Jagel
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Jagel
Jagel
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Jagel hervorgehoben
54.459.516666666666718
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Haddeby
Höhe: 18 m ü. NN
Fläche: 11,89 km²
Einwohner:

959 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 81 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24878
Vorwahl: 04624
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 043
Adresse der Amtsverwaltung: Rendsburger Str. 54 c
24866 Busdorf
Webpräsenz: www.haddeby.de
Bürgermeister: Claus Dieter Truberg
Lage der Gemeinde Jagel im Kreis Schleswig-Flensburg
Karte

Jagel ist eine Gemeinde bei Schleswig im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Klosterkrug, Heidberg und Mielberg gehören zum Gemeindegebiet.

In Jagel befindet sich in einer alten Kiesgrube eine Wasserskianlage, auf der auch Meisterschaften durchgeführt werden.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Jagel liegt auf einer ausgedehnten Sanderfläche. In den umliegenden Mooren wurde Torf abgebaut.

Der Ort wurde 1323 anlässlich seiner Schenkung an das St.-Johannis-Kloster vor Schleswig erstmals erwähnt. Der Ortsname leitet sich von Djagel (Wäldchen, später Diebeswäldchen) ab.

Politik

Von den elf Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft KWG seit der Kommunalwahl 2008 sieben Sitze und die SPD vier.

Verkehr

Durch Jagel hindurch verläuft die B77 , diese führt u.a. zur Autobahnauffahrt Schleswig/Jagel auf die A7, die unweit von Jagel verläuft. Auf dem Streckenabschnitt zwischen den Anschlussstellen Jagel und Owschlag befindet sich ein Autobahn-Behelfsflugplatz der im Verteidigungsfall innerhalb kurzer Zeit betriebsbereit gemacht werden kann.

Wappen

Blasonierung: „In Grün eine bewurzelte, fruchttragende silberne Doppeleiche, deren beide Äste einen goldenen Adler einschließen, dessen linke Schwinge mit den Federn nach oben weist.“[2]

Die Doppeleiche soll auf den Ortsnamen Bezug nehmen. Der Adler mit den wechselseitig gewendeten Schwingen entstammt dem Wappen der mittelalterlichen Adelsfamilie von Alversdorp. Es ist auf einer Schenkungsurkunde aus dem Jahre 1323 als Siegel bezeugt.

Wirtschaft

Durch die zentrale Lage und den auf dem Gemeindegebiet befindlichen „Fliegerhorst Schleswig“ haben sich in Jagel viele Gewerbe- und Dienstleistungsbetriebe angesiedelt.

Quellen

  1. Statistikamt Nord: Bevölkerung in Schleswig-Holstein am 31. Dezember 2010 nach Kreisen, Ämtern, amtsfreien Gemeinden und Städten (PDF-Datei; 500 kB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein

Weblinks

 Commons: Jagel – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jägel — Karl Wolfgang Jägel (* 8. April 1957 in Baden Baden) ist ein deutscher Politiker (CDU). Leben und Beruf Nach dem Abitur 1967 in Rastatt studierte Jägel Bauingenieurwesen an der TH Karlsruhe. Seit dem Diplom 1982 ist er im familieneigenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Jagel — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Jagel Wappen.png lat deg = 54 |lat min = 27 lon deg = 9 |lon min = 31 Lageplan = Jagel in SL.png Bundesland = Schleswig Holstein Kreis = Schleswig Flensburg Amt = Haddeby Höhe = 18 Fläche = 11.89… …   Wikipedia

  • Jagel — Original name in latin Jagel Name in other language State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 54.45652 latitude 9.53759 altitude 20 Population 969 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • JAGEL, ABRAHAM BEN ḤANANIAH DEI GALICCHI — (16th–17th cent.), Italian philosopher and author. He lived in Ferrara, Venice, and Sassuolo, and apparently served as private tutor to wealthy Jewish families. He was well versed in secular studies and Christian literature. Of special importance …   Encyclopedia of Judaism

  • JAGEL, ABRAHAM — (16th century), ethical writer. He was the author of Gei Ḥizzayon, a narrative and ethical work written in 1587, the first part of which was printed in Alexandria in 1880. Copies of Gei Ḥizzayon, either in manuscript or in printed form, are very… …   Encyclopedia of Judaism

  • Karl-Wolfgang Jägel — (* 8. April 1957 in Baden Baden) ist ein deutscher Politiker (CDU). Leben und Beruf Nach dem Abitur in Rastatt studierte Jägel Bauingenieurwesen an der TH Karlsruhe. Seit dem Diplom 1982 ist er im familieneigenen Unternehmen Karl Jägel Bau tätig …   Deutsch Wikipedia

  • Base aérienne de Schleswig-Jagel — 54° 27′ 34″ N 9° 30′ 59″ E / 54.4594, 9.51636 …   Wikipédia en Français

  • Deutsch-Jägel — Jagielno …   Deutsch Wikipedia

  • Frederick Jagel — (June 10, 1897, Brooklyn, NY July 5, 1982, San Francisco, CA) was an American tenor, primarily active at the Metropolitan Opera in the 1930s and 1940s. Life and careerFrederick Jagel studied voice in New York City and Milan, and made his debut as …   Wikipedia

  • Fliegerhorst Jagel — Fliegerhorst Schleswig …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”