Liste bekannter Leibärzte

Leibärzte befanden sich schon seit der Antike in einer hervorgehobenen und verantwortungsvollen Position. Sie waren aber nicht immer nur für das Wohlergehen ihrer Anvertrauten zuständig, sondern beeinflussten durch ihre Sonderposition so manches Mal auch die Tages-, Gesellschafts- oder Familienpolitik. Auch an Intrigen waren sie nicht immer unbeteiligt, und manchen haftete gar der Vorwurf eines Giftmordes an. Die Leibärzte wurden meist hoch dotiert und geehrt, aber im negativen Fall durchaus auch mit Folter, Kerker oder Tod bestraft. Dabei gab es fallweise auch den einen oder anderen Scharlatan oder Schamanen unter ihnen. Ab dem Spätmittelalter übernahmen aber dann meist höchst qualifizierte und vielseitig ausgebildete Persönlichkeiten diese Position.

Inhaltsverzeichnis

Auswahl bekannter Leibärzte (Chronologisch)

Folgend eine Übersicht der in Wikipedia bereits näher beschriebenen oder erwähnten Leibärzte:

Frühes Mittelalter bis 1399

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Demokedes Ende 6. Jhdt.–Anfang 5. Jhdt. v. Chr. Arzt und Politiker aus Crotone in Kalabrien Tyrann von Samos Polykrates und Perserkönig Dareios I.
Ktesias von Knidos Ende 5. Jhdt.–Anfang 4. Jhdt. v. Chr. Griechischer Geschichtsschreiber und Arzt Großkönig Artaxerxes II.
Philistion von Lokroi um 427 v. Chr.–347 v. Chr. Griechischer Arzt aus Locri, Zeitgenosse Platons Tyrann Dionysios II. von Syrakus
Krateuas um 100 v. Chr. Griechischer Arzt und Pflanzenkundler König Mithridates VI. von Pontos
Antonius Musa um 50 v. Chr. Badearzt und Pflanzenkundler Kaiser Augustus
Gaius Stertinius Xenophon 10 v. Chr.–54 n. Chr. Römischer Mediziner, Verdacht des Giftmordes an Kaiser Claudius Kaiser Claudius
Euphorbus 1. Jhdt. n. Chr. Griechischer Arzt König Juba II. von Mauretanien
Galen 129–216 Griechischer Arzt und Anatom Kaiser Mark Aurel, Kaisersohn Commodus und Septimius Severus
Pantaleon um 250–305 Arzt und Märtyrer, wurde heilig gesprochen Kaiser Maximian
Oreibasios um 325–403 Spätantiker Arzt und Medizinhistoriker Kaiser Julian
Burzoe 6. Jhdt. Gelehrter an der Akademie von Gundishapur Schah Chosrau I.
Gabriel von Schiggar Ende 6. Jhdt.–Mitte 7. Jhdt. Arzt im Sassanidenreich Großkönig Chosrau II.
Yuthog Nyingma Yönten Gönpo 708–833 Mönch und Gründer des ersten Instituts für tibetische Medizin König von Tibet Thrisong Detsen
Avicenna 980–1037 Persischer Arzt, Physiker, Philosoph, Jurist, Mathematiker, Astronom und Alchemist Emir von Isfahan
Petrus Alfonsi 11. Jhdt.–12. Jhdt. Jüdisch-christlicher spanischer Arzt und der Verfasser der „Disciplina clericalis“. König Alfons I. von Aragon
Ibn Tufail 1110–1185 Arabisch-Andalusischer Philosoph, Astronom, Arzt, Mathematiker und Sufi (Islamischer Mystiker) Almohadenherrscher Abu Yaqub Yusuf I.
Maimonides vor 1138–1204 Jüdischer Philosoph, Arzt und Jurist Sultan Saladin
Petrus Hispanus 1205–1277 Portugiesischer Philosoph und Mediziner; wurde als Johannes XXI. selbst zum Papst gewählt Päpste Hadrian V. und Gregor X.
Ibn an-Nafis vor 1213–1288 Syrischer Universalgelehrter Sultan Baibars I.
Arnaldus de Villanova um 1235–1311 Spanischer scholastischer Arzt, Chemiker, Pharmazeut, Tempelritter und Rektor der Universität Montpellier Papst Clemens V.
Landulf von Mailand um 1245–vor 1301 Bischof von Brixen und Mediziner König Adolf von Nassau
Peter von Aspelt 1245–1320 Arzt und Bischof von Basel und Erzbischof von Mainz Kaiser Rudolf von Habsburg
Guglielmo da Brescia 1250–1326 Medizinprofessor in Padua und Bologna Papst Bonifatius VIII.
Henri de Mondeville um 1260–1320 Französischer Anatom und Deontologe König Philipp IV. der Schöne von Frankreich
Marsilius von Padua vor 1290–1342/43 Mediziner und Staatstheoretiker Kaiser Ludwig der Bayer
Johannes II. Hake um 1280–1349 Bischof von Verden und Bischof von Freising, sowie Mediziner Erzbischof Balduin von Luxemburg, König Johann von Böhmen sowie Kaiser Ludwig IV. und Papst Benedikt XII.
Guido da Vigevano um 1280–um 1349 Arzt und Erfinder von Streitwagen Königin und Ehefrau von Philipp dem Schönen Johanna I. von Frankreich
Guy de Chauliac 1298–1368 Mediziner und Spezialist für Augenheilkunde Päpste Clemens V., Clemens VI. und Innozenz VI.
Guillaume de Harsigny um 1300–1393 Französischer Pestarzt Feudalherr Enguerrand VII. de Coucy
Siegmund Albich 1360–1427 Erzbischof von Prag und Mediziner König Wenzel IV. von Böhmen
Ugo Benzi um 1360–1439 Italienischer Philosoph, Theologe und Mediziner Herzog Niccolò III. d’Este
Amplonius Rating de Berka 1363–1435 deutscher Wissenschaftler und Arzt Erzbischöfe Friedrich III. von Saarwerden, Johann II. von Nassau und Dietrich II. von Moers sowie Kaiser Sigismund

1400 bis 1499

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Heinrich von Pfalzpaint um 1400–um 1466 Bayrischer Wundarzt Herzöge von Bayern-Landshut
Johannes Hartlieb um 1400–1468 Arzt, Hofdichter und Übersetzer des Spätmittelalters Leibarzt der Wittelsbacher
Nicolaus Pistoris 1411–1471 Mediziner und Bürgermeister von Leipzig Kurfürst Ernst von Sachsen sowie Herzogs Albrecht der Beherzte von Sachsen
Heinrich Steinhöwel 1412–1482 frühhumanistischer Übersetzer, Schriftsteller und Arzt Herzog Eberhard I. von Württemberg
Johannes Matthias Tiberinus um 1420–1500 Italienischer Mediziner und humanistischer Literat Bischof Johannes Hinderbach von Trient
Lukas Scheltz um 1420–1476 Stadtphysicus von Heilbronn Graf Eberhard I. von Württemberg
Burkhard von Horneck 1433–1522 Stadtarzt in Heilbronn, Arzt in Konstanz Bischof Lorenz von Bibra von Würzburg, Herzog Siegmund von Tirol Siegmund (Österreich-Tirol) in Innsbruck,

Kaiser Friedrich III.

