Königshügel


Königshügel
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Königshügel
Königshügel
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Königshügel hervorgehoben
54.3347222222229.47083333333332
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Rendsburg-Eckernförde
Amt: Hohner Harde
Höhe: 2 m ü. NN
Fläche: 6,26 km²
Einwohner:

164 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 26 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24799
Vorwahl: 04339
Kfz-Kennzeichen: RD
Gemeindeschlüssel: 01 0 58 089
Adresse der Amtsverwaltung: Hohe Straße 4
24806 Hohn
Webpräsenz: www.gemeinde-koenigshuegel.de
Bürgermeister: Günther Bethke (KWG)
Lage der Gemeinde Königshügel im Kreis Rendsburg-Eckernförde
Karte

Königshügel (dänisch: Kongshøj) ist eine zum Amt Hohner Harde gehörende Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein (Deutschland). Sie besteht aus den Ortsteilen Königshügel und dem gut drei Kilometer westlich gelegenen Königsberg.

Inhaltsverzeichnis

Geografie und Verkehr

Königshügel liegt etwa 8 km westlich von Rendsburg im Königsmoor an der Sorge. Südlich verläuft die Bundesstraße 202 von Rendsburg nach Eiderstedt, östlich die Bundesstraße 77 von Rendsburg nach Schleswig.

Geschichte

Königshügel und Königsberg wurden im 18. Jahrhundert im Rahmen der Geestkolonisation auf Anordnung des dänischen Königs Friedrich V. als Kolonistendörfer gegründet.

Politik

Seit der Kommunalwahl 2008 hat die Wählergemeinschaft KWG alle sieben Sitze in der Gemeindevertretung.

Wappen

Blasonierung: „Unter eingebogenem silbernen Schildhaupt in Grün eine goldene Krone, begleitet rechts von einem schwebenden silbernen Torfmesser und links von einem schwebenden silbernen Torfspaten, darunter ein silberner Wellenbalken mit einem silbernen Boot.“[2]

Wirtschaft

Das Gemeindegebiet ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt.

Weblinks

 Commons: Königshügel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Königshügel — Königshügel, s. Gräber, vorgeschichtliche …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Königshügel — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Koenigshuegel Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 19 lon deg = 9 |lon min = 28 Lageplan = Koenigshuegel in RD.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Rendsburg Eckernförde Amt = Hohner Harde… …   Wikipedia

  • Konigshugel — Original name in latin Knigshgel Name in other language Konigshugel, Knigshgel State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.33333 latitude 9.46667 altitude 1 Population 0 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Garnisonfriedhof Schleswig — Schloss Gottorf mit Reitbahnen, Lazarett und Friedhof (1871) Der (alte) Garnisonfriedhof in Schleswig ist ein Militärfriedhof aus dem 19. Jahrhundert. Dort beerdigt sind gefallene Soldaten aus dem Deutsch Dänischen Krieg und dem Ersten Weltkrieg… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Aachen-Mitte (I–O) — Die Liste der Baudenkmäler in Aachen Mitte (I–O) enthält die denkmalgeschützten Bauwerke auf dem Gebiet von Aachen Mitte, Stadtbezirk Mitte, in Nordrhein Westfalen (Stand: 1. März 2010). Diese Baudenkmäler sind in Teil A der Denkmalliste der …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-Dänischer Krieg — Deutsch Dänischer / Zweiter Schleswig Holsteinischer Krieg Schlacht von Dybbøl, Jørgen Valentin Sonne, 1871 …   Deutsch Wikipedia

  • Selk — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Wildeshausen — Infobox German Location Art = Stadt Name = Wildeshausen Wappen = Wappen Wildeshausen.png lat deg = 52 |lat min = 53 |lat sec = 35 lon deg = 8 |lon min = 25 |lon sec = 53 Lageplan = Bundesland = Niedersachsen Landkreis = Oldenburg Höhe = 19 Fläche …   Wikipedia

  • Second Schleswig War — Part of the wars of German unification The Battle of Dybbøl by Jørgen Valentin Sonne, 1871 …   Wikipedia

  • Amt Gettorf — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.