Dante Fascell


Dante Fascell
Dante Fascell

Dante Bruno Fascell (* 9. März 1917 in Bridgehampton, Suffolk County, New York; † 28. November 1998 in Clearwater, Florida) war ein US-amerikanischer Politiker. Er vertrat den Bundesstaat Florida im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang

Dante Fascell wurde 1917 auf Long Island geboren; seine Familie zog dann 1925 nach Florida. Er graduierte 1938 an der School of Law der University of Miami, wo er in die den renommierten Iron Arrow Honor Society aufgenommen wurde. Während seiner Zeit an dieser Universität war Fascell Mitglied der Bruderschaft Kappa Sigma. Als der Zweite Weltkrieg ausbrach, verpflichtete er sich in der Florida National Guard. Er nahm am Afrika-, Sizilien- und Italienfeldzug teil und schied am 20. Januar 1946 im Rang eines Captain aus der Armee aus. Von 1947 bis 1950 fungierte er als Rechtsberater der Abgeordneten aus dem Dade County in der Florida Legislature. Von 1950 bis 1954 gehörte Fascell als gewählter Abgeordneter dem Repräsentantenhaus von Florida an.

Danach wurde er als Demokrat in den 84. und die 18 nachfolgenden Kongresse gewählt. Seine Amtszeit erstreckte sich vom 3. Januar 1955 bis zum 3. Januar 1993. In dieser Zeit verweigerte er 1956 die Beteiligung am Southern Manifesto, dass sich gegen die Rassenintegration an den öffentlichen Einrichtungen aussprach. Des Weiteren war Fascell anfangs ein Befürworter des Vietnamkrieges, aber er sprach sich schon bald gegen den Krieg aus. Er unterstützte den War Powers Act von 1973 und gewann Unterstützung für die Kuba-Amerikaner, die sich für seine Gegend entschieden hatten. Von 1984 bis 1993 war Fascell Vorsitzender des Kongressausschusses für auswärtige Angelegenheiten. 1969 war er vom Präsidenten als Repräsentant der Vereinigten Staaten bei der 24. UN-Vollversammlung ausgewählt worden.

Dante Fascell lebte nach Beendigung seiner 19. Amtszeit 1993 nur noch zurückgezogen auf seinem Anwesen. 30 Tage vor seinem Tod erhielt er die Presidential Medal of Freedom durch Präsident Bill Clinton überreicht. Er litt an Kolorektalkrebs und verstarb am 28. November 1998 im Alter von 81 Jahren.

Weblinks

  • Dante Fascell im Biographical Directory of the United States Congress

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dante Fascell — Member of the U.S. House of Representatives from Florida s 4th, 12th, 15th and 19th district In office January 3, 1955 – January 3, 1993 …   Wikipedia

  • Dante (name) — This article is about people named Dante . For other uses, see Dante (disambiguation). Dante is an Italian given name and surname. Etymologically, it is short for an old given name, Durante, and was originally made popular by the Italian poet… …   Wikipedia

  • Dante Bruno Fascell — (* 9. März 1917 in Bridgehamton, New York; † 28. November 1998 in Clearwater, Florida) war ein US amerikanischer Politiker und vertrat den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang Dante Bruno Fascell wurde am 9. März 1917 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Fascell — Dante Bruno Fascell (* 9. März 1917 in Bridgehamton, New York; † 28. November 1998 in Clearwater, Florida) war ein US amerikanischer Politiker und vertrat den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang Dante Bruno Fascell wurde am 9 …   Deutsch Wikipedia

  • Harry A. Johnston — (* 2. Dezember 1931 in West Palm Beach, Florida) ist ein ehemaliger US amerikanischer Politiker. Zwischen 1989 und 1997 vertrat er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus. Werdegang Harry Johnston besuchte bis 1953 das Virginia Mili …   Deutsch Wikipedia

  • J. Herbert Burke — (* 14. Januar 1913 in Chicago, Illinois; † 16. Juni 1993 in Altamonte Springs, Florida) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1967 und 1979 vertrat er den Bundesstaat Florida im US Repräsentantenhaus …   Deutsch Wikipedia

  • Port of Miami — This article is about the port. For the Rick Ross album, see Port of Miami (album). The Port of Miami Aerial view of the Port of Miami Location Country …   Wikipedia

  • Southern Manifesto — The Southern Manifesto was a document written in February March 1956 by legislators in the United States Congress opposed to racial integration in public places.cite journal |last=Badger |first=Tony |authorlink= |coauthors= |year=1999 |month=June …   Wikipedia

  • Coalition for a Democratic Majority — The Coalition for a Democratic Majority (CDM) was founded by Scoop Jackson Democrats in response to the nomination of George McGovern as the Democratic candidate for the 1972 presidential election. Their goal was to rally the supporters of a… …   Wikipedia

  • 92nd United States Congress — United States Capitol (2002) Duration: January 3, 1971 – January 3, 1973 Senate President: Spiro Agnew Senate Pres. pro tem …   Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.