Hartmann Schedel 1440–1514 Arzt, Humanist und Historiker Kurfürst Friedrich II. von Brandenburg
Johannes Widmann (Mediziner) 1444–1524 Mediziner und Magister der Künste Herzog Ulrich von Württemberg
Wenzeslaus Brack um 1450–1495 Meißener Frühhumanist und Arzt Kaiser Friedrich III. und Erzbischof Leonhard von Keutschach
Jacob ben Jechiel Loans um 1450–1506 Jüdischer Arzt und Hebräischlehrer Kaiser Friedrich III.
Giovanni da Vigo um 1450–1525 Italienischer Wundarzt Papst Julius II.
Simon Pistoris der Ältere 1453–1523 Universitätsprofessor von Leipzig Kurfürst Joachim I. von Brandenburg
Martin Pollich um 1455–1513 Philosoph, Mediziner, Theologe und Gründungsrektor der Universität Wittenberg Kurfürst Friedrich II. der Weise von Sachsen
Jehuda ben Isaak Abravanel 1460–1521 Portugiesischer jüdischer Philosoph, Arzt und Dichter Königspaar Ferdinand II. von Aragón und Isabella I. von Kastilien sowie König Ferdinand I. von Neapel
Peter Burckhard um 1461–1526 Medizinprofessor in Ingolstadt Fürstbischof Gabriel von Eyb
Wilhelm Kopp um 1461–1532 Schweizer Mediziner König Franz I. von Frankreich und Erasmus von Rotterdam
Johannes Manardus 1462–1536 Italienischer Medizinprofessor König Vladislav II. von Böhmen und Ungarn
Jean Ruel 1474–1537 Französischer Humanist, Arzt und Botaniker König Franz I. von Frankreich
Heinrich Stromer 1476–1542 Leipziger Universitätsprofessor, Gründer der Gaststätte Auerbachs Keller Herzog Georg der Bärtige von Sachsen, Markgrafen Joachim I. und Albrecht von Brandenburg
Paul Ritz um 1480–nach 1542 Jüdisch-christlicher Philosoph, Kabbalist und Mediziner Kaiser Maximilian I.
Georg Tannstetter 1482–1535 Humanist, Astrologe, Astronom und Mediziner Kaiser Maximilian I.
Heinrich Cornelius Agrippa von Nettesheim 1486–1535 Theologe, Jurist, Arzt und Philosoph Luise von Savoyen
Caspar Lindemann 1486–1536 Medizinprofessor und Rektor der Universität Wittenberg Kurfürst Friedrich III. der Weise von Sachsen
Francysk Skaryna 1486–1541 weißrussischer Bibelübersetzer und Arzt Ferdinand I. in seiner Zeit als Römisch-deutscher König
Basilius Axt 1486–1558 Stadtphysicus von Nürnberg Herzog Albrecht I. von Brandenburg-Ansbach
Johann Magenbuch 1487–1546 Stadtphysicus von Nürnberg Landgraf Philipp I. von Hessen, Martin Luther und Kaiser Karl V.
John Chambers 1491–1547 König Heinrich VIII. von England
Simone Pasqua 1492–1565 Kardinal und Mediziner Papst Pius IV.
Augustin Schurff 1495–1548 Physiker und Mediziner Martin Luthers und später am Kursächsischen Hofe
Stephan Wild 1495–1550 Syndikus in Wittenberg und Mediziner Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen
Jean François Fernel 1497–1558 Französischer Anatom und Physiologe König Heinrich II. von Frankreich und Caterina de’ Medici
Georg Kleinschmidt 1498–1556 Medizinprofessor Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen, Herzöge Albrecht VII. von Mecklenburg und Barnim IX. von Pommern
Andrés Laguna 1499–1559 Spanischer Mediziner, Pharmazeutiker, Botaniker und Humanist Papst Julius III.
Johann Neefe 1499–1574 Sächsischer Mediziner Kurfürsten Moritz von Sachsen und August von Sachsen

