Edward deGraffenried

Edward deGraffenried (* 30. Juni 1899 in Eutlaw, Greene County, Alabama; † 5. November 1974 in Tuscaloosa, Alabama) war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt und Politiker (Demokratische Partei).

Werdegang

Edward deGraffenried graduierte 1917 an der Militärakademie in Gulfport (Mississippi). Ferner diente er während des ersten Weltkrieges als Private in der US-Army. Er wurde am 5. Dezember 1918 bei Camp Pike in Arkansas entlassen. Dann ging er auf die juristische Fakultät der University of Alabama in Tuscaloosa, wo er 1921 seinen Abschluss machte. Seine Zulassung als Anwalt bekam er in Juni 1921 und fing dann in Tuscaloosa an zu praktizieren. Er war von 1927 bis 1934 und noch einmal von 1943 bis 1947 als Solicitor am 6. Gerichtsbezirk von Alabama tätig. Bei seinen Wiederwahlversuchen 1934 und 1938 in das Amt erlitt er beide Male eine Niederlage. Er kandidierte 1946 erfolglos um eine demokratische Nominierung für den 80. US-Kongress, wurde aber dann in den 81. US-Kongress gewählt und in den 82. US-Kongress wiedergewählt. Bei seinem zweiten Wiederwahlversuch 1952 in den 83. US-Kongress erlitt er eine Niederlage. Er war im US-Repräsentantenhaus vom 3. Januar 1949 bis zum 3. Januar 1953 tätig. Danach ging er seiner Tätigkeit als Anwalt nach, die er bis zu seiner Pensionierung kurz vor seinem Tod ausübte. Er wurde auf dem Evergreen Cemetery beigesetzt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Edward deGraffenried — (June 30, 1899 November 5, 1974) was a U.S. Representative from Alabama.Born in Eutlw, Alabama, Degraffenried graduated from Gulf Coast Military Academy, Gulfport, Mississippi, in 1917. During the First World War served as a private in the United …   Wikipedia

  • Edward B. Almon — Edward Berton Almon (* 18. April 1860 nahe Moulton, Lawrence County, Alabama; † 22. Juni 1933 in Washington, D.C.) war ein US amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker (Demokratische Partei). Werdegang Edward Berton Almon besuchte die… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Mitglieder des US-Repräsentantenhauses aus Alabama — Jo Bonner, derzeitiger Vertreter des ersten Kongresswahlbezirks von Alabama …   Deutsch Wikipedia

  • List of people from Birmingham, Alabama — This is a list of individuals who are natives of, or are notable in association with the city of Birmingham, Alabama.Academia*Roland Frye, scholar *Carol Garrison, president of UABArts Literature* John Beecher, activist poet * Allen Barra,… …   Wikipedia

  • National Register of Historic Places listings in Chatham County, North Carolina — Map of all coordinates from Google Map of all coordinates from Bing …   Wikipedia

  • National Register of Historic Places listings in Craven County, North Carolina — Map of all coordinates from Google Map of all coordinates from Bing …   Wikipedia

  • Electoral history of George Wallace — Electoral history of George Wallace, 48th Governor of Alabama (1963 1967, 1971 1979, 1983 1987), 1968 American Independent Party Presidential nominee and candidate for 1964, 1972 and 1976 Democraticn Party presidential nominationDemocratic… …   Wikipedia

  • Cumberland School of Law — Cumberland Law School is unrelated to the University of the Cumberlands in Williamsburg, Kentucky, and is no longer a a part of Cumberland University In Lebanon, Tennessee. Cumberland School of Law Established July 29, 1847 Sch …   Wikipedia

  • James E. Cobb — James Edward Cobb (* 5. Oktober 1835 in Thomaston, Upson County, Georgia; † 2. Juni 1903 in East Las Vegas, San Miguel County, New Mexico) war ein US amerikanischer Rechtsanwalt, Richter und Politiker (Demokratische Partei). Werdegang James… …   Deutsch Wikipedia

  • Joseph Wheeler — (* 10. September 1836 in Augusta, Georgia; † 25. Januar 1906 in Brooklyn) war ein General der Konföderierten im Amerikanischen Bürgerkrieg und Abgeordneter im US Repräsent …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”