Tom Rooney


Tom Rooney
Tom Rooney

Thomas J. „Tom“ Rooney (* 21. November 1970 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2009 vertritt er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Tom Rooney wuchs in Palm Beach Gardens (Florida) auf besuchte die Benjamin School in North Palm Beach. Danach studierte er bis 1989 an der Syracuse University in Syracuse (New York) und dann bis 1993 am Washington & Jefferson College in Washington (Pennsylvania). Zwischenzeitlich arbeitete er im Stab von US-Senator Connie Mack. Rooney setzte seine Studienzeit bis 1996 an der University of Florida in Gainesville fort. Nach einem anschließenden Jurastudium an der University of Miami und seiner im Jahr 1999 erfolgten Zulassung als Rechtsanwalt begann er in seinem neuen Beruf zu arbeiten. Zwischen 2000 und 2004 war er Militäranwalt in der US Army. Während dieser Zeit hielt er auch juristische Vorträge an der US-Militärakademie in West Point. Danach arbeitete er für die Staatsregierung von Florida als Assistent des Attorney General.

Politisch schloss sich Rooney der Republikanischen Partei an. Bei den Kongresswahlen des Jahres 2008 wurde er im 16. Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 3. Januar 2009 die Nachfolge des ihm zuvor unterlegenen Demokraten Tim Mahoney antrat. Nach bisher einer Wiederwahl im Jahr 2010 kann er sein Mandat im Kongress bis heute ausüben. Seine gegenwärtige Amtszeit läuft noch bis zum 3. Januar 2013. Er ist Mitglied im Landwirtschaftsausschuss, im Streitkräfteausschuss und im Justizausschuss sowie in mehreren Unterausschüssen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tom Rooney — (30 November 1881 Woburn, Massachusetts ndash; 1939) was an American racecar driver.Indy 500 results …   Wikipedia

  • Tom Rooney (politician) — Tom Rooney is the Republican candidate in the 2008 U.S. congressional elections for the 16th Congressional District ( [http://nationalatlas.gov/printable/images/preview/congdist/fl16 109.gifmap] ) of Florida and the U.S. Congress|Florida. He won… …   Wikipedia

  • Rooney — bezeichnet: eine US amerikanische Indierock Band, siehe Rooney (Band) Rooney ist der Familienname folgender Personen: Adam Rooney (* 1988), irischer Fußballspieler Andy Rooney (* 1919), US amerikanischer Radio TV Journalist und Autor Dan Rooney… …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Poston — (à droite) en compagnie de Mickey Rooney et d autres acteur du Steve Allen Show en 1959 Données clés …   Wikipédia en Français

  • Tom Walsh (game show contestant) — Tom Walsh (born August 26, 1964) is best known publicly as a contestant on the syndicated television game show Jeopardy! from January 5, 2004 through January 14, 2004. [ [http://members.aol.com/ ht a/tdciago/jeoparchive/010504.html Tom Walsh s… …   Wikipedia

  • Tom Cleverley — Tom Cleverley …   Wikipédia en Français

  • Tom Feeney — Thomas Charles „Tom“ Feeney III (* 21. Mai 1958 in Abington, Montgomery County, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 2003 und 2009 vertrat er den Bundesstaat Florida im …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Cleverley — Cleverley (2010) Spielerinformationen Voller Name Thomas William Cleverley Geburtstag 12. August 1989 …   Deutsch Wikipedia

  • Rooney Mara — Pour les articles homonymes, voir Rooney et Mara. Rooney Mara …   Wikipédia en Français

  • Tom Paxton — Infobox musical artist Name = Tom Paxton Img capt = Tom Paxton at a concert in 2007 Background = solo singer Birth name = Thomas Richard Paxton Born = Birth date and age|1937|10|31|mf=y. Chicago, Illinois. Died = Origin = Instrument = Guitar,… …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.