1500 bis 1599

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Josse van Lom um 1500–um 1562 Burischer Mediziner, Stadtphysicus von Tournai König Philipp II. von Spanien
Matthäus Ratzenberger 1501–1559 Arzt und Reformator Kurfürstin Elisabeth von Dänemark, Norwegen und Schweden und Graf Albrecht VII. von Mansfeld sowie Kurfürst Johann Friedrich I. von Sachsen
Petrus Andreas Matthiolus 1501–1577 Italienischer Arzt und Botaniker Erzherzog Ferdinand II. von Tirol und Kaiser Maximilian II.
Leonhart Fuchs 1501–1566 Tübinger Botaniker und Mediziner Markgraf Georg der Fromme von Brandenburg-Ansbach
Nostradamus 1503–1566 Apotheker, Arzt und Astrologe König Karl IX. (Frankreich)
Johann Winter 1505–1574 Universitätsprofessor, Humanist und Übersetzer König Franz I. von Frankreich und Pfalzgraf Wolfgang von Zweibrücken
Gisbert Longolius 1507–1543 Niederrheinischer Humanist und Mediziner Erzbischof Hermann V. von Wied
Guillaume Rondelet 1507–1566 Französischer Naturforscher und Arzt Kardinal François II. de Tournon
Gemma R. Frisius 1508–1555 Mediziner, Astronom, Mathematiker, Kartograf und Instrumentenbauer Kaiser Karl V.
Georg Forster (Komponist) 1510–1568 deutscher Arzt und Komponist Pfalzgraf Wolfgang von Pfalz-Zweibrücken
Jacob Bording 1511–1560 Flämischer Mediziner, Professor in Rostock Herzog Heinrich V. von Mecklenburg-Schwerin und König Christian III. von Dänemark und Norwegen
Andreas Aurifaber 1514–1559 Arzt und Physiker Herzog Albrecht I. von Brandenburg-Ansbach
Andreas Vesalius 1514–1564 Flämischer Anatom; dessen Großvater war bereits Leibarzt der früh verstorbenen Maria von Burgund, der Gattin Maximilians I. am Hofe von Kaiser Karl V.
Wolfgang Lazius 1514–1565 Medizinprofessor, Humanist und Kartograph Kaiser Ferdinand I.
Francisco Hernandez de Toledo 1514–1587 Spanischer Arzt und Botaniker König Philipp II. von Spanien
Johann Weyer 1515–1588 Niederländischer Arzt und Gegner der Hexenverfolgung Herzog Wilhelm der Reiche von Jülich-Kleve-Berg
Giorgio Biandrata 1515–1590 Piemontesischer Arzt und Begründer der unitarischen Kirchen in Polen und Siebenbürgen Fürst Johann Sigismund Zápolya
Kaspar Dierbaum 1518–1559 Fürstbischöflicher Leibarzt und Kalendermacher Fürstbischof Konrad von Thüngen von Würzburg, Fürstbischof Konrad von Bibra von Würzburg, Fürstbischof Melchior Zobel von Giebelstadt von Würzburg
Johann Crato von Krafftheim 1519–1585 Humanist und Arzt Kaiser Ferdinand I. und Kaiser Maximilian II.
Andrea Cesalpino 1519–1603 Philosoph, Botaniker und Physiologe Papst Clemens VIII.
Philipp Michel Novenianus vor 1520–1579 Deutscher Mediziner und Schriftsteller Grafen von Mansfeld
Simon Simonius um 1522–1602 Italienischer Mediziner Kurfürst August von Sachsen
Thomas Erastus 1524–1583 Schweizer reformierter Theologe und Mediziner Leibarzt der Grafen von Henneberg und von Kurfürst Ottheinrich von der Pfalz
Reiner Solenander 1524–1601 Balneologe Herzog Wilhelm der Reiche von Jülich-Kleve-Berg
Roderigo Lopes 1525–1594 Jüdisch-portugiesischer Mediziner, wurde wegen Mordverdacht gehängt Königin Elisabeth I. von England
Caspar Peucer 1525–1602 Kirchenreformer, Mathematiker, Astronom, Mediziner und Diplomat Kurfürst August von Sachsen
Peter de Spina I. 1526–1569 Französischer Mediziner und Professor in Aachen König Christian III. von Dänemark und Norwegen
Jacobus Bergemann 1527–1595 Professor für Griechisch, Mathematik und Medizin an der Universität Frankfurt (Oder) Kurfürst Joachim II. von Brandenburg
Johann Hermann (Mediziner) 1527–1605 Medizinprofessor an der Universität Wittenberg Leibarzt der Herzöge von Liegnitz, Brieg und Münsterberg
Paul Fabricius 1529–1589 Schlesischer Humanist, Mathematiker, Astronom, Botaniker, Geograph und Lyriker Kaiser Maximilian II.
Castore Durante 1529–1590 Italienischer Arzt und Botaniker Papst Sixtus V.
Joachim Strupp 1530–1606 Stadtphysikus und Augenarzt Kurfürst Ludwig VI. von der Pfalz
Andreas Rosa 1530–1602 aus Schweinfurt, Dr. med. Wittenberg Herren von Reuß (Burggrafen von Meißen)
Girolamo Mercuriale 1530–1606 Italienischer Medizinprofessor Kaiser Maximilian II. und Großherzog Ferdinand I. von der Toscana
Leonhard Thurneysser 1531–1596 Wunderdoktor und Alchimist Kurfürst Johann Georg von Brandenburg und Bischof Johann II. von Hoya
Martin Ruland der Ältere 1532–1602 Deutscher Arzt, Alchemist und Gräzistik. Pfalzgraf Philipp Ludwig von der Pfalz und Kaiser Rudolf II.
Paul Luther 1533–1593 Sohn von Martin Luther, Sprachwissenschaftler und Mediziner Herzog Johann Friedrich II. von Sachsen und Kurfürst August von Sachsen
Samuel Eisenmenger 1534–1585 deutscher Mediziner, Theologe und Astrologe Bischöfe von Speyer und Straßburg, Erzbischof von Köln und Markgraf von Baden
Paul Heß 1536–1603 Medizinprofessor in Wittenberg Herzog Karl II. von Münsterberg-Oels
Johannes Wittich 1537–1596 Stadtphysicus von Arnstadt Grafen von Schwarzburg-Sondershausen
Johannes Posthius 1537–1597 Dichter und Arzt Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn von Würzburg
