Tom A. Yon


Tom A. Yon

Thomas Alva „Tom“ Yon (* 14. März 1882 bei Blountstown, Florida; † 16. Februar 1971 in Tallahassee, Florida) war ein US-amerikanischer Politiker. Zwischen 1927 und 1933 vertrat er den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Im Alter von fünf Jahren zog Tom Yon mit seinen Eltern auf eine Farm im Jackson County. Er besuchte die öffentlichen Schulen seiner neuen Heimat und danach das Lanier Southern Business College in Macon (Georgia). Später kehrte er in seinen Heimatort Blountstown zurück, wo er bis 1906 im Handel arbeitete. Zwischen 1906 und 1927 war Yon als fahrender Händler in der Gegend um Tallahassee tätig.

Politisch war er Mitglied der Demokratischen Partei. Im Jahr 1920 nahm er als Delegierter an der Democratic National Convention in San Francisco teil, auf der James M. Cox als Präsidentschaftskandidat nominiert wurde. Bei den Kongresswahlen des Jahres 1926 wurde Yon im dritten Wahlbezirk von Florida in das US-Repräsentantenhaus in Washington D.C. gewählt, wo er am 4. März 1927 die Nachfolge von John H. Smithwick antrat. Nach zwei Wiederwahlen konnte er bis zum 3. März 1933 drei Legislaturperioden im Kongress absolvieren. Diese waren seit 1929 von den Ereignissen der Weltwirtschaftskrise bestimmt. Kurz vor Ende seiner letzten Amtsperiode wurde der 20. Verfassungszusatz im Kongress verabschiedet.

Im Jahr 1932 wurde Yon von seiner Partei nicht mehr zur Wiederwahl nominiert. Zwischen 1933 und 1940 arbeitete er für das Bundeshandelsministerium. Anschließend war er bis 1946 als Revisor beim Government Accountability Office beschäftigt. Im Januar 1946 trat Tom Yon in den Ruhestand, in dem er sich in Florida um seine privaten Immobilienfonds kümmerte. Er starb am 16. Februar 1971 in Tallahassee.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tom A. Yon — Thomas Alva Yon (March 14, 1882 February 16, 1971) was a U.S. Representative from Florida.Born near Blountstown, Florida, Yon At the age of five years moved with his parents to a farm in Jackson County, Florida.He attended rural schools, and was… …   Wikipedia

  • Yon (Begriffsklärung) — Yon ist der Familienname folgender Personen: Yon Hyong muk (1931–2005), nordkoreanischer Politiker Michael Yon (* 1964), US amerikanischer Autor und Fotograf Pietro Yon (1886–1943), italienisch amerikanischer Organist, Musikpädagoge und Komponist …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Feeney — Thomas Charles „Tom“ Feeney III (* 21. Mai 1958 in Abington, Montgomery County, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 2003 und 2009 vertrat er den Bundesstaat Florida im …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Rooney — Thomas J. „Tom“ Rooney (* 21. November 1970 in Philadelphia, Pennsylvania) ist ein US amerikanischer Politiker. Seit 2009 vertritt er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Lewis (Politiker) — Thomas F. „Tom“ Lewis (* 26. Oktober 1924 in Philadelphia, Pennsylvania; † 1. August 2003 in Palm Beach, Florida) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1983 und 1995 vertrat er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Millard F. Caldwell — Millard Fillmore Caldwell 29th Governor of Florida In office January 2, 1945 – January 4, 1949 Preceded by Spessard Holland …   Wikipedia

  • Championnat de France de hockey sur glace 2009-2010 — 89e saison du championnat de France Présentation Nb équipes engagées 14 Nb matchs joués 26 Champion sortant Brûleurs de Loups de Grenoble Équipe promue de D1 Rapaces de Gap …   Wikipédia en Français

  • Tibet (1912-1951) — Pour les articles homonymes, voir Tibet (homonymie). Tibet བོད་ bod Tibétain 1912 – 1951 …   Wikipédia en Français

  • Captain Mar-Vell — Pour les articles homonymes, voir Captain Marvel (Marvel Comics). Captain Mar Vell Personnage de fiction apparaissant dans …   Wikipédia en Français

  • Captain Marvel I — Captain Mar Vell Pour les articles homonymes, voir Captain Marvel (Marvel). Captain Mar Vell Personnage de …   Wikipédia en Français