William Winter Payne

William Winter Payne (* 2. Januar 1807 bei Warrenton, Fauquier County, Virginia; † 2. September 1874 in Warrenton, Virginia) war ein US-amerikanischer Politiker (Demokratische Partei).

Werdegang

William Winter Payne schloss seine Vorbereitungsstudien ab und studierte die Rechtswissenschaften, praktizierte jedoch niemals als Jurist. Er zog 1825 in das Franklin County in Alabama, wo er sich mit landwirtschaftlichen Tätigkeiten beschäftigte. Ferner entschied er sich, eine politische Laufbahn zu verfolgen, als er 1831 Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Alabama wurde. Danach zog er in das Sumter County. In der Folge war er zwischen 1834 und 1838 sowie noch einmal 1840 Mitglied des Repräsentantenhauses von Alabama. Während dieser Zeit bewarb er sich 1839 erfolglos um einen Sitz im Senat von Alabama.

Payne wurde in den 27. US-Kongress gewählt und in die zwei nachfolgenden US-Kongresse wiedergewählt. Er war dort vom 4. März 1841 bis zum 3. März 1847 tätig. Während dieser Zeit führte er den Vorsitz im Committee on Elections (28. US-Kongress). Bei seinem dritten Wiederwahlversuch 1846 in den 30. US-Kongress erlitt er eine Niederlage. Nach Ablauf seiner Amtszeit kehrte er dann 1847 nach Virginia zurück, wo er nahe Warrenton wieder landwirtschaftlichen Tätigkeiten nachging. Ferner hatte er 1859 den Vorsitz beim Parteitag der Demokraten in Alabama.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • William Winter Payne — (January 2, 1807 September 2, 1874) was a U.S. Representative from Alabama.Born at Granville, near Warrenton, Virginia, Payne completed preparatory studies.He studied law but never practiced.He moved to Franklin County, Alabama, in 1825 and… …   Wikipedia

  • William Porter Payne — William Porter Billy Payne (born October 13, 1947) was named president and chief executive officer of the Atlanta Committee for the Olympic Games (ACOG).Early LifeBorn in Athens, Georgia, Payne received his Bachelor of Arts (B.A.) with honors in… …   Wikipedia

  • William Winter — may refer to:*William Winter (author) (1836–1917), American drama critic and author *William Winter (chess player) (1898–1955), British chess player *William Winter (politician) (b. 1923), Governor of Mississippi (1980–1984) *William Winter… …   Wikipedia

  • William Payne (disambiguation) — William Payne may be:* William H. F. Payne, a general in the American Civil War * William Payne, the English painter. * William Winter Payne, a U.S. Representative from Alabama. * William Edward Payne, Alberta MLA 1979 1993. * William Ernest… …   Wikipedia

  • Payne — ist der Familienname folgender Personen: Albert Henry Payne (1812–1902), englischer Maler und Illustrator Alexander Payne (* 1961), amerikanischer Filmregisseur Allen Payne (* 1968), amerikanischer Schauspieler Anthony Payne (* 1936), britischer… …   Deutsch Wikipedia

  • William Collins Whitney — William C. Whitney in seinem Büro William Collins Whitney (* 5. Juli 1841 in Conway, Franklin County, Massachusetts; † 2. Februar 1904 in New York City) war ein politischer Führer in den Vereinigten Staaten, sowie Finanzier und Gründer der… …   Deutsch Wikipedia

  • William Henry Harrison — For other people named William Harrison, see William Harrison (disambiguation). William Henry Harrison Harrison in a copy of an 1841 daguerreotype portrait by Moore and Ward the first photograph ever taken of a U.S. President …   Wikipedia

  • William McKinley — This article is about the 25th President of the United States. For other people with the same name, see William McKinley (disambiguation). William McKinley 25th President of the United States In office …   Wikipedia

  • David L. Payne — Born December 30, 1836 (1836 12 30) Grant County, Indiana Di …   Wikipedia

  • Shakespeare, William — (baptized April 26, 1564, Stratford upon Avon, Warwickshire, Eng. died April 23, 1616, Stratford upon Avon) British poet and playwright, often considered the greatest writer in world literature. He spent his early life in Stratford upon Avon,… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”