Guillaume de Baillou 1538–1616 Französischer Arzt und Begründer der modernen Epidemiologie König Heinrich II. von Frankreich
Matthias de L’Obel 1538–1616 flämischer Botaniker und Arzt König Jakob I. von England
Oswald Gabelkover 1539–1616 Arzt, Heraldiker und Historiker Herzog Ludwig der Fromme von Württemberg
Salomon Alberti 1540–1600 Mediziner und Anatomieprofessor Herzog Friedrich Wilhelm I. von Sachsen-Weimar
Wilhelm Upilio um 1540–1594 Arzt am Juliusspital, Stadtphysikus in Neustadt/Saale Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn von Würzburg
Johann Bauhin 1541–1612 Schweizer Arzt und Botaniker Herzog Friedrich I. von Württemberg
Abraham Portaleone 1542–1612 Italienischer –jüdischer Arzt und Schriftsteller Herzöge von Mantua
Gabriel von Ferrara um 1543–1627 Italienischer Ordensmann, Chirurg und Gründer mehrerer Krankenhäuser Herzog Francesco Maria II. della Rovere
Johannes Mathesius 1544–1607 Medizinprofessor in Wittenberg, Stadphysikus von Danzig Herzog Barnim X. von Pommern
Helisäus Röslin 1545–1616 Stadtphysicus von Haguenau, Astrologe, Chronologe und Geograph Pfalzgraf Georg Johann I. von Pfalz-Veldenz
Johannes Pistorius der Jüngere 1546–1608 Arzt, Historiker und Theologe Markgrafen von Baden-Durlach
Godefridus Steeghius 1550–1609 Niederländischer Mediziner Würzburger Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn, Kaiser Rudolph II. in Prag;
Hermann Neuwalt 1550–1611 Medizinprofessor an der Universität Helmstedt Grafen von Oldenburg
Peter Monau 1551–1588 Facharzt für Stomatologie Kaiser Rudolf II.
Franz Hildesheim 1551–1613 Mediziner, Historiker und Dichter Kurfürst Johann Georg von Brandenburg
Wilhelm Fabry 1560–1634 Wundarzt und Begründer der wissenschaftlichen Chirurgie Markgraf Georg Friedrich von Baden-Durlach
Adriaan van Roomen 1561–1615 Mediziner und Mathematiker, aus Löwen Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn von Würzburg
Thomas Finck (Mathematiker) 1561–1656 Mathematiker und Mediziner Herzog Philipp von Schleswig-Holstein-Gottorf
Peter de Spina II. 1563–1622 Medizinprofessor in Heidelberg Kurfürst Friedrich IV. von der Pfalz
Johann Bacmeister der Ältere 1563–1631 Universitätsprofessor in Rostock Herzog Ulrich von Mecklenburg-Güstrow
Jan Jessenius 1566–1621 Slowakischer Politiker, Philosoph und Mediziner Kurfürst Christian II. von Sachsen und Kaiser Rudolf II.
Johannes Hartmann 1568–1631 Arzt und Mathematiker, Rektor der Universität Marburg Landgraf Moritz von Hessen-Kassel
Martin Ruland der Jüngere 1569–1611 Deutscher Arzt und Alchemist, Begründer der Chemiatrie Kaiser Rudolf II.
Henning Scheunemann um 1570–um 1615 Deutscher Arzt (Medizintheoretiker) und Alchemist Fürstbischof Johann Philipp von Gebsattel in Bamberg
Johannes Sturm (Mediziner) 1570–1625 Deutscher Mediziner und Logiker Herzog Philipp Julius von Pommern
Joachim Oelhaf 1570–1630 Anatom und Stadtphysicus in Danzig König Sigismund III. Wasa
Paul Weinhart 1570–1648 Pestarzt in Innsbruck Erzherzog Maximilians III. von Österreich
Hippolyt Guarinoni 1571–1654 Stiftsarzt in Hall in Tirol Familie Weinhart zu Thierburg und Volandsegg.
Daniel Sennert 1572–1637 Arzt und Pionier der Iatrochemie Kurfürst Johan Georg I. von Sachsen
Jakub Horčický z Tepence 1575–1622 Böhmischer Mediziner, Pharmazeut und Chemiker Kaiser Rudolf II.
Henning Arnisaeus 1575–1636 Deutscher Mediziner, Philosoph und Politiker und bekannter Reichspublizist König Christian IV. von Dänemark und Norwegen
Angelo Sala 1576–1637 Feldarzt und Wissenschaftler, Professor in Rostock Herzog Anton Günther von Oldenburg und Johann Albrecht II. von Mecklenburg-Güstrow
Petrus Kirstenius 1577–1640 Deutsch-schwedischer Arzt und Philologe Königin Christina von Schweden
Gregor Horstius 1578–1636 Deutscher Mediziner und Anatom Landgraf Ludwig V. von Hessen-Darmstadt
William Harvey 1578–1657 Englischer Arzt und Anatom, Entdecker des Blutkreislaufs Königin Elisabeth I. von England
Matthäus Bacmeister 1580–1626 Stadtphysicus von Lüneburg Herzog August von Sachsen-Lauenburg und König Friedrich III. von Dänemark und Norwegen
Johann Freitag 1581–1641 Arzt und Philosoph Fürstbischof Philipp Sigismund von Braunschweig-Wolfenbüttel
Johannes Gigas (Kartograph) 1582–1637 Mediziner, Physiker, Mathematiker und Kartograph Kurfürst Ferdinand von Bayern
Donatus von Freywaldt 1586–1640 Professor in Gießen Erzbischof von Köln Ernst von Bayern (1554–1612), König Christian IV. von Dänemark und Norwegen und von Kaiser Matthias
Théophraste Renaudot 1586–1653 Französischer Arzt und Philanthrop König Ludwig VIII. von Frankreich
Johann Heinrich Meibom 1590–1655 Deutscher Arzt und Professor an der Universität Helmstedt, Stadtphysikus von Lübeck Bischof von Lübeck
Peter de Spina III. 1592–1655 Medizinprofessor in Heidelberg Landgraf Georg II. von Hessen-Darmstadt
Marin Cureau de la Chambre 1594–1669 Französischer Schriftsteller, Philosoph und Mediziner König Ludwig XIV.
Johannes Marcus Marci 1595–1667 Böhmischer Arzt, Philosoph und Naturwissenschaftler Kaiser Ferdinand III. und Leopold I.

