Strande Name in other language Strande State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.43333 latitude 10.16667 altitude 2 Population 1552 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • strande — stran|de vb., r, de, t; et strandet skib; en strandet plan …   Dansk ordbog

  • Strände und Buchten auf Mallorca — Inhaltsverzeichnis 1 Stadtverwaltung Palma de Mallorca 2 Gemeindegebiet Alcúdia 3 Gemeindegebiet Andratx 4 Gemeindegebiet Artà …   Deutsch Wikipedia

  • Freidorf (Strande) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Acqua Strande GmbH & Co KG — (Strande,Германия) Категория отеля: 4 звездочный отель Адрес: Strandstras …   Каталог отелей

  • An der Saale hellem Strande — ist ein deutsches Volkslied, das 1826 von Franz Kugler auf der Rudelsburg verfasst wurde. Kugler verwendete dafür die Melodie (op. 27 Nr. 1) von Friedrich Ernst Fesca, die dieser 1822 ursprünglich zu dem Text Heute scheid ich, morgen wander ich… …   Deutsch Wikipedia

  • Papagayo-Strände — Papagayo Strände, Luftbild ein …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmale in Strande — In der Liste der Kulturdenkmale in Strande sind alle Kulturdenkmale der schleswig holsteinischen Gemeinde Strande (Kreis Rendsburg Eckernförde) und ihrer Ortsteile aufgelistet (Stand: 2007). Eckhof Nr. Zä. Lage Offizielle Bezeichnung Beschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • Trond Strande — Infobox Football biography playername = Trond Strande fullname = dateofbirth = birth date and age|1970|11|24|df=yes cityofbirth = countryofbirth = Norway height = position = Defender youthyears = youthclubs = years = 1991 ndash;2007 clubs = Molde …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.