Carrie P. Meek


Carrie P. Meek
Carrie P. Meek

Carrie P. Meek (* 29. April 1926 in Tallahassee, Florida) ist eine ehemalige US-amerikanische Politikerin. Zwischen 1993 und 2003 vertrat sie den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Carrie Pittman, so ihr Geburtsname, wuchs in Florida zur Zeit der Rassentrennung auf. Sie absolvierte die Lincoln High School und studierte danach bis 1946 an der Florida A&M University. Da es Afroamerikanern damals verwehrt war, bestimmte Studiengänge in Florida zu belegen, setzte sie bis 1948 ihr Studium an der University of Michigan fort. Danach arbeitete sie als Lehrerin an der Bethune-Cookman University in Daytona Beach. Im Jahr 1961 zog sie nach Miami, Dort arbeitete sie in der Verwaltung des Miami-Dade County Community College. Sie war massgeblich an der im Jahr 1963 vollzogenen Rassenintegration an dieser Schule beteiligt.

Politisch wurde Meek Mitglied der Demokratischen Partei. Von 1972 bis 1975 war sie Mitglied eines Gesundheitsausschusses (Health System–Health Planning Council). Zwischen 1979 und 1983 saß sie als Abgeordnete im Repräsentantenhaus von Florida; von 1983 bis 1993 gehörte sie dem Staatssenat an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1992 wurde Carrie Meek im 17. Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 1993 die Nachfolge von William Lehman antrat. Nach vier Wiederwahlen konnte sie bis zum 3. Januar 2003 fünf Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Dort setzte sie sich für Hilfsprogramme zur Behebung der Schäden durch den Hurrikan Andrew ein. Außerdem trat sie für eine Verbesserung des Gesundheits- und Bildungswesens sowie der Infrastruktur ein.

2002 verzichtete sie auf eine erneute Kandidatur. Ihr 1966 geborener Sohn Kendrick wurde in diesem Jahr als ihr Nachfolger in den Kongress gewählt.

Weblinks

  • Carrie P. Meek im Biographical Directory of the United States Congress

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Carrie P. Meek — Infobox Congressman name = Carrie Meek date of birth = Birth date and age|1926|4|29|mf=y place of birth = Tallahassee, Florida death date = death place = state = Florida district = 17th term = 1993–2003 preceded = William Lehman succeeded =… …   Wikipedia

  • Meek — is very nearly equivalent in common usage to humble. Strictly the two are not synonyms, as they are mutually exclusive, once you know the exact meaning appreciate the etymology. Meekness differs from humbleness in that meek people give up… …   Wikipedia

  • Meek — ist der Familienname folgender Personen: Albert Stewart Meek (1871–1943), britischer Naturforscher und zoologischer Sammler von Vögelbälgen und Insekten Carrie P. Meek (* 1926), US amerikanische Politikerin Charles Kingsley Meek (* 1885),… …   Deutsch Wikipedia

  • Kendrick Meek — Kendrick Brett Meek (* 6. September 1966 in Miami, Florida) ist ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 2003 und 2011 vertrat er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia

  • List of United States political families (M) — The following is an alphabetical list of political families in the United States whose last name begins with M.The Mabeys*Charles R. Mabey (1877 1959), Mayor of Bountiful, Utah; Utah State Representative 1913 1916; Governor of Utah 1921 1925;… …   Wikipedia

  • Miami Dade College — Established 1952 Type College Endowment $306 million …   Wikipedia

  • Liberty City, Miami, Florida — Liberty City is a neighborhood in northwest Miami, Florida, within Miami s city limits. It is listed as Model City on many Miami websites, however the name is rarely, if ever, used by anyone, especially local residents and South Floridians. [cite …   Wikipedia

  • George Smathers — George Armistead Smathers (* 14. November 1913 in Atlantic City, New Jersey; † 20. Januar 2007 in Miami Beach, Florida) war ein US amerikanischer Jurist und Politiker. Zweimal – 1946 und 1948 − wurde er als Abgeordneter der Demokratischen Partei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Florida — Jeff Miller, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von Florida …   Deutsch Wikipedia

  • 107th United States Congress — United States Capitol (2002) Duration: January 3, 2001 – January 3, 2003 Senate President: Al Gore (D) …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.