1600 bis 1699

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Carl Bardili 1600–1647 Medizinprofessor und Rektor in Tübingen Herzog Eberhard III. von Württemberg
Giovanni Battista Seni 1600–1656 Italienischer Astrologe und Mediziner Herzog und General Wallenstein;
Johann Schröder 1600–1664 Feldarzt und Stadtphysikus in Frankfurt Landgrafen des Hessischen Hofes
Michael Engelhardt 1601–nach 1684 Hof- und Leibarzt zu Kassel, Bibliothekar Landgrafen von Hessen-Braubach
Christoph Otto Oesler 1602–1657 Medizinprofessor in Greifswald Herzog Friedrich III. von Schleswig-Holstein-Gottorf
Simon Pauli der Jüngere 1603–1680 Universitätsprofessor für Anatomie, Chirurgie, und Botanik in Kopenhagen Dänisches Königshaus
Jacob Tappe 1603–1680 Universitätsprofessor für Medizin der Universität Helmstedt Herzog August II. von Braunschweig-Wolfenbüttel
Martin Weise 1605–1693 Praktischer Arzt in Berlin Kurfürsten Georg Wilhelm, Friedrich Wilhelm und Friedrich III. von Brandenburg
Johannes Michaelis 1606–1667 Medizinprofessor und Chemiker in Leipzig Herzog Friedrich Wilhelm II. von Sachsen-Altenburg und Kurfürst Friedrich Wilhelm II. von Sachsen-Altenburg
Hermann Conring 1606–1681 Dänischer Arzt und Staatsrat Königin Christina von Schweden
Johann Caspar Bauhin 1606–1685 Schweizer Arzt und Botaniker Leibarzt der Herzöge von Württemberg und Baden
Adam Freitag 1608–1650 Polnischer Kriegsbaumeister und Mediziner Fürst Janusz Radziwiłł
Franciscus Chemnitz 1609–1656 Deutscher Mediziner und oberster Militärarzt der schwedischen Armee Feldmarschall Carl Gustav Wrangel
Johann Helwig 1609–1674 Nürnberger Dichter und Arzt Bischöfe von Regensburg
Johann Michael Fehr 1610–1688 Mediziner und Mitbegründer der Leopoldina Kaiser Leopold I.
Willem Piso 1611–1678 Niederländischer Mediziner und Botaniker Graf Johann Moritz von Nassau-Siegen
Gottfried Möbius 1611–1684 Medizinprofessor und Rektor der Universität Jena Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg und Herzog Wilhelm von Sachsen-Weimar
François Blondel (Arzt) 1613–1709 Belgischer Bade- und Kurarzt Kurfürst Philipp Christoph von Sötern
Joel Langelott 1617–1680 Mediziner und Alchimist Herzog Friedrich III. von Schleswig-Holstein-Gottorf und dessen Sohn Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf
Caspar March (1619–1677) 1619–1677 Deutscher Mediziner, Mathematiker und Astronom Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
Georg Händel (Vater) 1622–1697 Barbier und Wundarzt, Hofchirurg Herzog Johann Adolf I. von Sachsen Weißenfels
Christian Mentzel 1622–1701 Arzt, Botaniker und Sinologe Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
Paul II. Weinhart 1622–1710 Erzherzoglicher Rat, seit 1665 „Wesensmedicus“ in Tirol und den Vorlanden Ezherzog Leopold V. von Habsburg und dessen Sohn Sigismund Franz
Michael Heinrich Horn 1623–1681 Mediziner und Chemiker, Wegbereiter der Chemie an der Universität Leipzig Kurfürst Johann Georg II. von Sachsen
Johann Sigismund Elsholtz 1623–1688 Naturforscher, Alchemist und Mediziner Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
Angelus Silesius 1624–1677 Arzt, Lyriker und Theologe Herzog Silvius Nimrod von Württemberg-Oels
Johann Bacmeister der Jüngere 1624–1686 Mediziner und Rektor der Universität Rostock Herzog Johann Georg von Mecklenburg
Paul Sorbait 1624–1691 Franco-belgischer Pestarzt, Rhetoriker, Musiker Kaiserwitwe Eleonora Magdalena Gonzaga von Mantua-Nevers
Conrad Thulemeyer 1625–1683 Stadtphysicus von Bremen Landgraf Wilhelm VI. von Hessen-Kassel
Kaspar Weinhart 1626–1692 Mediziner Ezherzog Leopold V. von Habsburg und dessen Sohn Sigismund Franz
Johann Matthäus Faber 1626–1702 Stadtphysicus von Heilbronn Herzöge des Hauses Württemberg-Neuenstadt
Marcello Malpighi 1628–1694 Italiensicher Anatom und Pflanzenanatom Papst Innozenz XII.
Nicolaus Wilhelm Beckers 1630–1705 Mediziner aus Walhorn, damals Spanische Niederlande Kaiser Joseph I. und Karl VI.
Nicolaus Steno 1638–1686 Dänischer Anatom und Geologe Großherzog Ferdinando II. de’ Medici
Guy-Crescent Fagon 1638–1711 Französischer Arzt und Botaniker König Ludwig XIV. von Frankreich
Elias Rudolf Camerarius 1641–1695 Medizinprofessor in Tübingen Herzogliche Familie von Württemberg
Georg Franck von Franckenau 1644–1704 Mediziner und Botaniker Kurfürst Karl I. Ludwig von der Pfalz
Johann Nikolaus Pechlin 1644–1706 Deutsch-Niederländischer Mediziner und Prinzenerzieher Herzog Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf
Cornelius Bontekoe (Cornelius Dekker) 1647–1685 Niederländischer Mediziner, führte Kaffee, Tee und Schokolade am Hofe ein Kurfürst Friedrich Wilhelm von Brandenburg
Jan Abraham von Gehema 1647–1715 Heraldiker und Arzt Herzog Gustav Adolf von Mecklenburg
Engelbert Kaempfer 1651–1740 Arzt und Forschungsreisender Simon Heinrich zur Lippe
Christian Vater (Mediziner) 1651–1732 Medizinprofessor an der Universität Wittenberg Leibarzt der Fürsten von Anhalt-Zerbst
Wilhelm Homberg 1652–1715 Deutscher Naturforscher und Arzt Herzog Philippe II. de Bourbon, duc d’Orléans
Tobias Kohen 1652–1729 Deutsch-Polnischer Arzt und Schriftsteller Tatarenfürst Selim Girig Khan und der Sultane Mehmed IV., Suleiman II., Ahmed II., Mustafa II. und Ahmed III.
Bernhard Friedrich Albinus 1653–1721 Deutscher Mediziner Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandenburg und Friedrich III. von Preußen
Johann Konrad Brunner 1653–1727 Schweizer Arzt Leibarzt der Kurfürsten der Pfalz Johann Wilhelm und Karl III. Philipp
Ferdinand Karl Weinhart 1654–1716 Hochschullehrer Innsbruck Kaiser Joseph I.
Giovanni Maria Lancisi 1654–1720 Italienischer Mediziner und Naturforscher Papst Innozenz XI.
Christian Knaut 1656–1716 Arzt, Botaniker und Bibliothekar Fürst Emanuel Lebrecht von Anhalt-Köthen
Nikolaes Heinsius der Jüngere 1656–1718 Holländischer Schriftsteller und Arzt Königin Christine von Schweden
Johann Adam Osiander (Mediziner) 1659–1708 Deutscher Professor der Medizin und Physik Herzog Friedrich Karl von Württemberg-Winnental
Georg Ernst Stahl 1659–1734 Chemiker, Metallurg und Arzt König Friedrich Wilhelm I. von Preußen
Eberhard Bacmeister 1659–1742 Fürstlich ostfriesischer Leibarzt, Regierungs- und Konsistorialrat Christine Charlotte von Württemberg, Christian Eberhard von Ostfriesland, Georg Albrecht von Ostfriesland
Konrad Barthold Behrens 1660–1736 Arzt und Historiker Herzog Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel
Friedrich Gottfried Glück 1662–1707 Stadtphysicus von Güstrow Herzog Gustav Adolf von Mecklenburg
Johann Carl Spies 1663–1729 Professur für Psychologie und Anatomie der Universität Helmstedt Herzog August Wilhelm von Braunschweig-Wolfenbüttel
Siegmund Hahn 1664–1742 Schlesischer Stadtphysicus, Begründer der Hydrotherapie Polnischer Thronfolger Jakob Louis Heinrich Sobieski
Johann Heinrich Cohausen 1665–1750 Mediziner und satirischer Schriftsteller Fürstbischöfe Franz Arnold von Wolff-Metternich zur Gracht und Clemens August von Bayern
Johann Conrad Barchusen 1666–1723 Apotheker, Chemiker und Mediziner Doge von Venedig und Flottenkommandant Francesco Morosini
Johann Georg Steigerthal 1666–1716 Medizinprofessor in Helmstedt und Mitglied der Royal Society of London König Georg I. von Großbritannien
John Arbuthnot 1667–1735 Schottischer Arzt, Mathematiker und Schriftsteller Königin Anne von Großbritannien
Andreas von Gundelsheimer 1668–1715 Arzt, Botaniker und Forschungsreisender König Friedrich I. von Preußen und Friedrich Wilhelm I. von Preußen
Georg Detharding 1671–1747 Medizinprofessor in Rostock und Kopenhagen Herzogliche Familie von Mecklenburg
James Douglas (Mediziner) 1675–1742 Anatom, Chirurg, Geburtshelfer Königin Anne von Großbritannien
Johann Samuel Carl 1676–1757 Württembergischer Mediziner König Christian VI. von Dänemark und Norwegen
Johann Heinrich von Heucher 1677–1746 Naturwissenschaftler und Arzt Kurfürst und König August II., der Starke von Polen
Brandan Meibom 1678–1740 Professor der Pathologie, Semiotik und Botanik an der Universität Helmstedt Herzöge von Wolfenbüttel
Joachim Daniel von Jauch 1688–1754 Arzt, Ingenieuroffizier, Architekt und Baumeister König August III. von Polen
Johannes de Gorter 1689–1762 Niederländischer Stadtarzt von Harderwijk und Professor an der Universität Harderwijk Kaiserin Elisabeth von Russland
Johann Theodor Eller 1689–1760 Preußischer Militärarzt und Chemiker König Friedrich Wilhelm I. von Preußen und Friedrich I. von Preußen
Jean-Baptiste Sénac 1693–1770 Französischer Mediziner und Kardiologe König Ludwig XV.
Georg Gottlob Richter 1694–1773 Deutscher Medizinprofessor Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf und Fürstbischof Adolf Friedrich von Schweden
François Quesnay 1694–1774 Arzt und Ökonom Ludwig XV. und Madame de Pompadour
Daniel Triller 1695–1782 Deutscher Mediziner und Schriftsteller Erbprinz Karl von Nassau-Usingen
Paul Gottlieb Werlhof 1699–1767 Arzt und Dichter Leibarzt am Königshof in Hannover

1700 bis 1799

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Gerard van Swieten 1700–1772 Niederländisch-österreichischer Mediziner Kaiserin Maria Theresia von Österreich
Anton de Haen 1704–1776 Österreichisch-Niederländischer Mediziner, Fieberforscher Kaiserin Maria Theresia von Österreich
Heinrich Lolhöffel von Löwensprung 1705–1763 Polnischer Hofrat und Hofarzt König August III. von Polen
Carl Friedrich Kaltschmied 1706–1769 Professor der Anatomie, Chirurgie und Botanik an der Universität Jena Herzog von Sachsen-Weimar
Nils Rosén von Rosenstein 1706–1773 Schwedischer Anatom und Botaniker sowie Rektor der Universität Uppsala König Friedrich von Schweden
Carl von Linné 1707–1778 Schwedischer Naturwissenschaftler und Mediziner König Adolf Friedrich von Schweden
Albrecht von Haller 1708–1777 Schweizer Mediziner, Botaniker und Wissenschaftspublizist König Georg II. von Großbritannien
Johann Gottfried Brendel 1711–1758 Medizinprofessor an der Universität Göttingen Landgraf Wilhelm VIII. von Hessen-Kassel
Philipp Adolf Boehmer 1711–1789 Professor für Anatomie König Friedrich Wilhelms II. von Preußen
Johann Leberecht Schmucker 1712–1786 Militärarzt, Chirurg und Fachbuchautor König Friedrich der Große von Preußen
Abraham Bäck 1713–1795 Schwedischer Mediziner Könige Friedrich von Schweden und Adolf Friedrich von Schweden
Johann Christian Anton Theden 1714–1797 Preußischer Naturforscher, Militärarzt, Chirurg und Fachbuchautor König Friedrich der Große von Preußen
Louis Guillaume Le Monnier 1717–1799 Französischer Botaniker und Mykologe König Ludwig XV.
Kasimir Christoph Schmidel 1718–1791 Erlanger Arzt und Botaniker Markgraf Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach
Johann Christian Hebenstreit 1720–1795 Arzt und Botaniker Graf und Ataman Kyrylo Rosumowskyj
Christoph Ludwig Hoffmann 1721–1807 Mediziner und Philosoph, Erfinder eines optisch-mechanischen Telegraphen Kurfürst von Köln und Bischof von Münster
Johann Carl Wilhelm Moehsen 1722–1795 Mediziner und Mitglied der Berliner Aufklärung und der Geheimen Berliner Mittwochsgesellschaft König Friedrich der Große
Johann Georg Hopfengärtner 1724–1796 Mediziner Herzog Carl Eugen von Württemberg
Polykarp Friedrich von Leyser 1724–1795 Deutscher Mediziner und Kgl. Großbritannischer Hofrat Prinzessin Caroline Mathilde von Großbritannien, Irland und Hannover
Johann Georg Roederer 1726–1763 Gynäkologe an der Universität Göttingen König Georg II. von Großbritannien
Johann Georg Zimmermann (Arzt) 1728–1795 Schweizer Arzt, Philosoph und Schriftsteller König Georg III. von Hannover
Giovanni Alessandro Brambilla 1728–1800 Italienischer Arzt und Chirurg Kaiser Joseph II.
Noël Martin Joseph de Necker 1730–1793 Deutsch-Französischer Arzt und Botaniker Leibarzt der Kurfürsten von der Pfalz
Anton von Störck 1731–1803 Österreichischer Mediziner und Hochschullehrer Kaiserin Maria Theresia von Österreich
Joseph von Quarin 1733–1814 Österreichischer Arzt und Sanitätsrat Kaiserliche Familie
Paul Joseph Barthez 1734–1806 Französischer Mediziner und Kanzler der Sorbonne Herzog von Orléans
Peter Wilhelm Josef de Gynetti 1735–1804 Mediziner und Geheimrat Kurkölnische Kurfürsten
Johann Friedrich Struensee 1737–1772 deutscher Arzt und Minister am dänischen Hof König ChristianVI. von Dänemark und Norwegen
Wilhelm Bernhard Trommsdorff 1738–1782 Mediziner, Chemiker, Apotheker und Botaniker Statthalter Karl Theodor von Dalberg
Ernst Gottfried Baldinger 1738–1804 Medizinprofessor in Göttingen Landgraf Friedrich II. von Hessen-Kassel
Joseph-Ignace Guillotin 1738–1814 Französischer Arzt und Politiker, Erfinder der Guillotine Französische Königsfamilie
Friedrich von Wendt 1738–1818 Mediziner und Molekularbiologe Leibarzt des Fürstenhausees von Anhalt
Christian Friedrich von Jäger 1739–1808 Mediziner und Naturforscher Herzog Carl Eugen von Württemberg und König Friedrich I. von Württemberg
Heinrich August Wrisberg 1739–1808 Gynäkologe und Direktor an der Universität Göttingen Fürstenhaus Nassau-Weilberg
Maximilian Stoll 1742–1787 Deutsch-Österreichischer Arzt, Leiter der Wiener Klinik Fürst Wenzel Anton Kaunitz
Melchior Adam Weikard 1742–1803 Arzt und Philosoph Fürstbischof Heinrich von Bibra und Karl Theodor von Dalberg sowie Zar Paul von Russland
Urban Bruun Aaskow 1742–1806 Dänischer Mediziner Königin Juliane Marie von Dänemark
August Gottlieb Richter 1742–1812 Chirurg und Autor König Georg III. von Hannover
Johan Rudolph Deiman 1743–1808 Deutsch-niederländischer Mediziner und Chemiker König Ludwig Napoléon von Holland
James Nooth 1743–1814 Englischer Chirurg Herzog von Kent
Moritz Gerhard Thilenius 1745–1808 Deutscher Arzt und Balneologe Herzog Friedrich August von Nassau-Usingen
Johann Peter Frank 1745–1821 Arzt und Begründer der öffentlichen Hygiene Zar Alexander I. von Russland
Joseph Barth 1746–1818 Österreichischer Ordinarius für Anatomie und Augenheilkunde an der Universität Wien Kaiser Joseph II.
Johann Christoph Andreas Mayer 1747–1801 Deutscher Anatom und Botaniker König Friedrich der Große
Marcus Herz 1747–1803 Arzt und Philosoph Fürsten von Waldeck
Félix Vicq d’Azyr 1748–1794 Neuroanatom, wurde nach Marie Antoinette ebenfalls hingerichtet Marie Antoinette
Christian Gottlieb Selle 1748–1800 Berliner Mediziner und Philosoph König Friedrich der Große
Christian Ehrenfried Weigel 1748–1831 deutscher Mediziner, Botaniker und Chemiker Leibarzt des schwedischen Königshauses
Johann Goercke 1750–1822 Militärarzt, Chirurg und Fachbuchautor, Gründer und Rektor der Militärarzt-Akademie Pépinière König Friedrich der Große von Preußen
Johann David Schoepf 1752–1800 Arzt, Botaniker, Zoologe und Naturforscher Markgraf Karl Alexander von Brandenburg-Ansbach
Johann Friedrich Ernst Albrecht 1752–1814 Arzt und Schriftsteller Grafenfamilie Manteuffel
Johann Hubertus 1752–1828 Chirurg und Stabsarzt, Mitglied des Josephinums Erzherzog Karl von Österreich-Teschen
Albrecht Daniel Thaer 1752–1828 Arzt und Begründer der Agrarwissenschaft König Georg III. des Vereinigten Königreichs
Johann Christian Stark der Ältere 1753–1811 Deutscher Gynäkologe und Psychiater Herzogin Anna Amalia von Braunschweig-Wolfenbüttel, Herzog Karl August von Sachsen-Weimar-Eisenach sowie Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller
Carl Ferdinand Suadicani 1753–1824 Schleswig-Holsteinischer Arzt und Irrenarzt Herzog Friedrich Christian von Augustenburg und Dänisches Königshaus
Justus Christian Loder 1753–1832 Anatom und Chirurg Zar Alexander I. von Russland
Christoph Friedrich Hellwag 1754–1835 Stadt- und Landphysikus von Eutin Großherzog Peter I. von Oldenburg
Bernhard Christoph Faust 1755–1842 Deutscher Mediziner und Begründer der Sonnenbaulehre Fürstin Juliane von Hessen-Philippsthal
Samuel Hahnemann 1755–1843 Begründer der Homöopathie Kaiserin Maria Theresia von Österreich und Herzog Ferdinand Friedrich von Anhalt-Köthen
Jean-Nicolas Corvisart 1755–1821 Französischer Mediziner Kaiser Napoleon Bonaparte
Johann Christian Reil 1759–1813 Medizinprofessor in Halle (Saale) und Berlin Johann Wolfgang von Goethe
Andreas Joseph von Stifft 1760–1836 Österreichischer Mediziner und Wiener Stadtphysicus Kaiser Franz II.
Georg von Wedekind 1761–1831 Arzt und Revolutionär, Mitbegründer der Mainzer Republik Kurfürst Friedrich Karl Joseph von Erthal
Christoph Wilhelm Hufeland 1762–1836 Vertreter des Vitalismus und Begründer der Makrobiotik königliche Familie von Friedrich Wilhelm III. von Preußen
Joachim Dietrich Brandis 1762–1846 Deutscher Arzt und Apotheker Königin von Dänemark Maria von Hessen-Kassel
Johann Valentin Hildenbrand 1763–1818 Österreichischer Mediziner Grafen von Mniszek
Leopold Anton Gölis 1764–1827 Österreichischer Kinderarzt und Sanitätsrat Kronprinz Napoleon Franz Bonaparte
Dominique Jean Larrey 1766–1842 Französischer Militärarzt und Chirurg Kaiser Napoleon Bonaparte
Johann Stieglitz 1767–1840 jüdisch-christlicher Direktor des Obermedizinalkollegiums Hannover Leibarzt der königlichen Familie in Hannover
Jean-Louis Alibert 1768–1837 Französischer Mediziner und Begründer der Dermatologie in Frankreich König Ludwig XVIII.
Astley Paston Cooper 1768–1841 Englischer Wundarzt und Chirurg König Georg IV. und Königin Viktoria
Christian Johann Klett 1770–1823 Stadtphysicus von Heilbronn Grafen von Erbach
Friedrich Ludwig Kreysig 1770–1839 Mediziner, Botaniker und Musikwissenschaftler König August von Sachsen
Johann Hermann Becker 1770–1848 Badearzt in Doberan Großherzogliche Familie von Mecklenburg
Friedrich August Lehr 1771–1834 Obermedizinalrat der Nassauischen Landesregierung Herzog Wilhelm I. von Nassau
Franz Wirer von Rettenbach 1771–1844 Professor an der Medizinischen Universität Wien und Rektor der Universität Wien Kaiser Franz Joseph I. von Österreich-Ungarn
Luigi Rolando 1773–1831 Italienischer Anatom und Physiologe Familie von König Vittorio Emanuele I.
Johann Nepomuk Rust 1775–1840 Geheimer Medizinalrat und Leiter der Charité König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen
Johann Malfatti 1775–1859 Italienisch-Österreichischer Mediziner Erzherzog Karl von Österreich-Teschen
Johann Heinrich Kopp 1777–1858 Arzt und Naturforscher, Gründer der Wettauer Gesellschaft für Naturkunde Kurfürsten von Hessen
Carl Bernhard Trinius 1778–1844 Arzt, Dichter und Botaniker Zar Alexander II. von Russland
Ludwig Friedrich von Froriep 1779–1847 Anatom, Chirurg und Verleger König Friedrich I. von Württemberg
Johann Nepomuk von Raimann 1780–1847 Österreichischer Mediziner und Pathologe Kaiser Franz II. und Kaiser Ferdinand I.
Carl Hohnbaum 1780–1855 Deutscher Arzt und Publizist Herzog Friedrich von Sachsen-Altenburg
Martin Hinrich Lichtenstein 1780–1857 Arzt, Forscher und Zoologe Leibarzt des Gouverneurs vom Kap der Guten Hoffnung
Philipp Franz von Walther 1782–1849 Chirurg und Augenarzt König Ludwig I. von Bayern
Ludwig Levin Jacobson 1783–1843 Dänisch-jüdischer Mediziner, Regimentschirurg Königliche Familie
David Ferdinand Koreff 1783–1851 Schriftsteller und Mediziner König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und Staatskanzler Karl August von Hardenberg
Friedrich Jäger von Jaxtthal 1784–1871 Österreichischer Augenarzt Fürst Klemens Wenzel Lothar von Metternich
Johann Nepomuk von Ringseis 1785–1880 Medizinprofessor in München Kronprinz Ludwig I. von Bayern
Johann Karl Ruppius 1786–1866 Anatomieprofessor in Gotha Herzog Friedrich von Sachsen-Altenburg
Franz Reisinger (Mediziner) 1787–1855 Chirurg und Hochschullehrer in Erlangen Kurfürst Clemens Wenzeslaus von Sachsen
Christian Friedrich von Stockmar 1787–1863 Militärarzt und Staatsmann Prinz Leopold von Coburg, dem späteren belgischen König
Ioannis Kolettis vor 1788–1847 Griechischer Politiker und Arzt Osmanischer Pascha Tepedelenli
Carl Gustav Carus 1789–1869 Gynäkologe, Pathologe, Psychologe, Maler und Naturphilosoph Könige Anton von Sachsen und Friedrich August II. von Sachsen
Wilhelm von Ludwig 1790–1865 Medizinprofessor in Tübingen, Spezialist für Pockenerkrankungen König Wilhelm I. von Württemberg
Louis Joseph Seutin 1793–1862 Belgischer Arzt und Chirurg König Leopold I. von Belgien
Johann Lukas Schönlein 1793–1864 deutscher Mediziner aus Bamberg König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen
John Polidori 1795–1821 Englischer Schriftsteller und Arzt Dichter Lord George Gordon Byron
John Milton Bernhisel 1799–1881 US-Amerikanischer Politiker und Mediziner Mormonenführer Joseph Smith
Harry von Haurowitz 1799–1882 Schiffsarzt und Generalinspekteur des Sanitätswesens der russischen Marine Großfürst Konstantin Nikolajewitsch Romanow

1800 bis 1899

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Clemens August Alertz 1800–1866 Militärchirurg in Bonn und Kreisphysikus in Aachen Papst Pius IX.
Friedrich Daniel Erhard 1800–1879 Gerichtsmediziner, Bezirks- und Badearzt Fürst Karl zu Leiningen
Dominic John Corrigan 1802–1880 Irischer Arzt Königin Viktoria
Franz Xaver von Gietl 1803–1888 Direktor des Städtischen Krankenhauses links der Isar, Typhus- und Choleraspezialist Kronprinz Maximilian II. Joseph von Bayern
Heinrich Gottfried Grimm 1804–1884 Preußischer Generalstabsarzt König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen und Wilhelm I. von Deutschland
Carl von Bloedau 1804–1886 Sonderhausener Chirurg und Geheimrat Fürst Günther Friedrich Carl II. (Schwarzburg-Sondershausen)
Josef von Wurzian 1806–1858 Österreichischer Militärarzt Feldmarschall Josef Wenzel Radetzky von Radetz
Gustav von Lauer 1808–1889 Preußischer Generalstabsarzt Kaiser Wilhelm I.
Josef von Löschner 1809–1888 Balneologe Kaiser Franz Josef I. von Österreich-Ungarn
Karl Ewald Hasse 1810–1902 Professor für Pathologie Graf Stroganow
Carl Gerster 1813–1892 Arzt, Homöopath und Mitbegründer des Deutschen Sängerbundes Fürst Carl von Löwenstein-Wertheim-Rosenberg
William Gull 1816–1890 britischer Mediziner, wurde verdächtigt, Jack the Ripper zu sein Leibarzt des englischen Königshauses
Edward Sieveking 1816–1904 Englischer Mediziner und Gründer eines Kinderkrankenhauses König Eduard VII. und Königin Viktoria
Wilhelm Griesinger 1817–1868 deutscher Psychiater und Internist König Abbas I. Pascha von Ägypten
Jakob Eduard Polak 1818–1891 Österreichischer Arzt und Ethnograph, Begründer einer modernen Medizin in Persien Schah Nāser ad-Dīn Schāh
Karl Aberle (Mediziner) 1818–1892 Österreichischer Mediziner und Mitbegründer des Museums Carolino-Augusteum und der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde Deutsche Kaiserin Karolina Augusta von Sachsen-Weimar-Eisenach
Felix von Niemeyer 1820–1871 Arzt und Gründer der Medizinischen Gesellschaft zu Magdeburg Württembergisches Königshaus
Friedrich Wilhelm Beneke 1824–1882 Professor für Anatomie und Pathologie in Marburg Großherzog von Oldenburg
Hugo Stöhr 1830–1901 Deutscher Frauen- und Badearzt Fürst Adolf von Löwenstein-Wertheim-Freudenberg
Gerhard Rohlfs 1831–1896 Arzt und Afrikaforscher Sultan Sidi Muhammad IV.
Sergei Petrowitsch Botkin 1832–1889 Russischer Arzt, Pionier auf dem Gebiet der medizinischen Praxis und Ausbildung in Russland Zaren Alexander II. und Alexander III. von Russland
Gustav Nachtigal 1834–1885 Afrikaforscher und Mediziner Beys am Hofe von Tunis
Alfred Fiedler 1835–1921 Pathologe und Internist, Leiter des Universitätsklinikums Dresden Sächsisches Königshaus
Emil Ludwig Schmidt 1837–1906 Anthropologe und Ethnologe Industrieller Alfred Krupp
Joseph Bell 1837–1911 Schottischer Kinderarzt, Chirurg und Militärarzt, Pionier der Forensik Königin Victoria
Samuel Siegfried Karl von Basch 1837–1905 Jüdischer Pathologe und Physiologe Erzherzog Maximilian I. von Mexiko
Ludwig Mayer (Arzt) 1839–1878 Chirurg und Ohrenfacharzt Herzog von Bayern
Eduard Albert 1841–1900 Böhmisch-Österreichischer Chirurg und Übersetzer Landespräsident Eduard Taaffe und Kaiser Franz Joseph I. von Österreich-Ungarn
Nuur ud-Din 1841–1914 Mediziner, Theologe und Khalifat ul-Massih Leibarzt der Maharajas
Vladan Đorđević 1844–1930 Serbischer Mediziner und Autor sowie Ministerpräsident seines Landes Fürst Milan I. von Serbien
Thomas Barlow 1845–1945 Britischer Professor für Kinderheilkunde und Innere Medizin Königin Viktoria, König Eduard VII. und Georg V.
Erwin Bälz 1849–1913 Internist und Anthropologe, Mitbegründer der modernen Medizin in Japan Kaiserliche Familie Japans
Ottmar von Angerer 1850–1918 Chirurg und Generalarzt Prinz Luitpold von Bayern und König Ludwig III. von Bayern
William A. Sturge 1850–1919 Englischer Arzt und Archäologe Königin Viktoria
Friedrich Martius 1850–1923 Deutscher Internist Großherzog Friedrich Wilhelm II. von Sachsen-Altenburg
Ernst Schweninger 1850–1924 Arzt und Medizinhistoriker Reichskanzler Otto von Bismarck
Themistocles Gluck 1853–1942 Deutsch-Rumänischer Chirurg König Karl I. von Rumänien
Axel Munthe 1857–1949 Schwedischer Arzt und Autor Königin Viktoria
Leonard Wood 1860–1927 Militärarzt und Generalgouverneur der Philippinen US-Präsidenten Grover Cleveland und William McKinley
Victor Eisenmenger 1864–1932 Österreichischer Mediziner Kaiser Franz Joseph I. von Österreich-Ungarn
Jewgeni Sergejewitsch Botkin 1865–1918 Russischer Mediziner, Spezialist für Hämophilie. Wurde mit der Zarenfamilie umgebracht Zar Nikolaus II. von Russland und seine Familie
Emil Klein 1873–1950 Deutsch-Österreichischer Internist und Mitbegründer der wissenschaftlichen Erforschung von Naturheilverfahren Reichskanzler Otto von Bismarck
Paul Sotier 1876–1950 Deutscher Mediziner und Sanitätsrat Kaiser Wilhelm II. von Deutschland in seinem Exil in Doorn
Cary Travers Grayson 1878–1939 Amerikanischer Konteradmiral und Sanitätsarzt Präsidenten Theodore Roosevelt, William Howard Taft und Woodrow Wilson
Charles Wilson, 1. Baron Moran 1882–1977 Britischer Mediziner und Präsident des Royal College of Physicians of Edinburgh Premierminister Sir Winston Churchill
Theo Morell 1886–1948 Urologe Führer und Reichskanzler Adolf Hitler
Carltheo Zeitschel 1893–1945 Arzt, Nationalsozialist und Diplomat Kaiser Wilhelm II. von Deutschland im Doorner Exil
Karl Gebhardt 1897–1948 Freikorpskämpfer und Chirurg Reichsminister Heinrich Himmler
Max Schur 1897–1969 Ukrainischer Arzt und Psychoanalytiker Sigmund Freud
José María Cañadas Bueno 1897–1975 Spanischer Gynäkologe und Anatom Prinz Albert I. von Monaco
Felix Kersten 1898–1960 Mediziner und Masseur Reichs-SS-Führer Heinrich Himmler

ab 1900

Name des Leibarztes * – † Stellung Betreute Person(en)
Li Zhisui 1920–1995 Arzt und Mao-Biograph Chinesischer Staatspräsident Mao Tse Tung
Tendzin Chödrag 1922–2001 Tibetischer Arzt und Autor 14. Dalai Lama
Renato Buzzonetti * 1924 Direktor für Gesundheit und Hygiene des Staates der Vatikanstadt Papst Johannes Paul II.
Alfred Bonnici * 1934 Maltesischer Mediziner, Politiker der Nationalist Party Premierminister George Borġ Olivier
Tom Waddell 1937–1987 US-amerikanischer Arzt, Olympiateilnehmer und Aktivist für die schwul-lesbische Gleichberechtigung Saudische Königsfamilie
Ibrahim Abdel Sattar al-Basri * 1942 Arzt; nach Saddams Tod auch Politiker und Parteigründer Irakischer Staatspräsident Saddam Hussein
Conrad Murray * 1953 US-Amerikanischer Kardiologe Popsänger Michael Jackson
Gurbanguly Berdimuhamedow * 1957 Turkmenischer Zahnarzt und Politiker, Staats- und Regierungschef von Turkmenistan Staatschef Saparmyrat Nyýazow

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leibarzt — Ein Leibarzt (Alt Griechisch: ἀρχιατρός (archiatros) „Chefarzt“, [zusammengesetzt aus ἀρχή (Archae) und ἰατρός (iatros)], Lateinisch: Archiater; Mittelhochdeutsch: Liparzet) ist ein Mediziner, der im Dienste einer hochgestellten Persönlichkeit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Medizingeschichte — ist die Lehre von den historischen Entwicklungen der Medizin, einschließlich der Biografien von Personen, die Einfluss auf die Medizin ihrer Zeit ausübten. Sie nutzt die Methoden der allgemeinen Geschichtswissenschaft und will das Bewusstsein… …   Deutsch Wikipedia

  • Archiater — Homer, ein Arzt (archiater) und der Gott Mercurius. Mittelalterliche Kopie einer spätantiken Vorlage (Medicina antiqua, um 1250 Archiatros (griechisch ἀρχιατρός „Chefarzt“), lateinische Form Archiater, war die antike Bezeichnung für leitende …   Deutsch Wikipedia

  • Arzt — Ärzte behandeln einen Trauma Patienten Ein Arzt oder eine Ärztin (von altgriechisch ἀρχίατρος [arkʰí̯atros] „der Oberheiler, Leibarzt“ (zusammengesetzt aus ἀρχή [ …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”